INTERKULTURELLER BIOLADEN! Politische KRÄUTER!

BIOEULE – BUNTNESSEL- www.buntnessel.de/default.htm   – PARANEUA – PROPARACELSUS, mehr als der gewisse ‚Celsus’!

 

Gerettet ist das edle Glied
der Geisterwelt vom Bösen:
Wer immer strebend sich bemüht,
den können wir erlösen!“

 

 

www.buntnessel.de/rudolfsteinerfueraristokratiedesgeisteseinenichtnurweihnachtlichebetrachtung23.htm

 

 

Kluge Jungfrauen nicht nur vom Straßburger St. Peter- und Pauls-Portal können auch trotz gehackter? Computerfunktionen (leider streikt momentan die Scanner-Funktion) kreativ mit neuen Medien umgehen! Hier ältere, immer noch aktuelle Mitteilungen aus Bioeules ‚Licht in Finsternissen’ für Umsetzung des weiter aktuellen zukunfstfähigen Johannes-Evangeliums:

www.buntnessel.de/lichtfinsternisfrauenchiemseelorsch23.htm

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’? Ismaning – Germering – München-Forstenried, Miesbach u.a.m.?):) www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

 

 

München-Forstenried, Elternhaus, Karl-Valentin-Str. 25   www.buntnessel.de/elternhaus.htm

Leider halten sich die neuen Besitzer nicht an die vertragliche Abmachung, den Grundriss

des Hauses einzuhalten. Hier wird es wahrscheinlich leider zu Folgen rechtlicher Art kommen!

 

www.buntnessel.de/indexwarschomalimoktober09.htm

www.buntnessel.de/stephanus.htm

 

www.buntnessel.de/arbatel.htm

 

 

 

 

 

www.google.de/search?hl=de&q=gerettet+ist+das+edle+glied+der+geisterwelt+vom+b%C3%B6sen+gral&btnG=Suche&meta=&aq=f&oq=

Gerettet ist das edle Glied
der Geisterwelt vom Bösen:
Wer immer strebend sich bemüht,
den können wir erlösen!“

 

 

 

www.buntnessel.de/stephanus.htm

 

 

Patienten in einem südbayrischen Krankenhaus:

 

Bei Pilzen in der Lunge Brennessel- und Hafertinktur?

 

Bei Darmfistel Einsatz von  Eichenrindentinktur ?

 

 

Dies ist der Cache von Google von http://www.ralf-schwart.de/Mithra.html. Es handelt sich dabei um ein Abbild der Seite, wie diese am 12. Dez. 2009 03:34:07 GMT angezeigt wurde. Die aktuelle Seite sieht mittlerweile eventuell anders aus. Weitere Informationen

Nur-Text-Version

Diese Suchbegriffe sind markiert: papst versuchte später karl martell kriegszug gegen ihn bedrohenden langobarden überreden franke wegen deren bündnistreue kampf araber ablehnte Diese Begriffe erscheinen nur in Links, die auf diese Seite verweisen: gegen  

 

 

Dies ist der Cache von Google von http://www.e-latein.de/phpBB/viewtopic.php?f=21&t=26709. Es handelt sich dabei um ein Abbild der Seite, wie diese am 3. Dez. 2009 05:41:35 GMT angezeigt wurde. Die aktuelle Seite sieht mittlerweile eventuell anders aus. Weitere Informationen

Nur-Text-Version

Diese Suchbegriffe sind markiert: μν ον τ τν σοήβων θνοσ διήκει γρ π το  

 

 

μέγιστον
μ
ν ον τ τν Σοήβων θνος· διήκει γρ π το
ήνου μέχρι το λβιος· μέρος δέ τι ατν κα πέραν
το
λβιος νέμεται, καθάπερ ρμόνδοροι κα Λαγκό-
βαρδοι· νυν
δ κα τελέως ες τν περαίαν οτοί γε
κπεπτώκασι φεύγοντες.[/unicode]

 

1.                 Strabo

.Riesengroß ist also der Stamm der Sueben, reicht er doch vom Rhein bis zur Elbe, und ein Teil von ihnen siedelt auch jenseits der Elbe, so die Hermunduren ...
www.clades-variana.com/strabo.htm - Im Cache

An die Flussanwohner schließen sich die anderen Stämme zwischen Rhein und Elbe an, die etwa parallel mit dem Rhein zum Ozean fließt und ein nicht geringeres Gebiet durchmisst als er. Dazwischen gibt es weitere schiffbare Flüsse unter ihnen die Ems, auf der Drusus mit seiner Flotte die Brukterer besiegte...   .Riesengroß ist also der Stamm der Sueben, reicht er doch vom Rhein bis zur Elbe, und ein Teil von ihnen siedelt auch jenseits der Elbe, so die Hermunduren und die Langobarden; jetzt sind diese sogar vollständig auf das gegenüberliegende Ufer flüchtend vertrieben. Andere schwächere germanische Stämme sind die Cherusker, Chatten, Gamabiver und Chattuarier sowie am Ozean die Sugambrer, Chauber, Brukterer, Kimbern, die Chauken, Kaulker, Kampsianer und viele andere. Parallel mit der Ems ziehen die Flüsse Weser und Lippe, die vom Rhein gegen sechshundert Stadien (etwa 120 Kilometer) entfernt ist und durch das Gebiet der kleinen Brukterer fließt.

Es gibt auch einen Fluss Saale: zwischen ihnen starb Drusus Germanicus, wie er erfolgreich Krieg führte. Er unterwarf nicht nur die meisten dieser Völker, sondern auch die der Küste vorgelagerten Inseln, zu denen auch Byrchanis gehört, das er erst nach Belagerung einnahm. Bekannt wurden diese Völker, wie sie gegen die Römer Krieg führten, dann sich ergaben und wieder abfielen oder auch ihre Wohnsitze verließen. Es wären auch noch mehr bekannt geworden, wenn Augustus seinen Feldherrn erlaubt hätte, die Elbe zu überschreiten, wie sie den dorthin auswandernden Stämmen nachrücken wollten. Aber er hielt die Führung des Krieges, der ihn gerade beschäftigte für leichter, wenn er die Völker jenseits der Elbe in Ruhe ließe und nicht zu gemeinsamer Feindschaft reize.

Strabon

Der Grieche Strabo (Strabon) (63v Chr.- etwa 20n Chr.) war ein weit gereister Geograph der seine Erforschungen in 17 Büchern verfasste, die uns zum größten Teil erhalten sind. Die Endfassung dieser Passagen wurde nach dem Triumphzug des Germanicus im Jahr 17 und vor dem Tode des Arminius im Jahr 19 nach Christus verfasst.

Es begannen mit dem Kriege die Sugambrer …’

 

1.                 Österreicher, Jugoslawe oder Kroate? (Panorama, NZZ Online)

War Rudolf Steiner nun ein Österreicher, ein Jugoslawe, ein Kroate oder, wie es der lokale Tourismus-Promotor am liebsten hätte, ein Rand-Pannonier? ...
www.nzz.ch/.../oesterreicher_jugoslawe_oder_kroate_1.540119.html

 

 

 

 

Bioeule hat sich gerüstet gegen ‚Medien’-Schweine-Neue-Grippe!

Ja Sie lesen richtig: ‚wie bitte’?

Gegen Schweinegrippe-Husten Veilchentinktur hilft vielleicht am besten?

Und der Infekt?

mit Karls des Großen ‚Radix-Carlina’ weicht bestimmt?

Und als Abschluss der Behandlung:

Agrimonia-Odermenning-Heil-aller-Welt-Tinktur (alles selbst angesetzt!) bringt Ihnen Wandlung!

 

 

www.buntnessel.de/tetragrammwiki23.htm

 

 

‚Ich war dabei!’   Mystik im Advent?

 

*Es gibt ein merkwürdiges Wort des großen Mystikers Jakob Böhme: In ‚Mysterium magnum oder Erklärung über das erste Buch Mosis’ (1623), 18.Kap.: ‚Ich weiß, dass der Sophist mich allhie tadeln und mir es für ein unmögliches Wissen ausschreien wird, dieweil ich nicht sei dabei gewesen,

und es selber gesehen. Dem sei gesaget, dass ich in meiner Seelen- und Lebensessenz, da ich noch nicht Ich war, sondern da ich Adams Essenz war, bin ja dabei gewesen, und meine Herrlichkeit in Adam selber verscherzet habe. Weil mir sie aber Christus hat wiedergebracht, so sehe ich im Geiste Christi, was ich im Paradeis gewesen bin, und was ich in der Sünde worden bin, und was ich wieder werden soll; und uns soll Niemand für unwissend ausschreien, denn ob ichs wohl nicht weiß, so weiß es aber Christus in mir, aus welcher Wissenschaft ich schreiben soll.’ (Jakob Böhmes sämtl. Werke, herausg. V.K.W.Schiebler, 5.Bd.,Leipzig 1843, S.94). Zitiert von Rudolf Steiner in GA 112, S. 27, Anm. 27, ‚Das Johannes-Evangelium im Verhältnis zu den drei anderen Evangelien, besonders zu dem Lukas-Evangelium, 1975 (ISBN 3-7274-1120-1), Zweiter Vortrag, Kassel, 25, Juni 1909, erste Seite!*

 

Sternrune * www.buntnessel.de/merkdirsfei.htm

 

 

 

 

 

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’ in Miesbach, Ismaning Germering anderswo?) www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

Gelobt sei, was gehackt wird!

 

www.buntnessel.de/dasbescheideneveilchenkoenntedenmedienschweinegrippehustenheilen23.htm

www.buntnessel.de/puppenstubenadvent23.htm

 

www.buntnessel.de/informationfuerschweinegrippler23.htm

www.buntnessel.de/schweinegripplerindexfund15dez09.htm

www.buntnessel.de/richardkueblerbioeule23.htm

Arzt und Brüder ohne Gewissen?

www.buntnessel.de/forstenriedbioeule.htm

 

 

 

www.buntnessel.de/hopfenzapfenschuetzenihrebuecher.htm

www.buntnessel.de/unwissenheitschwaecht23.htm

 

 

 

In Tante Marthas Verzeichnis!

Persönliche Seiten
in
Tante Marthas Verzeichnis



Start / Gesellschaft / Religion und Spiritualität / Esoterik / Anthroposophie / Persönliche Seiten

“Individualismus ist einer der philosophischen Grundzüge der Anthroposophie. So ist es nicht verwunderlich, dass Anthroposophie weniger durch Ihre Institutionen als durch das
individuelle Engagement und die Erkenntnisbemühungen einzelner Menschen lebt. Diesen wichtigen, persönlichen Zugängen und Ausprägungen der Anthroposophie ist diese Kategorie gewidmet.“


Treffer in
Tante Marthas Verzeichnis:

Bioeule    

 


Persönliche Seiten mit spontanen Meinungen zum Zeitgeschehen.

Links neu ins Adressen-Feld eingeben, da mein Quelltext im Netz verhunzt wird:

 

 

www.buntnessel.de/indexrefus46.htm

 

 

Haben Sie auch keine Freude am EU-Kropf?

Sollen wir eine Volksabstimmung wie die Schweizer zum Thema ‚Minarette’

starten,  – wie man sie auch den Schlesiern nach Meinung Rudolf Steiners (vor der Annektierung durch Adolf Hitler) zugestehen hätte sollen!?

www.buntnessel.de/eukropf.htm

www.buntnessel.de/wow.htm

 

1.                 Das Jahrhundert der "ethnischen Saeuberungen" II

Allein die sich durch unsere Zivilisationswüste tastende, suchende, im Dialog befindliche Individualität kann heute den »Fluch der Völker« lösen. ...
www.celtoslavica.de/bibliothek/sauberungen2.html

 

 

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:) www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

Gelobt sei, was gehackt wird!

 

 

‚Die Verfolgungen sowie das böswillige Vernichten der alten Überlieferungen müssen aber für den Wahrheitssucher von heute

Keinerlei Hindernisse darstellen: Daraus folgt das allerhöchste und größte

Geheimnis, nämlich dass man eine verlorene Kunst, die mit und bei einigen Menschen abgestorben, begraben und verfault ist - wie die dieser Dinge Unkundigen sagen-, wiederum bekommen und ans Licht (der Gegenwart) fördern kann.

Wenn wir unser reinstes Denken und unseren Glauben auf die verlorene Weisheit richten, dann naht sie uns im Schlaf: Desgleichen ist auch in der Arznei vieles auf diese Weise gefunden worden, wodurch viele Künste (vor ihrem Verfall) erlöst worden sind. Es sind auch viele Schätze und

Dergleichen viele andere verborgene und seltsame Dinge gefunden worden.

Träume, durch die wir lernen können, sind für Paracelsus Botschaften, die von Gott selbst angefertigt und uns gesandt werden. Sie sind nichts anderes als Engel und dienstbare Geister. Die geistigen Kräfte, die im Schlaf wirksam sind, können uns aber all diese Wunder nur deshalb offenbaren, weil sie in unsere, Geist schon von vorneherein enthalten sind: Was oft geschehen ist, und die Arcana (die wunderbar wirkenden Heilmittel beweisen es, dass Geister die Künste gelehrt haben, vielleicht Engel. Nun ist ihr Lehren nichts anders gewesen als nur so, was ein Lehrmeister in ein Kind hineintreibt, was vorher in diesem (unbewußt) schon gewesen ist.

Es gibt darum für Paracelsus auf der weiten Welt keine toten oder geistig armen Landstriche. Ist ein Tal weit von den Zentren der Zivilisation gelegen, so bietet es dafür andere Vorteile. Man hat an diesen abgeschiedenen Plätzen viel mehr Muße, in sich zu gehen und die Weisheit zu suchen.’

Sergius Golowin: Paracelsus, Mediziner – Heiler – Philosoph, München 1993,

ISBN 3-8112-1576-0, Lizenzausgabe für Gondrom Verlag GmbH, S.129-130

 

Leider sind die späteren Golowin-Bücher nicht mehr so überzeugend!

Gruß Elisabeth Jacobi, Miesbach

 

1.                 Der Weg in den Wirren der Gegenwart

Also fache man zu einem neuen. Leben die gelähmten religiösen Gefühle, die lässig gewordenen geistigen Mächte an. - Man kann nicht leugnen, dass aus ...
anthroposophie.byu.edu/aufsaetze/s136.pdf

2.                 bioeule im fache religion - Google-Suche

Von Volkskunst - und auch Religion getilgt sind bald die Spuren - In Limburg atmet ... Also fache man zu einem neuen Leben die gelähmten religiösen Gefühle, ...
www.bioeule.de/bioeuleimfachereligion.htm

 

 

www.buntnessel.de/auchlesenswert.htm

www.buntnessel.de/auchlesenswert23.htm

 

 

www.buntnessel.de/gedankenfrischohnestrich.htm

Novalis: Europa oder die Christenheit?

Frankreich verficht einen weltlichen Protestantismus. Sollten auch weltliche Jesuiten nun entstehn, und die Geschichte der letzten Jahrhunderte erneuert werden? Soll die Revolution die französische bleiben, wie die Reformation die lutherische war? Soll der Protestantismus abermals widernatürlicherweise als revolutionäre Regierung fixiert werden? Sollen Buchstaben Buchstaben Platz machen? Sucht ihr den Keim des Verderbens auch in der alten Einrichtung, dem alten Geiste, und glaubt euch auf eine bessere Einrichtung, einen bessern Geist zu verstehn? O! daß der Geist der Geister euch erfüllte, und ihr abließet von diesem törichten Bestreben, die Geschichte und die Menschheit zu modeln, und eure Richtung ihr zu geben. Ist sie nicht selbständig, nicht eigenmächtig, so gut wie unendlich liebenswert und weissagend? Sie zu studieren, ihr nachzugehn, von ihr zu lernen, mit ihr gleichen Schritt zu halten, gläubig ihren Verheißungen und Winken zu folgen — daran denkt keiner.

 

‚Jeder kann Jesuit sein’?! Wir sollten es nicht wollen! Gruß Weishaupt aus der Theresienstr. 23  (Ingolstadt), in deren Hinterhof jetzt eine Synagoge ihre Bleibe fand. Zu Weishaupt finden Sie keinen Hinweis mehr, nur in einem der Stadtführer!

Templer und ‚Illuminaten’ sind Pythagoraeer besonderen Eyfers! www.buntnessel.de/templereyfer.jpg

(‚Mit ganz besonderem Eyfer’, Druckerzeugnis der Druckerei Bommer, Miesbach)

Mit ganz sonderbarem Ruhm und Eyfer. von Norbert Hierl-Deronco von Krailing

 

www.buntnessel.de/chamaeleon.htm

www.buntnessel.de/alptraum.htm

 

www.buntnessel.de/eukropf.htm

www.buntnessel.de/wow.htm

www.buntnessel.de/indexwow.htm

 

 

 

1.                 INTERKULTURELLER BIOLADEN

Politische KRÄUTER! www.buntnessel.de/hoppla.htm  Hoppla, wo sind Sie denn hier gelandet!? www.buntnessel.de/kloeppelngegenfrust23.htm  ...
www.paraneua666.de/ - Im Cache

 

www.buntnessel.de/bioeuleheultiminternet23.htm

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:) www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

 

 

www.bioeule.de/indexss.htm

 

www.buntnessel.de/kuckuckbioeule.htm

www.buntnessel.de/moscheenprojektplanungundihrehelferausrom13.htm

 

 

 

 

 

 

1.                   Paracelsus

Gott ist der Wahrheit Ursprung. Darum steht sie um ihn wie die Blätter am Baum um den Baum. Wo nun nicht Wahrheit gebraucht wird, da ist Gott nicht. ...
www.philos-website.de/autoren/paracelsus_g.htm
- Im Cache - Ähnlich

 

www.buntnessel.de/weihnachtenga97seite77rudolfsteiner23.htm

 

 

 

www.buntnessel.de/mehralsboeseelf.htm

 

www.buntnessel.de/undwennkrebsgarkeinekrankheitwaeresonderneinabwehrmechanismusmitwalnussblaetternundleberentgigtungzusteuern23.htm

 

www.buntnessel.de/krebsbioeule.htm

www.buntnessel.de/kernseifekrebs.htm

www.buntnessel.de/odermenninggegenkrebs23.htm

 

 

 

 

www.buntnessel.de/paraneuamehralsneuigkeitenproparacelsusbioeule23.htm

www.buntnessel.de/hoppla.htm   Hoppla, wo sind Sie denn hier gelandet!?

www.buntnessel.de/index.htm

www.buntnessel.de/default.htm

www.buntnessel.de/top.jpg

www.buntnessel.de/sozialheute23.jpg

www.buntnessel.de/topinfobioeule.htm

www.buntnessel.de/rating5bioeule23.htm

 

2.                 INTERKULTURELLER BIOLADEN

Politische KRÄUTER! www.buntnessel.de/hoppla.htm Hoppla, wo sind Sie denn hier gelandet!? www.buntnessel.de/kloeppelngegenfrust23.htm ...
www.paraneua666.de/ - Im Cache

 

www.buntnessel.de/bioeuleheultiminternet23.htm

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:) www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

 

 

 

 

Miesbach, den 8. Dezember 2009

 

www.buntnessel.de/fuereingutgesicht.htm

www.buntnessel.de/unwissenheitschwaecht23.htm

www.buntnessel.de/jesuitenweinraute.htm

 

 

www.buntnessel.de/bioeuleheultiminternet23.htm

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:) www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

 

www.buntnessel.de/kopftuchminarett13bioeulefragtgoogle23.htm

 

Ich halt’ es mit dem Stephanus: Politisierter Tempel bringt Verdruß!

www.buntnessel.de/stephanus.htm   Rede des Stephanus in der Apostelgeschichte von Lukas!

 

 

 

 

 

Wer begann eigentlich in ‚Rom’ mit dem ‚Holocaust’?

Dies ist der Cache von Google von http://wiki.zum.de/Wanderjahre_in_Italien/Juden_in_Rom. Es handelt sich dabei um ein Abbild der Seite, wie diese am 25. Nov. 2009 07:07:01 GMT angezeigt wurde. Die aktuelle Seite sieht mittlerweile eventuell anders aus. Weitere Informationen

Nur-Text-Version

Diese Suchbegriffe sind markiert: juden rom  

Inhaltsverzeichnis

[Verbergen]

Allgemeine Situation der Juden in Rom

Solange nach dem Untergang der römischen Herrschaft noch der Senat, also eine bloß bürgerliche Behörde, das Regiment der Stadt führte, mochten die Hebräer sich eines besseren Loses zu erfreuen haben; aber mit der Herrschaft der Päpste waren sie dem Fanatismus preisgegeben, welcher sich nach und nach bis zu einer durch das Gesetz geregelten Barbarei steigerte. Doch war in den ersten Jahrhunderten des Mittelalters der Judenhaß noch nicht so groß, daß man die Hebräer als den Auswurf der Menschheit hätte betrachten und behandeln mögen. Auch gab es manchen Papst, der sie menschenfreundlich in Schutz nahm. Selbst noch zur Zeit Alexanders III. (1159-1185) lebten in Rom freie und angesehene Juden, zumal reiche Ärzte von großem Ruf. Benjamin von Tudela erzählt, daß er damals gegen 200 Juden in Rom gefunden habe, angesehene Männer, und keinem tributbar, worunter der Papst seine Diener habe. «Dort findet man», so sagt er, «sehr weise Leute, von denen der erste der große Rabbi Daniel, und Rabbi Dehiel des Papstes Minister sei, ein schöner Jüngling, klug und weise, der am Hof Alexanders aus und ein geht.»

Noch merkwürdiger ist, daß der Gegenpapst Aneklet II. (gest. 1138), Pier Leone, eines getauften Juden Enkel war. Sein Geschlecht spielte in Rom als eine der angesehensten Patrizierfamilien eine glänzende Rolle, und durch lange Jahrhunderte. [...]

Und bis ins 16. Jahrhundert finden sich jüdische Leibärzte im Vatikan trotz aller Bannbullen dieses oder jenes judenfeindlichen Papstes. Als Orientalen, als Verwandte der Araber standen die Juden überhaupt in aller Welt, auch bei Fürsten und Kaisern, im höchsten Ansehen ärztlicher Wissenschaft. Samuel Sarfadi, ein spanischer Rabbiner, war Leos X. Arzt, ein grundgelehrter und beredter Mann. Natürlich fiel ein Schimmer der päpstlichen Gnade, wenn sich der jüdische Arzt ihrer erfreute, auch auf das Judenvolk in Trastevere zurück. Aber bei der Natur des kirchlichen Regiments, welches persönlich ist, sah die römische Judenschaft ihr Los lediglich vom Charakter der jeweiligen Päpste abhängen, und diese wechselnde Behandlungsweise hielt sie in beständiger Aufregung, nährte oder erschlug ihre Hoffnung und gab sie einem fast gesetzlosen Zustande preis.[1] Es hatten schon viele Konzilien im frühesten Mittelalter die Trennung der Juden von den Christen anbefohlen und ihnen ein Schandabzeichen zu tragen auferlegt; dies Gebot erneute Innocenz III. im Jahre 1215, ebenso andere Päpste. Solche Edikte umgingen die Juden meistens, oder sie kauften sich davon los. Bald auch stieß ein gnädiger Papst um, was ein feindlicher verordnet hatte. Johann XXII. hatte die Juden verfolgt, endlich auch ihren Talmud untersagt und öffentlich verbrennen lassen. Innocenz VII. dagegen war ihnen gnädig, und am meisten schützte sie Martin V., ein Römer von Geburt. Er gewährte ihnen wieder das Privilegium, Ärzte sein zu können, [...]

Entwürdigende Behandlung der Juden

Für diese karnevalischen Spiele auf der Piazza Navona, am Hügel Testaccio und auf dem Corso hatte sich nach und nach die Sitte festgestellt, die Juden zur Volksbelustigung zu mißbrauchen. Nicht allein mußten sie sich der Entehrung unterwerfen, einen Trupp ihrer Ältesten, in Jacken oder Wämser gekleidet, der Kavalkade der Senatoren voranschreiten zu lassen, wenn diese den Corsozug eröffneten, sondern sie selbst mußten zur Schau rennen. Paul II., ein Venezianer, war es, welcher im festlich begangenen Friedensjahr 1468 den Römern zuerst die Corso-Rennschauspiele zum besten gab und auch die Juden öffentlich rennen ließ. Noch heute ist es Festsitte in den Städten Italiens, um die sogenannten Pallii zu rennen, das heißt, um den Preis von Teppichen und schönen Seidenstoffen, welche der Sieger davonträgt. Als Paul dieses Fest gab, liefen an jedem der acht Karnevalstage Pferde, Esel und Büffel, Greise, Jünglinge, Kinder und Juden. Man gab den Juden, wie man auch später zu tun pflegte, ehe sie rannten, reichlich zu essen, um den Lauf ihnen selbst beschwerlicher, dem Volk aber ergötzlicher zu machen. Sie liefen vom Arco Domiziano bis zur Kirche S. Marcus am Ende des Corso in voller Furie und unter dem Hetzgeschrei und dem Jubelgelächter Roms, während der Heilige Vater auf dem reichverzierten Ballon stand und herzlich lachte. Zwar möchte es scheinen, daß die allgemeine Teilnahme an dem Wettrennen, welchem sich auch Römer, Greise, Jünglinge und Kinder unterzogen, den Charakter der Entehrung entfernt habe; doch muß man wohl bedenken, daß dasselbe Vergnügen, welches Römern eine willige Lust war und als ein olympisches Spiel angesehen wurde, für die Juden als Schimpf galt. Wer nun je einem Corsorennen in Rom beigewohnt hat, wo jetzt der Lauf der Pferde an die Stelle des ehemaligen Judenlaufs getreten ist, und wer es gesehen hat, wie das Volk in fast furioser Aufregung mit Geschrei und grellem Gepfeife die hinwegstürzenden Tiere vorüberhetzt, der mag sich leicht vorstellen, wie in jenen barbarischen Zeiten die durch den Corso gehetzten Hebräer mehr als Spießruten laufen mußten.

Später wollte das Volk den Judenlauf nicht mehr missen, und ich finde in Sprengers «Roma nova» (vom Jahre 1667) die Nachricht, daß die Juden nackt und nur mit einer Binde um die Lenden laufen mußten, und zwar, sagt er, rennen erst die Esel, dann die Juden, dann die Büffel, dann die Berberpferde.

Gerade zwei Jahrhunderte lang erduldeten die Juden Roms diese empörende Entehrung, bis sie nach immer wiederholtem Flehen durch päpstliches Edikt davon erlöst wurden. Clemens IX. Rospigliosi befreite sie davon im Jahre 1668 und legte ihnen auf, statt des Rennens jährlich 300 Skudi zu bezahlen, und statt des Vorschreitens vor der Kavalkade des Senators, in der Thronkammer vor den Konservatoren Huldigung zu leisten und die Karnevalsprämien zu überreichen.

Am ersten Sonnabend des Karnevals pflegten die Häupter der Juden als Deputation der Judenschaft Roms vor den Konservatoren auf dem Kapitol zu erscheinen. Sie warfen sich vor ihrem Sessel nieder, und kniend überreichten sie einen Blumenstrauß und 20 Skudi, mit der Bitte, dies zur Auszier des Ballons zu verwenden, auf welchem der römische Senat auf der Piazza del Popolo seinen Sitz nahm. In gleicher Weise gingen sie zu dem Senator und flehten ihn nach hergebrachter Sitte um die Vergünstigung an, ferner in Rom bleiben zu dürfen. Der Senator setzte seinen Fuß auf ihre Stirn, befahl ihnen aufzustehen, und sagte nach hergebrachter Formel, daß die Juden in Rom nicht aufgenommen, doch aus Barmherzigkeit geduldet seien. Auch diese Demütigung ist gezwungen, aber auch jetzt kommen die Juden am ersten Sonnabend der Karnevalsfeste auf das Kapitol und leisten ihre Huldigung und Tribut für die Pallien der Pferde, welche sie zu beschaffen haben, in Erinnerung dessen, daß nun die Pferde an ihrer Statt das Volk belustigen.

Ghetto

Endlich errichtete Paul IV. den Ghetto oder Judenzwinger. Bis auf seine Zeit hatten die Juden die, wenn auch nicht ausgesprochene Freiheit, überall in Rom zu wohnen. Natürlich wohnten sie sehr selten in der Mitte der Stadt, noch unter den Christen, ihren Hassern, zerstreut, sondern hielten sich beieinander in Trastevere und an dem Flußufer bis zur Brücke Hadrians. Nun wies ihnen der Papst, nach Art der Venezianer, ein streng abgesperrtes Quartier an, welches wenige enge Straßen unmittelbar am Tiber umfaßte und von der Brücke Quattro Capi bis zum heutigen «Platz der Tränen» reichte. Mauern oder Tore sperrten das Judenviertel. Man nannte es zuerst «Vicus Judaeorum», dann kam der Name Ghetto dafür auf, der nicht mit der venezianischen Benennung Guidecca zusammenzuhängen scheint und wahrscheinlich aus dem talmudischen Wort «Ghet» gebildet ist, welches Absonderung heißt. Es war am 26. Juli 1556, als die Juden Roms in diesen Ghetto zogen, weinend und seufzend wie ihre Vorfahren, da man sie in die Gefangenschaft führte. [...]

Als Caraffa im Jahr 1559 starb, und das römische Volk seine Wut an dem Toten auszulassen aufstand, das Haus der Inquisition plünderte und die Minerva, das Kloster der Dominikaner, stürmte, sah man auch die Juden, furchtsam Menschen, die sich an den Revolutionen selbst zur Zeit des Cola di Rienzo nie beteiligt hatten, aus ihrem Zwinger hervorkommen und Flüche auf das Andenken Pauls IV. schleudern. Ein Jude durfte es sogar wagen, der Statue des Papstes auf dem Kapitol den gelben Schandhut aufzusetzen; das Volk lachte, zertrümmerte die Bildsäule und schleifte ihren Kopf mit der Papstkrone durch den Kot. [...]

In den Ghetto eingesperrt, waren die Juden in fremdes Eigentum eingezogen. Denn die Häuser des Viertels gehörten Römern; auch angesehene Familien wohnten daselbst, wie die Boccapaduli. Ausziehend, blieben diese Eigentümer, jene Mieter. Weil sie aber für immer in jene Straßen eingesperrt wurden, mußten sie ein dauerndes Mietverhältnis feststellen, denn ohne dasselbe konnte sich für die Juden zweierlei Not ereignen: Obdachlosigkeit, wenn es dem Eigentümer einfiel, dem hebräischen Mieter zu kündigen; unerträgliche Verschuldung oder Zahlungsunfähigkeit, wenn er darauf verfiel, den Zins zu steigern. So entstand das Gesetz, welches verordnete: die Römer bleiben im Eigentum der an die Juden vermieteten Wohnungen, aber jene haben die Häuser in Erbpacht; niemals darf dem jüdischen Einwohner die Miete gekündigt werden, sobald er den Zins richtig gezahlt; niemals darf der Zins erhöht werden; der Jude kann nach seinem Willen das Haus verändern und erweitern. Man nannte und nennt dieses noch heute bestehende Recht das «Jus Gazzagà». Kraft desselben ist der Jude im Erbbesitz des Mietkontrakts und darf diesen an Verwandte oder andere verkaufen, und noch heutigentags gilt es als eine köstliche Habe, im Besitz des Jus Gazzagà oder eines erblichen Mietkontraktes zu sein, und hochgepriesen wird das Judenmädchen, welches ihrem Bräutigam als Mitgift ein solches Dokument aufzuweisen imstande ist. [...]

Judenbekehrungspredigten

Mit Strenge hielt man im 18. Jahrhundert darauf, daß die Juden an bestimmten Tagen christlichen Bekehrungspredigten beiwohnten. Schon Gregor XIII. (1572) hatte die Verordnung erlassen, sie sollten gehalten sein, jede Woche eine Predigt anzuhören. Ein Jude selbst hatte diesen Gebrauch eingeführt, natürlich ein bekehrter, Andreas mit Namen, welcher mit hündischer Konvertitenseele in den Papst Gregor drang, jenes Edikt zu erlassen. Man sah also am Sabbat Häscher der Polizei in den Ghetto kommen und die Juden mit Peitschenhieben in die Kirche treiben, Männer, Weiber und Kinder, wenn diese über zwölf Jahre alt waren. Es mußten sich mindestens 100 Männer und 50 Weiber, später 300 an der Zahl, zur Predigt einfinden. Am Eingang der Kirche zählte ein Wächter die Eintretenden; in der Kirche selbst wachten Häscher über die Aufmerksamkeit der Anwesenden, und schien ein Jude teilnahmslos oder schlaftrunken, so weckten ihn Peitschenhiebe und Stöße. Ein Dominikaner hielt die Predigt, wobei das Allerheiligste vom Altar genommen war, er sprach über solche Texte des Alten Testaments, welche die Juden an demselben Tag in ihrer Synagoge hatten lesen oder erklären hören, damit auf die jüdische Erklärung die katholische unmittelbar folge, und der Hebräer imstande sei, die christliche Wahrheit zu erkennen. Diese Predigten wurden anfangs in San Benedetto alla Regola gehalten, später aber in jener Kirche Sant Angelo in Pescaria, vor der einst Cola di Rienzo seine ersten begeisterten Reden an die Römer hielt. Nach dieser Episode kehren wir zu den Judenpredigten zurück. Sie wurden später nur fünfmal im Jahr gehalten, und der Gebrauch wollte von selbst erlöschen, als Leo XII. Genga (1823-1829) ihn erneuerte. Heute ist auch diese Barbarei geschwunden, sie ward abgeschafft im ersten liberalen Regierungsjahr Pius' IX., wie man mir erzählte. Dem zum Christentum bekehrten Juden lohnte natürlich die Erlösung aus dem Ghetto, das Bürgerrecht und alles Menschenrecht, welches dessen Folge ist. Es ereignete sich nicht selten, daß Juden aus dem Ghetto getauft wurden; dann wurden sie, wie das im Charakter von Konvertiten liegt, bekehrungssüchtiger als ihre Bekehrer. So liest man heute auf einer Kirche gegenüber dem Ghetto an der Brücke Quattro Capi, auf deren Fronte die Kreuzigung gemalt ist, in hebräischer und lateinischer Schrift den zweiten Vers aus dem 65. Kapitel des Jesaias: «Ich recke meine Hände aus den ganzen Tag zu einem ungehorsamen Volk, das seinen Gedanken nachwandelt auf einem Wege, der nicht gut ist.» Es ist dies eine Mahnung, welche ein bekehrten Jude, dem neuen Glauben zu schmeicheln, dort hat aufschreiben lassen.

(Ferdinand Gregorovius: Wanderjahre in Italien (Gregorovius), 1856–1877 Der Ghetto und die Juden in Rom 1853)

Fußnoten

  1. Hervorhebung durch Fontane44

Von „http://wiki.zum.de/Wanderjahre_in_Italien/Juden_in_Rom

 

Freiheit für kluge ‚Jungfrauen’ nicht nur im Advent!

www.buntnessel.de/23freiheitdieichmeinestatteukropfundmegastaat.htm

 

Vgl. in Strassburg, St. Peter und Paul, ‚kluge Jungfrauen am Portal: Sie lächeln!

www.buntnessel.de/aufrufzurrettungoberschlesiensgefieldennationalsozialistensowenigwiedenheutigenstrategendievolksbefragungzumminarettinderschweizgefaellt23.htm

 

‚Kluge Jungfrauen’, etwas anderes als Rupert Lays ‚Jungfrau’n-Report’ zur Weihnachtszeit:

http://209.85.129.132/search?q=cache:s30xa-qlw08J:www.paraneua.de/weltkaufhaus.htm+kluge+jungfrauen+bioeule&hl=de

www.paraneua.de/weltkaufhaus.htm

181) Statt Nekrophilie samt schwarzem Zylinder und internationalem Assassinentum: aus Kein 01.12.02 - 8:18
eMail: Keine URL: http://www.bioeulereproduktivgesund.de.tf
Nachricht:
T. und M.: Philipp Nicolai 1599:
"'Wachet auf', ruft uns die Stimme
der Wächter sehr hoch auf der Zinne,
'wach auf, du Stadt Jerusalem.'
Mitternacht heißt diese Stunde,
sie rufen uns mit hellem Munde:
'Wo seid ihr klugen Jungfrauen?
Wohlauf, der Bräutgam kommt;
steht auf, die Lampen nehmt.
Halleluja.
Macht euch bereit zu der Hochzeit,
wir müssen ihm entgegengehn.'
Zion hört die Wächter singen:
das Herz tut ihr vor Freuden springen.
Sie wachet und steht eilends auf.
Ihr Freund kommt vom Himmel prächtig,
von Gnaden stark,
von Wahrheit mächtig;
Ihr Licht wird hell, ihr Stern geht auf.
'Nun komm, du werte Kron,
Herr Jesu, Gottes Sohn.
Hosianna.
Wir folgen all zum Freudensaal und halten mit das Abendmahl.'
Gloria sei dir gesungen:
Mit Menschen- und mit Engelzungen,
mit Harfen und mit Zimbeln schön.
Von zwölf Perlen sind die Tore:
An deiner Stadt; wir stehn im Chore:
der Engel hoch am Thron.
Kein Aug hat je gespürt,
kein Ohr hat mehr gehört
solche Freude:
Des jauchzen wir und singen dir
das Halleluja für und für."
Viele Sonntagsgrüße, liebe Leser!

 

 

 

www.buntnessel.de/bioeuleelternhaus.htm   München-Forstenried, Karl-Valentinstr. 25

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:) www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

www.buntnessel.de/chamaeleonspolitik111.htm

Medien-Internet-Krieginszenierung gegen die Schweiz?!

Ein neuer Dufour müßt’ ihr erstehen!

‚Gottes schützende Vaterhand waltete über dem Heere.’

(zit. Von Rudolf Steiner, Ga 203, S. 115)

Ein inszenierter ‚Grüner Mann’ mit Minaretten ihr zum Fallstrick wird,

wo Volksbefragung zeigt, dass Ängste zu benennen, die Schweiz sich (wie von Strategen gewünscht?!), sich nun einmal nicht ziert?!

Die räumliche Vertreibung der Jesuiten Rudolf Steiner am 22. Januar 1921

Kommentiert:

‚Das war einmal! – 1847.’ Da ist’s passiert!

Inzwischen Wandlungen ins Chaos sind gescheh’n!

Die nekrophile Gangart IHS, die feiert mit inszenierten Fundamentalismen längst

Ihr ‚Auferstehn’!

Die Schweiz, vom Wahabitentum schon längst besetzt,

sie  zeigt sich ängstlich, was nicht nur die FAZ (3. Dez. 2009, Herr Nonnenmacher!)

ergetzt?!

Nun wird genau das Ohr gespitzt, wie innerhalb des EU-Kropfs über solch Problem

Man schwätzt?!

Und von den defizitären Staaten erhält nur Akzeptanz,

wer in die medial geschürte Empörung gegenüber des schweizerischen ‚Provinzialismus’ einstimmt ganz?!

Es droht schon mit dem Stock und Taschengeldenzug der Herr Papa?

‚Sag ja zum inszenierten Islam! Knie nieder! Unterwerfung! Der sehr durchtrieb’ne Jesuit, der will dies ha’!

Der Stein des Gehorsams gilt für jede Gewährung des Taschengelds?

Und für die Schweiz, da schaut nur her, der heil’ge Nikolaus die Gaben nicht schenkt, wenn’s garst’ge Kind ihm nicht gefällt?

Die neue Pädagogik andres lehrt:

Ganz mild Sankt Nikolo das gar nicht immer brave Kind beschert!

Die  Schweiz wird über Medien zum garstgen Struwelpeter?

Das ‚schlimme’ Beispiel zeigt, dass längst ein neuer Sonderbundskrieg im Internet jetzt fällig wär!

www.buntnessel.de/unfreiwilligaufschlussreichesvondenkinderdesholocaustszurudolfsteiner123.htm

Geist – Christentum! Auf in den Kampf für eine ‚Unsichtbare Kirche’ Christi, die man an ihren Werken erkennen wird!

 

 

 

 

www.buntnessel.de/alfredherrhausendenkenordnengestaltenwikepedia23.htm

 

Auch die Universität Herdecke gedenkt heute seiner, als einem ihrer bedeutenden Förderer …!

www.buntnessel.de/universitaetwittenherdeckegedenktalfredherrhausen23..htm

UW/H gedenkt Dr. Alfred Herrhausen

Unser Gedenken gilt Dr. Alfred Herrhausen, der heute vor zwanzig Jahren, am 30. November 1989, ermordet wurde.

Als Vorstandssprecher der Deutschen Bank war Alfred Herrhausen der erste und wichtigste Repräsentant der Deutschen Wirtschaft, der das Potenzial einer Privaten Universität erkannt, aufgegriffen, gefördert und beschützt hat.   

Alfred Herrhausen hat in einer Zeit Verantwortung für unsere Universität übernommen, als noch nicht absehbar war, ob dieser Bildungsimpuls fruchtbar, erfolgreich und nachhaltig sein würde.
Dieses unabhängige, konsequente Denken, sein unternehmerisches und in die Zukunft gerichtetes Handeln und ein hohes Maß an sozialer Verantwortung kennzeichneten den Lebensweg von Alfred Herrhausen.

Alfred Herrhausen war von den Kernideen der Universität - Freiheit, Wahrheit, und Soziale Verantwortung - überzeugt und er hat den Gründern der Universität Vertrauen geschenkt. Vertrauen, mit dem die Gründergeneration den erfolgreichen Aufbau der Universität vorantreiben, gestalten und durchhalten konnte.

In seiner Rede zur Gründung der Universität am 30. April 1983 führt Alfred Herrhausen aus:
Was wir brauchen, ist ein breiter Bildungskanon, auf dem man aufbaut und der es der Gesellschaft ermöglicht, alle schöpferischen Kräfte für ihre harmonische Fortentwicklung auf hohem Niveau einzusetzen. In einem solchen Umfeld wächst dann auch das Außerordentliche.
Die Universität Witten/Herdecke stellt sich dieser Herausforderung.

Dieses Vertrauen begleitet unsere Universität bis heute. Wir sind Alfred Herrhausen zu tiefem Dank verpflichtet.  

 

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:) www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

www.buntnessel.de/alfredherrhausenrudolfsteiner23.htm

www.buntnessel.de/linkverweis.htm

www.buntnessel.de/impressum.htm

 

 

Alte und neue Botschaften:

 www.buntnessel.de/ejehasherejehichbinderdaistwarundseinwird7.htm

 

 

Einstimmung auf Weihnachten:

www.buntnessel.de/weihnachtenga97seite77rudolfsteiner23.htm

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:) www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

 

 

www.buntnessel.de/elternhaus.htm

www.buntnessel.de/bioeuleelternhaus23.htm

www.buntnessel.de/manreisstnichtabwasvaeterfuerunsgebaut23.jpg

(Tegernsee, Klosterrichterhaus gegenüber jetzigem Gymnasium!)

 

 

Miesbach, den 3. Dezember 2009

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:) www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

 

 

 

www.buntnessel.de/internationalerlogenjesuitismusdschihad.htm

Bioeule sieht  von fern auf die fatalen  jesuitischen Asterix-Zumutungen und ihrem Vorwunsch zum 11. September 2001:
"I would like to throw a bomb"!

www.buntnessel.de/jesuitischeasterixzumutungenvordem11september.htm

 

 

Miesbach, 2. Dezember 2009

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:) www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

 

 

  

www.buntnessel.de/kloeppelngegenfrust23.htm   www.buntnessel.de/langobardenkloeppeln23.htm

  ( Literatur beschaffen! Je älter umso verständlicher! ‚Ich kann handarbeiten’ Mizzi Donner, Ursula Schöner u.a.m. ‚Klöppelfibel’ etc www.buntnessel.de/kloeppelliteratur23.htm )

 

http://www.bioeule.de/default.htm   www.buntnessel.de/newstoday.htm

      www.ECHTEREHRENPREIS.de    www.buntnessel.de/altavistabioeule.htm 

 

 www.buntnessel.de/bioeuleheultiminternet23.htm

 

 

Miesbach, 2. Dezember 2009

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:) www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

 

 www.buntnessel.de/sozialheute23.jpg

 

www.buntnessel.de/meinemutterhildegardwurdeohneaerztlicheueberwachung2jahrelanginforstenriedmitdigitalisuebertherapiert13.htm

(blaue Lippen, Bauchschmerzen, Übelkeit, dies alles auch dann von von der im November 2005 herbeigerufenen -inzwischen verstorbenen-  Miesbacher Allgemeinärztin Dr. Meier-Schnell auch im November 2005 nicht erkannt? – Hildegard Braun, bis zu ihrem Tod am 23. Januar 2006 bei der AOK München versichert). Wie ist es möglich, dass - laut Aussage meines Bruders Ewald Braun - der zuständige Hausarzt, als meine Mutter noch in München-Forstenried, Karl-Valentin-Str. 25, wohnte, Digoxin, Pres uind Lasix auf Vorrat verschrieben hat?

 

Zum 30. November:

Zum 30. November, Todestag von Herrn Alfred Herrhausen: War Herr Alfred Herrhausen zu ‚sozial’? (Dieter Balkhausen: Alfred Herrhausen, Foto auf Seite 106 mit John Craven, Text! sehr aufschlussreich!

 

War ein gewisser Pater Augustinus wirklich ‚Freund’ Alfred Herrhausens?

(www.buntnessel.de/wolfsbergzenneckverwantevonhildegardbraungebschoentochtereinergebzenneck23.htm Wolfsberg an Donnersmarck?)

Das möchte ich bezweifeln!

Älterer Beitrag aus dem Bioeulen-Netz:


930) schönhauser gespräche aus 11.11.04 12:45
eMail: URL: http://www.google.de/
Nachricht: Google-Suche, angeregt von Paraneua-Bioeulewww.paraneua.de/linkverweis.htmDonnerstag11.11 .2004 09:30 Uhr 12. Schönhauser GesprächeInnenminister Jörg Schönbohm nimmt an den 12. Schönhauser Gesprächen, dem gesellschaftspolitischen Forum der Banken teil. Ort: Staatsoper Berlin, Unter den Linden, 10117 Berlin Donnerstag11.11.2004 11:30 Uhr Finanzministerkonferenz Finanzm inister Rainer Speer nimmt an der Sitzung des Finanzausschusses des Bundesrates und der anschließenden Finanzministerkonferenz teil. Ort: Berlin, Bundesrat Ende! Es ist, so les\ ich in der FAZ am Ort:Chefredakteur Schirrmacher?Den kenn’ ich durch manch’ semiotisch-signifikantes Wort !Es solle die Theologie der Naturwissenschaft folgen unbedingt! Das hiess für Paraneua-Bioeule paraneuisch, dass sie Sozio-Faschismus mimt? Dann sind wir bei der Banker-Moral? Die auch der Banker-Bischof Kamphaus vertrat nekrophil oder halt sophistisch je nach Fall? Ich las in FAZ von mich ihm in sein aktuelles Wortfeld ein! Kennt’ ich’s noch nicht, würd’ mir’s zur harschen Pein! Eine Philosophie der Freiheit ist seine Sache nicht, wo’ s nur von nekrophiler Semiotik schwirrt! Gruß Paraneua-Bioeule! Bei manchen Leuten sind die Zungen halt gespalten? Sie fürchten halt, ein guter Gott samt Rache könnte walten! Drum schweigen sie vom zweiten Tod! Nekrophile wollen das Leben am Kragen packen sapperlott! Bei solchem Treiben gilt’s zu überlegen: Für was und auch warum gab denn der Höchste uns das Leben? Dass Hirten längst die Herde Wölfen überlassen, das soll das mutige Herz ruhig und besonnen fassen! Noch gibt es Anthroposophie, wenn auch im emsigen Tempo bereits gefälscht! Doch erkennt’s der, der sich bei Steiner gründlich eingelesen, immer mehr wie Fehler in dem Klöppelmuster! Gruß Paraneua-Bioeule!


929) internationaler Logenterror aus 10.11.04 22:46
eMail: URL: http://www.paraneua.de
Nachricht: Internationaler Logen-Terror? www.paraneua.de/internationalerlogenjesuitismusdschihad.htm  



zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 weiter


Kostenloses Gästebuch für Sie von Gastbuch24.de!





„Furcht gibt mir nichts!“ Nur eine Erkenntnis des Bösen kann aus dem Zombi-Welt-Order-Strom uns lösen!

NEWS: www.paraneua.de/offenestor3.htm
www.paraneua.de/newstoday.htm

Unsichtbare Kirche Christi (Der Mensch ist der Tempel!) leistet mehr als Ordensprofess für Karmeliter u.ä.m.
„Das eine Charisma und das Band der Brüderlichkeit, das uns eint, findet seinen konkreten Ausdruck in der Zusammenarbeit auf internationaler, regionaler und nationaler Ebene!“

Wie anders Bischof Marx verlautet!
Ethik für Wirtschaftlichkeit in FAZ unlängst als wenig lukrativ von ihm wird geoutet?
Keine Wirtschaft kann ohne Wertschöpfung gedeihen,
auch wenn Marx-Gemurxe ähnlich wie bei Rupert Lay nach dem 13. Gesetz des Jesuitismus (www.paraneua.de/sj.htm ) den Charakter der wirtschaftlichen Störung „Charakter stört (nicht)“? zeihen?
Dies würde heissen bei streng getrennter „Dreigliederung“ für Kirchenleute und angeschlossene Ideologen:
soll der Papst ethisch sprechen „ex cathedra“ plakativ (was sollte ein Papst auch anderes tun?)?
Wirtschaftliche Kirche schon längst  „Herren der Ringe“ berief!? (auch der verstorbene Pater Augustinus zählte dazu?)
um abzulösen ethischen Individualismus und Auferstehungsglauben, mit dem ein ‚ungebetener’ Christus in den Weg den Kurzatmigen lief?
All solcher ‚Marx-Murx-Schnickschnack’ kann als Sonntagsrede Sonntagschristen gut gefallen?
Auf wirtschaftlichen Rängen gelten die Anti-Herrhausen-Neutempler-PaterAugustinus-Welten?
Internationaler Feudalsozialismus – nicht nur bei Neu-Trotzkiisten www.paraneua.de/alptraum .htm sich „sozialer“ Akzeptanz bei Deutschordens- und anderen, ähnlichen gesinnten Gruppen erfreut!
’Diddle’-Wirtschaft ohne Sinnsuche den „feudalen Hosensäcken“ als gewinnträchtig gilt heut’!
Das ist die Billigversion mit “Spatzen“,
die Papst und Tauben auf dem Dach wie Füchse und Wölfe als erbauliche Zutat für nicht Werktätige und dem Bodenlos verhaftete für die „Als-ob-Moral“schätzen?

Web Bilder Groups Verzeichnis News FroogleNeu! Mehr »

Erweiterte Suche Einstellungen

Suche: Das Web Seiten auf Deutsch Seiten aus Deutschland



Web Ergebnisse 1 - 7 von ungefähr 23.900 für rupert lay augustinus höhler. (0,26 Sekunden)

Anzeigen

Lay rupert bei AmazonBücher online bei Amazon.de kaufenGroße Auswahl, versandkostenfrei!www.amazon.d e/buecher


:: concept - media.agentur / referentenliste
Augustinus Graf Henckel von Donnersmarck, Unternehemensberater ... Dr. Rupert Lay, Professor und Unternehmensberater. Charles Leadbeater, Experte für New ...www.concept-xl.de/events/referenten/con_refliste.html - 99k - Im Cache - Ähnliche Seiten
www.zitate.de | Suchergebnis
Rupert Lay: „Charakter stört (nicht)!“ www.paraneua.de/sj.htm



www.beepworld.de/cgi-bin/hp/gaestebuch.pl?m=odermenning&userid=983088  www.paraneua.de/newstoday.htm


Warum hat der vormalige Kardinal Ratzinger hier nicht rechtzeitig eingegriffen?

http://www.paraneua.de/keinkatholischesgremiumdarfgegendenpaepstlichenwillenauchnich%20tineineruebergangszeitagieren.htm

www.paraneua.de/666.htm

www.bioeule.de/bioeulegegendeutschebischofskonferenzundihreliberalkatholisch eneumalthusstrategeme.htm
www.paraneua.de/facmeveretecumflerecrucifixocondoleredonecegovixero.htm
www.paraneua.de/lammparaneua.htm
www.paraneua.de/geistsiegtkreuz.htm
www.paraneua.de/kuengsaidsluegenfuerdiespektakulaereweltethosstrategeme.htm


Befindet sic h der Papst in „okkulter Gefangenschaft“?

Sollte er den Mut besitzen, das Papsttum abzuschaffen, bevor noch weitere Amtsinhaber hier geistig-seelisch-leiblich zu Tode gequält werden? (der ‚Damasius’-Strategie entsagen!)   


Angela Merkel hat keine Probleme mit der Mehrwertsteuer?
Nur die kleinen Leut’ ohne „priviligierte Partnerschaften“? vexiert dies ungeheuer!
Auch den aktuellen Maulkorberlass für Kollegen
hält die Sommerpolitikerin für notwendigen Segen gegen unbequeme Reden?
Zeigt dies, dass wir „Feudalsozialismus“ zur Umverlagerung von (auch emanzipierten?) Hosensäcken kriegen?
Ilse Bilse, wer denn will’se?
Kommt ein Koch? Steckt sie in das Sommerloch!

www.paraneua.de/interkulturellergalilaeer.htm

www.paraneua.de/kirchenwirtschaftlichkeit.htm

www.paraneua.de/eigentumrudolfsteiner.htm

 

 

www.buntnessel.de/sozialheutebuntnesselbioeule.htm

INTERKULTURELLER BIOLADEN! Politische KRÄUTER!  www.buntnessel.de/hoppla.htm   Hoppla, wo sind Sie denn hier gelandet!?   www.buntnessel.de/kloeppelngegenfrust23.htm   www.buntnessel.de/langobardenkloeppeln23.htm

  ( Literatur beschaffen! Je älter umso verständlicher! ‚Ich kann handarbeiten’ Mizzi Donner, Ursula Schöner u.a m. ‚Klöppelfibel’ etc www.buntnessel.de/kloeppelliteratur23.htm ). http://www.bioeule.de/default.htm   www.buntnessel.de/newstoday.htm

      www.ECHTEREHRENPREIS.de    www.buntnessel.de/altavistabioeule.htm 

 

 www.buntnessel.de/bioeuleheultiminternet23.htm

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:) www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

 

www.buntnessel.de/kopftuchminarett13bioeulefragtgoogle23.htm

 

Ich halt’ es mit dem Stephanus: Politisierter Tempel bringt Verdruß!

 

 

Miesbach, 1. Dezember 2009

 

www.buntnessel.de/elternhaus.htm

 

 

 

INTERKULTURELLER BIOLADEN

Gruß Paraneua-Bioeule! Achtet auf die Politik der Chamäleons! ... Bioeule fühlt sich - ideell gesehen – weiter als Eigentümerin ihres Elternhauses in München-Forstenried, Karl-Valentin-Str. 25 ...
www.paraneua.de/ - Im Cache - Ähnlich

 

 

www.buntnessel.de/kopftuchminarett13bioeulefragtgoogle23.htm

 

Ich halt’ es mit dem Stephanus: Politisierter Tempel bringt Verdruß!

www.buntnessel.de/stephanus.htm

 

‚Arianer’ wie Rudolf Steiner passen schlecht zur Weltislamisierung:

www.buntnessel.de/arianer23passenschlechtzurweltislamisierung.htm

www.buntnessel.de/luegengriffelvonweissespferdidentifiziert23.htm

Der Prophet Jeremias wandte sich gegen die ‚Lügengriffel’ unter den Pharisäern (Schriftgelehrten)!

 

 

 

 

 

‚Webseite nicht gefunden’!  www.bioeule2002.de/aktuellheute.htm

www.buntnessel.de/leberdepressionebersuessholz23.htm

Immer, wenn Ihnen eine Laus über die Leber läuft, die Medien Sie ärgern, Ihre Klöppelfäden sich verwirren, etc.

 

 

War Goethe ein ‚Muslim’?

 

Wein der Wahrheit wurde nüchtern bei der Hochzeit von Kanaan getrunken!

Solch’ Wasser – nüchternd - ist es in den Sumpf getreten und versunken?

Heilig nüchterne (nüchternde?) Wasser

Zeigen Goethe in der Muslimenfrage als ironischen Verfasser!

Und wenn die türkisch-jesuitischen Strategen ihre Spielzeugtürme bis in den ‚Himmel’ bauen,

Menschen ihre ‚Tempel’ in ihrem Inneren schauen!

Das inszenierte Medientheater lässt mich kalt!

‚Ne ‚Assimilation’ der jüdischen‚Nesthäkchen’-Roman-Autorin  gab noch Halt!

Das war’s ja auch, was Herr Dr. Rudolf Steiner seinerzeit vernünftig fand!?

Die ‚Kinder des Holocaust’, inszeniert, schrei’n: ‚allerhand!’

Das würde muslimisch-jesuitischen Strategen erst nicht passen!

Am ehesten die ‚Integration, die würd’ noch passen?

Wie will man definieren ‚integral’?

- einordnend strategisch gewünscht in keinem Fall!

Man wünscht sich unversehrende Einheit als Ziel, davor den ‚Clash’ verstorbnen Huntingtons?

Falls Ötzdemir die Tochter dann zur deutschen? Kanzlerin erzogen,

dann hoffen wir, Gott, von dem Übel ‚Turanismus’ verschon uns!

 

 

Ob der Koran von Ewigkeit sei,
Darnach frag' ich nicht.
Ob der Koran geschaffen sei,
Das weiß ich nicht.
Daß er das Buch der Bücher sei,
Glaub ich aus Mosleminenpflicht.
Daß aber der Wein von Ewigkeit sei,
Daran zweifl' ich nicht;
Oder daß er vor den Engeln geschaffen sei,
Ist vielleicht auch kein Gedicht.
Der Trinkende, wie es auch immer sei,
Blickt Gott frischer in's Angesicht.



Nein, bei diesem Gedicht ist kein großer Spielraum. Vorallem wenn man bedenkt, dass der Alkoholkonsum im Islam verboten ist. Wer darin keine Ironie erkennt, dann weiß ich es auch nicht.

 

 

Man hat sie inszeniert grad, die Moscheenfrage?

Islamisierung als ‚römisches’ Konzept ist freilich eine Plage!

Herr Bischof Kamphaus seinerzeit vernehmen ließ:

‚Der Islam politisch stets erfolgreich war’ und ‚Römer’ schätzen dies!?

Vor ein paar Jahren am Marienplatz vorm Hugendubel in München studierte ich im Bücher-Sonderangebot!

‚Wer ein Moscheenprojekt plant, dem ‚römische’Kirche geebnete Wege wies?!

Islamisierung und Kopf ab zum Gebet,

das wär’s was ‚Rom’ für seinen Feudalsozialismus passen tät’?

Das wär’ geeignet zur Zähmung der Massen,

die sich am wenigsten über ein umgesetztes mündiges Christentum unterjochen lassen?

Ansonsten jagen wir sie in irreale Fussballwelten,

wo sie in ihren Idioten-Arenen sich engagieren, statt in echten und spontanen Revolutionen zu schelten?

Ich halt es mit dem Stephanus:

Unehrlicher Kirchen- und Moscheen- und Tempel-Synagogenbau,

der bringt Verdruss!

Wahrscheinlich ist der Papst wie auch sein Vorgänger zur Kapitulation vor Tempel und Moschee schon längst gezwungen?

Manch Medikament könnt’ ja dem Organismus zum Marionetten-Minarettentum dann werden aufgezwungen?!

Ich rate bei der Schwächung des Ich’s als angeleierter Strategeme:

zum Odermenning, (selbstangesetzte Tinktur!) den man wie die Eichenrinde gegen einschleichendes Doping und ‚Bedrogung’ man nehme!

Und meiden Sie die Massen!

Mit ihren von ‚Rom’ aus inszenierten Aufständen ist keinesfalls zu spassen!

Und lassen Sie sich keinesfalls ‚umschleimen’!

Die Schmeichler niemals fast es gut mit Ihnen meinen!

Sucht echte Abraham Santa Klaras:

Der Bioeule Rede und Geheul: das wär es!

Denn leider vom mutigen ‚Bauern von der Donau’ hat man nach seiner Belobigung nichts mehr gehört?!

Der Dichter Lafontaine im Büßerhemd wurd’ beerd’t?!

Herr ‚Ötz’ spielt bei den ‚Grünen’ gern Prophet:

Die grüne Fahne nicht nur für Gesundheit weht!?

Er hätte laut Vision so gerne:

Spätestens 2020 eine türkische Bundeskanzler-Präsidentin so gerne?!

Er hat ja leider keinen Sohn?!

Kein Kronprinz, kein Osmanensohn?!

Fragen wir nicht mehr nach ‚Bekenntnissen’!

Sondern fragen wir nach dem Menschen und seinen Befindlichkeiten!

Diesen gelten zur Zeit am wenigsten die politischen Streitigkeiten!

Dann gelten Türken trotz des ‚Turanismus’ Ihnen als Menschen unmittelbar!

Auch wenn Sie sehen – instrumentalisiert! –

Über die Köpfe von Menschen hinweg – die Gefahr!

Und ohne Traditionalist zu sein:

Sie schwören sich auf das, was wir Europäer ‚von Vätern ereerbt’

Wieder ein!

Das ist ein solides Startkapital,

auch wenn Ihr Geigenspiel manch Nachbarn wird zur Qual!

Ich übe grad’ von Hohmann-Zanger dritten Band!

Mein rechtes Handgelenk fand’s überhand’t!

Doch weil ich halt’ ne Bioeule bin:

Mit Beinwurz ist ein malträtiertes Handgelenk nur halb so schlimm!

Im übrigen die Weihnachtsbäckerei, die wartet auch –

Und auch die Wahrheits- und Granklöppelei!

www.buntnessel.de/bioeulekloeppeltwahrheit23.htm

 

 

 

 

 

Ein Wannenbad mit Odermenning (Teeaufguss aus 2-3 Eßlöffeln durchs Mehlsieb ins Badewasser – Ihre arme Badewanne wird gegerbt, doch werden Sie ja putzen?), hie und da,

könnt’ Ihrem Frösteln bald ein Schnippchen schlagen!

Kälte , negative Ladungen, ‚Chemotrails’, ’Fallouts’ austricksen?

Schluss auch mit Kälte-Hicksern?

Sie fühlen sich dann wieder stark!

Ganz ohne ‚Chemie’, mit Ihrem Kräutervorrat und Gärtchen sind Sie auch in den Inflationszeiten autark?

 

Sie können auch im Internet nach Wirksamkeiten des ‚Heils aller Welt’ mal fragen:

www.buntnessel.de/odermenninggegenkaelte23.htm

 

 

Miesbach, 30. November 2009

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:) www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

 

Inflation aus Japan?   Römisches Recht? - Ist für gotische Dome schlecht!

http://209.85.129.132/search?q=cache:SGnnZ2cTfooJ:www.inwo.de/modules.php%3Fop%3Dmodload%26name%3DNews%26file%3Darticle%26sid%3D102+inflation+rudolf+steiner&hl=de

 

 

 

www.buntnessel.de/elternhaus.htm

 

 

 

INTERKULTURELLER BIOLADEN

Gruß Paraneua-Bioeule! Achtet auf die Politik der Chamäleons! ... Bioeule fühlt sich - ideell gesehen – weiter als Eigentümerin ihres Elternhauses in München-Forstenried, Karl-Valentin-Str. 25 ...
www.paraneua.de/ -
Im Cache - Ähnlich

 

 

The nature, history, and significance of Christmas

-          [ Diese Seite übersetzen ]

 

www.steinerquellen.de/php/sqAbfrage-Vortraege_suchen.php%3FSID%26Suche%3DFarben%26PHPSESSID%3D9e2c23488ec706592d3203f7635b6685+lichtin+der+finsternis+rudolf+steiner&cd=1&hl=de

 

1.                  [PDF]

Die Bedeutung des Christfestes vom geisteswissenschaftlichen ...

Dateiformat: PDF/Adobe Acrobat - Schnellansicht
GEISTESWISSENSCHAFTLICHEN STANDPUNKT. Leipzig, 15. Dezember 1906 (GA 97) ... Weihnachtsbaum, so alt, so uralt ist indessen das große Menschheitsfest, das ..... hat das Licht nach und nach begriffen. RUDOLF STEINER ONLINE ARCHIV ...

 

www.buntnessel.de/weihnachtenga97rudolfsteiner23.htm

www.buntnessel.de/rudolfsteinerarchiv2006ga97.htm

http://anthroposophie.byu.edu/aufsaetze/l176.pdf

 

 

 

 

www.buntnessel.de/dergefaehrlicheagrippavonnettesheim23.htm

www.buntnessel.de/arbatel.htm

Agrippa von Nettesheim nicht nur für gefundene Schafe!

Aus: Heinrich Cornelius Agrippa von Nettesheim, Die magischen Werke [De occulta ..... weil sie zusammengenommen zur Einheit, von der sie ausging, zurückkehrt. .... Die Zahl Hundert, zu welcher das gefundene Schaf gehört, und die auch ...
www.philos-website.de/.../agrippa_von_nettesheim_g.htm - Im Cache - Ähnlich

 

Größter Idiot?

 Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 902 für größter idiot arno holz rudolf steiner. (0,55 Sekunden) 

Tipp: Anstatt auf "Suche" zu klicken, können Sie auch die Eingabetaste drücken, um Zeit zu sparen.

1.                   [DOC]

Gesammelte Aufsдtze zur Literatur

Dateiformat: Microsoft Word
Herausgegeben von der Rudolf Steiner Nachlassverwaltung ...... Arno Holz hat den Gedanken, daß auch das geistige Leben dem Gesetze der Entwicklung ...
bdn-steiner.ru/cat/ga/032.doc

http://anthroposophie.byu.edu/aufsaetze/l176.pdf

 

 

 

Miesbach, 29. November 2009

www.buntnessel.de/langobardenwinnilersueben46.htm

www.buntnessel.de/langobarden46.htm

www.buntnessel.de/gottscheegottesstreiter23.htm

www.buntnessel.de/atomismusbioeule23.htm

 

 

 

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:) www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

 

 

www.buntnessel.de/elternhaus.htm

 

 

 

INTERKULTURELLER BIOLADEN

Gruß Paraneua-Bioeule! Achtet auf die Politik der Chamäleons! ... Bioeule fühlt sich - ideell gesehen – weiter als Eigentümerin ihres Elternhauses in München-Forstenried, Karl-Valentin-Str. 25 ...
www.paraneua.de/ -
Im Cache - Ähnlich

 

 

1.                 INTERKULTURELL BUNTNESSEL - PARANEUA – BIOEULE

A comprehensive index of Holocaust links - this is a great place to start ...... Transit für Venus u.a.m.: Rudolf Steiner, Erdenleben und Sternenwirken, ...
www.paraneua.de/indexp.htm

 

 

www.buntnessel.de/indexsturm69.htm

 

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:) www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

In USA mit langen Zähnen

laut FAZ (25.Nov 09, Foto des indischstämmigen, neuen Politikers) an neue, indisch angehauchte Entwicklungspolitik wird man sich bald gewöhnen?

Der Mann ist jung, wiegt in dem Schleudersitz sehr leicht?

So hat erjung schon die Gefangenschaft erreicht?

Großaktionäre in den Aufsichtsräten

dem FeudalenSozialismus zuarbeiten?

Dies sieht die Bioeule schräge?

Grad, wo an Großaktionismus so viel läge!

Mein Eulen-Aktionsraum im Internet ist sehr groß!?

Auf Seite 7 in FAZ (25.9.09) ein altes Schaf dagegen wurd’ 23 Jahre bloß?

Manch’ Eule in den hohlen Bäumen heult viel länger?

Solch Heulen politische Fatalisten stimmt oft bänger?

Doch wer an einem 23. geboren ist,

der würde ohne Heulen sehr vermisst?

Schätzchen dreh dich, Schätzchen dreh dich!

Ei, hoppsasassa!

Die neue Grippe Husten bringt?

Ein blauer Veilchensirup hülf’ bestimmt?

Die Infektion, stoppt mit Eberwurzen,

mag sein, dass jung und alte Schweine davon f…n!

Dagegen wachsen überall die scharfen Nesseln, die uns brennen!

Die können auch die Gliederschmerzen nehmen!

Wenn dich der Angriff tagelang geschwächt,

dann käme Odermenning grad recht!

Im Internet Arzneien man versendet?

Es heißt, dass Piraterie sich hier ‚versündigt’?

Ein Grippemittel laut dem Fernsehbericht von gestern im Internetversand enthielt nur Kalk?

Solch Medikamentenmischern saß im Nacken wohl der Schalk?

Der Kalkhaushalt bei Infektionen wichtig ist!?

Die Eberwurz auf kalkhaltigen Böden vorzugsweise wächst!

Wenn Sie in Ihrem Garten auf der Sonnenseite noch haben Kalk zu wenig

ein wenig Muschelkalk kostet erschwingliche Maß an Pfenning!

Vielleicht ein kalkgefälschtes ‚Influ’-Präparat das Verkehrteste nicht ist?

Die Apotheken und die Pharmaindustrie –

Die fürchten Internetversand – und wie!

Da man nie weiß, was drinnen ist?!

In England warnt man schon vor Inhalten wie Rattengift?

Drum sollten Sie sich ihr Gift von Pharmaindustrie und Apotheken direkt erwerben?!

Dann weiß man auch in Pharma- und andren -kreisen, wieviele leis’ am Pharmatod dann sterben!?

En plein air, wo ihr Mittel suchen selbst schon hie und da Naturheilkundige

Ein guter Pflanzenführer wär’ was Pfundiges!

Ansonsten durchaus in den Apotheken und Versand

manch Kräutlein gibt’s, nicht alles Tand!

Wenn Sie es riechend und schmeckend kennen,

warum soll’ man’s nicht zwischendurch auch internetig nehmen?!

Vor Gift auch schützt die Eichenrinde

samt Odermenning, die man übers Jahr schon fände!

Die Bioeule tränkt’s im alkoholischen Weizenkorn!

Im Tropffläschen und gut beschriftet bleibt es unvergor’n!

Solch Therapie ist angenehm und auch ästhetisch!

Hatschi? Gesundheit!

Bei Pest im Anflug wieder zu Eberwurztinktur in Ihrem Kaffe dann rät’ ich!

Die Bioeule zu den Kräuter-‚Hexen’ zählt,

bei Hexenschuß Brennessel, ach, die hab’ ich schon erwähnt!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.buntnessel.de/gottimdornbuscherscheinungichbinderewigseiende.htm

‚…Kabbalistisch: In der Kabbala werden die verschiedenen Namen Gottes den einzelnen Emanationen des Unendlichen (Ajin Sof) zugeordnet, von denen die erste, Keter Elion, die höchste Krone, eben mit dem Namen Ehih asher Ehih versehen wird. Der Name Jahwe als Inbegriff alles Gewordenen (siehe 1.) wird der dritten Emanation, der Imma, der göttlichen Mutter bzw. der Intelligenz (Chokmah) zugeordnet. Somit beschreibt der erste Name Gott in seiner Eigenschaft als alles überströmende Glorie als Keim dieses Universums, sowie der zweite Name als tätige Kraft, die durch das permamente Ausschütten dieser Kraft die Welt in jedem Augenblick neu erschafft (dieser Punkt vor allem in der lurianischen Kabbala). …’

Die vier Evangelien und das eine Evangelium von Jesus Christus: ... - Google Buchsuche-Ergebnisseite

von Martin Hengel - 2008 - Religion - 420 Seiten
Bei Johannes begegnet uns nur ein »incipit evangelium secundum lohan- nem« oder ein »initium«. Nur Markus hat den einfachen Titel »evangelium secundum ...
books.google.com/books?isbn=3161496639...

 

www.buntnessel.de/gottfindenrudolfsteiner69.htm

Gott erschafft Tag und Nacht das Firmament – Pythagoras! www.buntnessel.de/arbatel.htm   Leider nur als Teilausgabe, da ‚Rom’ solche Texte nicht sehr schätzt?

 

www.buntnessel.de/gedankenfrischohnestrich.htm   Novalis und die Jesuiten!

 

www.buntnessel.de/indexsturm69.htm

www.buntnessel.de/wow.htm

www.buntnessel.de/indexwow.htm

 

 

www.buntnessel.de/powerpointjesuitismus13.htm

 

 

 

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:) www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

www.buntnessel.de/bfedchemtrail.htm    Impfzwang bei angeleierter ‚Schweinegrippe’ denkbar?

Dann bereiten Sie ihre Odermenning-Agrimonia-Tinktur im Tropffläschchen vor!

 

MERKE: ‚Chemtrails’-Informationen werden im Netz sehr behindert!

Formularende

Web

Optionen ausblendenOptionen anzeigen...

 Ergebnisse 1 - 8 von 8 für Unter Chemtrails werden Kondensstreifen von Flugzeugen verstanden, die im Gegensatz zu den üblichen Kondensstreifen, von denen sie sich auch optisch unterscheiden, durch die Zugabe chemischer Mittel verursacht werden. Diese Kondensstreifen sind in erster Linie mit Barium und Aluminiumstaub durchsetzt und sollen gegen die globale Erwärmung der Erdatmosphäre helfen.. (1,35 Sekunden) 

Suchergebnisse

1.                 März » 2009 » Europnews

Diese Kondensstreifen sind in erster Linie mit Barium und Aluminiumstaub durchsetzt und sollen gegen die globale Erwärmung der Erdatmosphäre helfen. ...
www.europnews.de/2009/03 - Im Cache

2.                 Chemtrails « Mein Politik-Blog

2. Apr. 2009 ... Diese Kondensstreifen sind in erster Linie mit Barium und Aluminiumstaub durchsetzt und sollen gegen die globale Erwärmung der Erdatmosphäre ...
juliehamburg.wordpress.com/2009/04/02/chemtrails/

3.                 Chemtrails? 40 Mio Tote jährlich! - Thiazi Forum

Diese Kondensstreifen sind in erster Linie mit Barium und Aluminiumstaub durchsetzt und sollen gegen die globale Erwärmung der Erdatmosphäre helfen. ...
forum.thiazi.net/showthread.php?t=154484

4.     Chemtrails? 40 Mio Tote jährlich! - Thiazi Forum

Diese Kondensstreifen sind in erster Linie mit Barium und Aluminiumstaub durchsetzt und sollen gegen die globale Erwärmung der Erdatmosphäre helfen. ...
forum.thiazi.net/showthread.php?p=1570365 - Im Cache

5.                 Mein Politikblog » Blog Archiv » Chemtrails

Diese Kondensstreifen sind in erster Linie mit Barium und Aluminiumstaub durchsetzt und sollen gegen die globale Erwärmung der Erdatmosphäre helfen. ...
www.meinpolitikblog.de/2009/04/02/chemtrails/ - Im Cache

6.                 Wer oder was sind Chemtrails?!

Diese Kondensstreifen sind in erster Linie mit Barium und Aluminiumstaub durchsetzt und sollen gegen die globale Erwärmung der Erdatmosphäre helfen. ...
www.olwazt.de/wer-oder-was-sind-chemtrails/

7.                 Artikel im Parteibuch Feed Archiv mit Datum #2009-04-02

Diese Kondensstreifen sind in erster Linie mit Barium und Aluminiumstaub durchsetzt und sollen gegen die globale Erwärmung der Erdatmosphäre helfen. ...
www.mein-parteibuch.com/blog/feed-archiv/2009-04-02/tickerpage/21/

8.     Artikel im Parteibuch Ticker mit Datum #2009-04-02

Diese Kondensstreifen sind in erster Linie mit Barium und Aluminiumstaub durchsetzt und sollen gegen die globale Erwärmung der Erdatmosphäre helfen. ...
www.mein-parteibuch.com/blog/ticker/2009-04-02/tickerpage/4/

 

 

Miesbach, 24. November2009

 

www.buntnessel.de/glasfensterwilhelmbraunstandreasmuenchen.htm

 

www.buntnessel.de/wilhelmbraunstandreasmuenchengeisttaubefirmung.jpg

 

 

Es gibt sie noch (!!), die guten Dinge! Trotz angezetteltem Kulturabbau samt türkisch-jesuitischem Vandalismus,

mit dem man uns auch kirchlich über ‚Köder-Sieger’-Kitsch demontieren möchte!

 

 

Angst vor ‚Schweinegrippe’? www.buntnessel.de/leclerceberwurz46.htm

Auch in den meisten ‚Schwedenbitter’ enthalten!

www.buntnessel.de/eberwurzoriginalrezeptschwedenbitterblutvergiftungtheriak.htm

statt Behandlung im künstlichen Koma?!

www.buntnessel.de/stattintensivmedizinderschulmedizin.htm  Pflanzenurtinkturen D1 in den Puls reiben?

Emil Schlegel: ‚Heilt doch um Gotteswillen!’

Odermenning kreislaufstützend? Borretsch herzstärkend durch seine Stickstoff-Bestandteile?

Eichenrinde gegen Atemprobleme als Kortisonersatz? Meisterwurz gegen Schlaganfall!?

Fragezeichen stehen aus taktischen Gründen!

www.buntnessel.de/pulstherapiebioeule.htm  ?  Damit wären die ‚Patientenverfügungen’ unnötig! ‚Heilt um Gotteswillen! Emil Schlegel!

 

(www.buntnessel.de/index22nov09.htm )

www.buntnessel.de/forstenriedbioeuleelisabethjacobi23.htm

 

 

Der Bauer von der Donau. Le Paysan du danube. Eine Fabel von La Fontaine mit Hyperlink nach Rom

www.buntnessel.de/lepaysandudanubefabelvonlafontainederbauervonderdonau23.htm

www.buntnessel.de/diverses23.htm

www.bac-facile.fr/commentaires/1116-jean-de-la-fontaine-le-paysan-du-danube.html

 

Wünschen wir einem anderen Lafontaine (ähnliche Stellung zum Grundbesitz wie beim Bauern von der Donau?) für seine Gesundheit und baldigen Abschied von der Krebsstation!

www.buntnessel.de/huetedich.jpg

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:)

Neu:   www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

 

Formularbeginn

Google

Erweiterte Suche

Web-Suche Suche Seiten auf Deutsch

 

Formularende

Web

Optionen ausblendenOptionen anzeigen...

 Ergebnisse 1 - 2 von 2 für bioeule Die Gutgläubigkeit mancher Politiker gegenüber der Schulmedizin ist fatal !. (0,23 Sekunden) 

Tipp: Anstatt auf "Suche" zu klicken, können Sie auch die Eingabetaste drücken, um Zeit zu sparen.

Suchergebnisse

1.                 INTERKULTURELL BIOEULE BUNTNESSEL ECHTEREHRENPREIS PROPARACELSUS ...

Gruß Paraneua-Bioeule! Achtet auf die Politik der Chamäleons! ...... Hat eine Volkskultur gegenüber einer andern eine größere Ausbreitungsfähigkeit und ...
www.echterehrenpreis.de/stephanus.htm

2.                 Gästebuch

Nur-Text-VersionDiese Suchbegriffe sind markiert: bioeule ewald braun .... Die Gutgläubigkeit mancher Politiker (und nicht nur der Politiker!) gegenüber der Schulmedizin ist fatal ! ...
www.bioeule2002.de/atelierhausforstenrieddurchewaldbraunolchingvonzwangsversteigerungund...

Formularbeginn

Formularende

In den Ergebnissen suchen - Sprachtools - Suchtipps - Unzufrieden? Helfen Sie uns bei der Verbesserung

 

 

 

 

 

 

www.paraneua.de/wilhelmbraunimaginaeregestalten.jpg    in Familienbesitz!

 

 

Bioeule fühlt sich - idell gesehen – weiter als Eigentümerin ihres Elternhauses:

www.buntnessel.de/elternhausmuenchenforstenriedkarlvalentinstr25bioeuleparaneuabuntnessel23.htm

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:)

Neu:   www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

 

www.buntnessel.de/bioeuleschweinegrippeeberwurzodermenning.htm

 

www.buntnessel.de/default.htm

 

www.buntnessel.de/bioeulekloeppeltwahrheit23.htm

 

 

Holt Oskar Lafontaine aus der Krebsstation!   Nicht ohne Juglans Regia, Oxalis und Agrimonia, Eichenrinde, Cortex Robur! (Tinkturanwendung ist am einfachsten im Morgenkaffe!)

 

 

www.buntnessel.de/wurderobertenkeermordet11.htm   ?

 

 

www.buntnessel.de/indexhemd23.htm

www.bioeule2002.de/neuelebensweiseeinfuehren23.htm

 

 

www.buntnessel.de/indexsturm69.htm

www.buntnessel.de/nichtvergessen.htm

www.buntnessel.de/elternhaus.htm

www.buntnessel.de/elternhausmuenchenforstenriedkarlvalentinstr25bioeuleparaneuabuntnessel23.htm   

Leider ist der Erlös aus dem Hausverkauf doch zum Judaslohn (www.buntnessel.de/judaslohn.htm

 verkommen!

Das vom Architekten Siegfried Östreicher

(…Im September 1962 wurde der Münchner Architekt Siegfried Östreicher, der sich bereits durch seine Mitarbeit an den Kirchen St. Laurentius in München-Gern und St. Hildegard in München-Pasing einen Namen gemacht hatte …) (München, St.Laurentius, St.Hildegard) entworfene Haus in München-Forstenried, Karl-Valentin-Str. 25, wird nicht mit der nötigen Sensibilität ‚renoviert’!

Bioeule sieht sich im ideellen Sinne als Alleinerbin, Denkmalschützerin, (www.buntnessel.de/judaslohn11.htm)  rechtmässige Verwalterin und Umgestalterin dieses Hauses!

www.buntnessel.de/Wilhelm-Braun/index.htm

 

www.buntnessel.de/linkverweis.htm

www.buntnessel.de/impressum.htm

www.buntnessel.de/default.htm

 

 

 

 

www.buntnessel.de/indexklemmer.htm

www.buntnessel.de/meisterschuelervonprofessorklemmer.htm

www.buntnessel.de/wilhelmbraunchristusfaelltunterdemkreuze69.jpg

 

 

Miesbach, 20. November 2009

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:)

Neu:   www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

 

 

www.buntnessel.de/wurderobertenkeermordet11.htm   ?

 

 

www.buntnessel.de/indexhemd23.htm

www.bioeule2002.de/neuelebensweiseeinfuehren23.htm

 

 

 

http://209.85.129.132/search?q=cache:B-YTWe7r0dIJ:www.paraneua.de/+gastbuch24%3Dbioeule&cd=1&hl=de

 

 

Miesbach, 19. November 2009

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:)

Neu:   www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

 

 

INTERKULTURELLER BIOLADEN! Politische KRÄUTER!  www.buntnessel.de/hoppla.htm   Hoppla, wo sind Sie denn hier gelandet!?    http://www.bioeule.de/default.htm   www.buntnessel.de/newstoday.htm

      www.ECHTEREHRENPREIS.de

 

www.buntnessel.de/indexhemd23.htm

 

 

http://209.85.129.132/search?q=cache:B-YTWe7r0dIJ:www.paraneua.de/+gastbuch24%3Dbioeule&cd=1&hl=de

 

 

Miesbach, 19. November 2009,

Tag der heiligen Elisabeth, die in die Fänge eines berechnenden Beichtvaters geriet

und dadurch ihre soziale Freiheit verlor?!

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:)

Neu:   www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

www.buntnessel.de/universalfaulheit.htm   freier Menschen nicht würdig!

www.buntnessel.de/alptraum.htm

www.buntnessel.de/gilt.htm

www.buntnessel.de/indexwow.htm    nicht nur gegen angeleierte Weltwirtschafts-Fussballidiotie!

 

 

www.buntnessel.de/paraneuaamniederwalddenkmal.htm

www.buntnessel.de/weltkaufhaus.htm    ‚… denn der Islam war politisch immer erfolgreich!’ Worte des ehemaligen Limburger Bischofs Franz Kamphaus!

Und ein listiger ‚Osmane’ in Limburg blinzelte vor etwa 10 Jahren,

als Bioeule hinwies auf den vorzeitigen Abbau gewisser Schranken und Schwellen samt Folge-Gefahren!?

Das ‚Osmanen-Turanismus’-tum ist römisch bestelltes Vandalentum?!

für den Jerusalemer Felsendom?

Denn hier soll sich die neue ‚Kirche’ ihr mediales Welt-Internet-Zentrum erkiesen?!

Templer pythagoräischen Eyfers wie Bioeule ‚nur’ das Christentum und den Gottestempel ‚Mensch’ mit der Sinnfrage vermissen!

Aber der nach Lenins Wunsch elektronisch gebundene Mensch,

meint, ihm ging alles nach Wunsch?

Wahrscheinlich hat man schon eine ‚Bundeslade’ und eine Welt-‚Scharia’ gebastelt,

die aus den Untergründen des felsigen Doms und Balfours Präzedenz-Justiz schnell wird genestelt?!

Und der neue ‚Krimi’ wartet auf neue Teams von Autoren,

die die Geschichte zurechtbiegen nach Strategenwunsch unverfroren?!

Jeremias, (dem der Raub der Bundeslade wird unterstellt?!)

lächelt über den vermaterialisierten (jesuitisierten? vgl. äthiopisch-orthodoxe Kirche?!) Spiritualismus verquält!

Deutschland über seine Richter die ‚Bundeslade’ verrät,

nicht nur bevölkerungspolitisch, sondern okkult bekommen wir, was aufdringlich ‚gefällt’!

Keine Anmut, keine Würde,

nur des Materialismus harte Bürde!

Nicht nur Mumien sind ‚verkalkt’ (FAZ v.18. Nov. 2009!),

leider schon die Weltbevölkerung in ihrer Lebendigkeit sklerotisiert und ‚alt’?!

1.                             IPF’s aus Neutheosophen  www

2.                             Bevölkerung ist etwas wie wir wissen, mit dem als Gesamtheit freier Menschen wir rechnen müssen! Als solche qualifiziert nicht nur für Erbsenzähler, Neu-Malthus Hannoveraner Stiftung für Weltbevölkerung ist für freie Menschen ein Quäler! Gießt Euch, Quäler Süßmilch in den Kragen, Freiheit, Selbstbestimmung wird der Globus leicht ertragen. Doch "Bevölkerungspolitik" ist zu beklagen! Will Herr Fleisch (Hannoveraner Stiftung für Weltbevölkerung) für UNO-Politik nach IPF-Grundsatz das "Weltethos" ergänzen, sollten freie Menschen - Sie und ich - den Unterricht der Unmenschen schwänzen! Vgl. Roland Rösler, Hess. Landtag,: Der Menschen Zahl. Herwig Burg: Die Weltbevölkerung. Rudolf Steiner: Philosophie der Freiheit. Lexikon, Stichwort "Bevölkerungspolitik".  

(Als solche qualifiziert nicht nur für Erbsenzähler, Neu-Malthus Hannoveraner ... für Weltbevölkerung) für UNO-Politik nach IPF-Grundsatz das "Weltethos" ergänzen, ... Ist seine Vereinigung mit Theosophen unterblieben, so wäre hier die ...
www.paraneua666.de/news.htm  - Im Cache)

erwachsen,

Soziofaschismen über Leadbeaters und Konsorten Rudolf Steiners Anthroposophie

Mit Falschmünzerei überwuchern, überwachsen?!

Liberal-katholisch, wenn Sie sind,

nicht nur ehmalige Kardinäle wie Lehmann

Ihr Herz verpflanzen ‚gerührt’? bestimmt?!

Anthroposophen über gefälschten Schriften philosophieren?

Beherzte, noch nicht kurz-geschloss’ne Steiner-Jünger würden ja genieren?!

 

 

www.buntnessel.de/wurdeirgendwemunterumstaendeninshirngeschissenschisserbuergtfuerbesondrequalitaet.htm    oder: Was tun, wenn das Rechtsleben verrückt spielt!

Sind die Hormone schuld?  Ist das deutsche Recht in der zweiten Pubertät, sprich in den ‚Wechseljahren’?

Wenn die Ethik hängt,

wird das Denken ein gar kurzes Hemd?!

Bedeckt nicht vorn noch hinten mehr die Blöße?!

Nicht ‚Gemächt’, noch auch die ‚…..?!

Hosen rutschen itzt bei Jung und Alt,

nicht für jeden Typ und jedes Alter dies gefallt?!

Emilia Zenneck, meine Ahne,

1.                 Glaubensstreiter: Emilie Zenneck: Amazon.de: Bücher

Glaubensstreiter: Emilie Zenneck: Amazon.de: Bücher.
www.amazon.de/Glaubensstreiter-Emilie-Zenneck/dp/B0027EH5VY

wusst’ woher der Wind kam und wohin sie zeigt, gewisse … Fahne?!

Alle Wege, führen die nach Rom?

Überregional, der Floh, den man uns Ohr setzt, ja den ham’ma schon!

Mancher ‚Jesuit’ und mancher ‚Kapuziner’

Macht nicht vor dem Herrgott nur den Diener?!

Mancher leitet ab manch’ Schwur?

Schon als Kind man spielerisch vom ‚römischen Beichten’ erfuhr?!

Sind wir dann nach angeleierter Talfahrt angelangt ganz unten,

werden wir ‚Idioten’ ganz und gar als ungefährlich dann befunden?!

Neue Sozialismen nicht nur grün und rot

man für deutsch Verklemmte hat!

Zählen vielleicht Sie auch zu den ‚Verklemmten’?

Lasst uns tragen nicht nur von der Firma ‚Schisser’? gute Qualität (oder u.a.auch vielleicht bei  von Firma ‚Qualida’?) die längren! Hemden!

Formularbeginn

Google

Erweiterte Suche

Web-Suche Suche Seiten auf Deutsch

 

Formularende

Web

Optionen ausblendenOptionen anzeigen...

 Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 13.700 für Debatte über Gleichstellung homosexueller Partnerschaften. (0,23 Sekunden) 

Tipp: Anstatt auf "Suche" zu klicken, können Sie auch die Eingabetaste drücken, um Zeit zu sparen.

Suchergebnisse

1.                 Landtag: Debatte über Gleichstellung homosexueller Partnerschaften ...

Der hessische Landtag hat über die Gleichstellung homosexueller Lebenspartnerschaften zur Ehe diskutiert Und die CDU signalisiert Gesprächsbereitschaft.
www.faz.net/.../Doc~E3BAD09B5FB074903944DD7D89D151241~ATpl~Ecommon~Sco...

2.                 Verfassungsgericht stärkt Partnerschaften Homosexueller ...

 

Formularbeginn

Erweiterte Suche

Web-Suche Suche Seiten auf Deutsch

 

Formularende

Web

Optionen ausblendenOptionen anzeigen...

 Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 545 für machen, wird eine sozialistische Lebensgestaltung die Kultur ..... befreien wird, der seine Instinkte erkennen lassen wird, dass das. (0,41 Sekunden) 

Tipp: Anstatt auf "Suche" zu klicken, können Sie auch die Eingabetaste drücken, um Zeit zu sparen.

Suchergebnisse

1.                  [PDF]

Die Dreigliederung des sozialen Organismus, die Demokratie und der ...

Dateiformat: PDF/Adobe Acrobat - Schnellansicht
machen, wird eine sozialistische Lebensgestaltung die Kultur ..... befreien wird, der seine Instinkte erkennen lassen wird, dass das ...
anthroposophie.byu.edu/aufsaetze/s139.pdf

 

 

 

 

www.buntnessel.de/googlebioeulemitchinesischernachtigall.htm

 

www.buntnessel.de/indexwow.htm   (nicht erwünscht? Link verhunzt?) Weiter runter scrollen:
’Nur das ist freier Wesen würdig’

Dies ist die reine Textversion des Zwischenspeichers von G o o g l e für http://www.paraneua.de/indexwau.htm nach dem Stand vom 5. Mai 2006 18:56:00 GMT.
G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des Webdurchgangs aufgenommenen wurde.
Unter Umständen wurde die Seite inzwischen verändert. Klicken Sie hier, um zur aktuellen Seite ohne Hervorhebungen zu gelangen.
Klicken Sie hier, um die gesamte Seite im Cache, einschließlich der Bilder, anzuzeigen.
Um einen Link oder ein Bookmark zu dieser Seite herzustellen, benutzen Sie bitte die folgende URL:
http://www.google.com/search?q=cache:OpoUPmRKjyoJ:www.paraneua.de/indexwau.htm+rudolf+steiner+nationalstaat+vatikan&hl=de&lr=&strip=1

Google steht zu den Verfassern dieser Seite in keiner Beziehung.

Diese Suchbegriffe wurden hervorgehoben: 

rudolf 

steiner 

Diese Begriffe erscheinen nur in Links, die auf diese Seite verweisen: nationalstaat vatikan


 

würde freier menschen

aus

.05 9:34

 www.buntnessel.de/fussballjesuitischangezettelteweltidiotie.htm

 

eMail:

URL: http://www.paraneua.de/


Nachricht:


Nur das ist freier Wesen würdig:

 

 

 

www.buntnessel.de/offenestor3.htm

www.buntnessel.de/exitingbioeule23.htm

 

 

www.buntnessel.de/entelechierudolfsteiner.htm

 

 

 

1.                  -Bioeule

 - [ Diese Seite übersetzen ]

 

栀琀洀氀 砀洀氀渀猀㴀∀甀爀渀猀挀栀攀洀愀猀洀椀挀爀漀猀漀昀琀挀漀洀瘀洀氀∀ഀ਀砀洀氀渀猀㴀∀甀爀渀猀挀栀攀洀愀猀洀椀挀爀漀猀漀昀 ...
www.paraneua.de/ - Im Cache - Ähnlich

www.buntnessel.de/index16nov09.htm

www.buntnessel.de/index10nov09.htm

www.buntnessel.de/ralf.htm

 

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:)

Bioeules Hacking-‚Paraneua’?

Neu:   www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=15    

 alt: http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=300eu

 

 

 

Miesbach, Mittwoch, den 18. November 2009!

 

Wie geht man mit dem Medienliebling ‚Schweinegrippe’ naturheilkundlich um?

Das hieße doch, solch ‚Liebling’ fiele schon ganz ohne halluzinatorisch wirksame ‚Neuroamine’ um?

Die Vogel-Volgegrippe war der Bioeule schon zu dumm!

Da kam ‚pandemisch’ um ein Schwan?

www.buntnessel.de/angezettelteweltidiotiefuerweltweitegeschaefte.htm

Was hat das arme Tier denn andres als Sterben getan?

Am End’ ist ‚Sterben oder nicht’ schon längst ‚pandemisch’? Die Kritiker

krebsmafioser und gerontologisch/geriatrischer u.a.m. Praktiken seh’n längst es ähnlich?

( www.buntnessel.de/huetedich.jpg )

www.buntnessel.de/krebsbioeule.htm

www.buntnessel.de/zurzeitdesvehementeneuthanasievorstossesistvorsichtgeboten23.htm

 

Was hat man jetzt dem doch schon geprüften Politiker Lafontaine (‚jesuitisches’ Bedrohungsattentat?) getan?

Ein Schlehenpräparat samt Odermenning (gegen Therapieschäden)? Da wär’ was dran?!

Die ‚Marionetten’-Politik bestellt für Ehrgeizige Schleudersitze?!

Da sitzt man dann ohne ‚zurück’? Ein Hinrichtungsprogramm für Mißliebige itzo?

Kein ’ ‚Marionettentheater’ harmlos!

Dem Dichter Kleist (an ’Selbstmord’ Gestorbener?) wurd’ politisch? dieses ebenso zum Los?!

www.buntnessel.de/kleistsmarionettentheateralsbeitragzurpolitischensemiotik.htm

 

 

Ein Tip für Medienliebling ‚Schweinegrippe’ aus Lokis Netz

Bei all der Hatz?!

 

Die Eberwurz (Silberdistel) es in sich hat!

Suchergebnisse

1.                     Silberdistel

Ihr wissenschaftlicher Name lautet Carlina acaulis. ... daß der Begründer der modernen Phytotherapie, der französische Arzt Henri Leclerc, einen Wurzelextrakt aus Carlina acaulis mit Erfolg als Tonikum, Diuretikum und Stomachikum während der Spanischen Grippe, die 1918 in Europa wütete, angewandt habe. ...
www.naturheilkunde-online.de/.../silberdistel.html - Im Cache - Ähnlich

2.                      [PDF]

Hugo 46

Dateiformat: PDF/Adobe Acrobat - HTML-Version
essant, daß der Begründer der modernen. Phytotherapie, der französische Arzt Henri Leclerc, einen Wurzelextrakt aus Carlina acaulis mit Erfolg als Tonikum ...
www.gruppe55.at/hugo/ausgaben/Hugo46.pdf

Um Ihnen nur die treffendsten Ergebnisse anzuzeigen, wurden einige Einträge ausgelassen, die den 2 bereits angezeigten Treffern sehr ähnlich sind.
Sie können bei Bedarf die Suche unter Einbeziehung der übersprungenen Ergebnisse wiederholen.

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:)

Bioeules Hacking-‚Paraneua’?

Neu:   www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=15    

 alt: http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=300eu

 

 

 

Formularbeginn

 

Dies ist die reine Textversion des Zwischenspeichers von G o o g l e für http://www.paraneua.de/indexwau.htm nach dem Stand vom 5. Mai 2006 18:56:00 GMT.
G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des Webdurchgangs aufgenommenen wurde.
Unter Umständen wurde die Seite inzwischen verändert. Klicken Sie hier, um zur aktuellen Seite ohne Hervorhebungen zu gelangen.
Klicken Sie hier, um die gesamte Seite im Cache, einschließlich der Bilder, anzuzeigen.
Um einen Link oder ein Bookmark zu dieser Seite herzustellen, benutzen Sie bitte die folgende URL:
http://www.google.com/search?q=cache:OpoUPmRKjyoJ:www.paraneua.de/indexwau.htm+rudolf+steiner+nationalstaat+vatikan&hl=de&lr=&strip=1

Google steht zu den Verfassern dieser Seite in keiner Beziehung.

Diese Suchbegriffe wurden hervorgehoben: 

rudolf 

steiner 

Diese Begriffe erscheinen nur in Links, die auf diese Seite verweisen: nationalstaat vatikan


 

würde freier menschen

aus

.05 9:34

 www.buntnessel.de/fussballjesuitischangezettelteweltidiotie.htm

 

eMail:

URL: http://www.paraneua.de/


Nachricht:


Nur das ist freier Wesen würdig:


Der Optimismus nimmt an, daß die Welt vollkommen sei, daß sie für den Menschen der Quell höchster Zufriedenheit sein müsse. Sollte das aber der Fall sein, so müßte der Mensch erst in sich jene Bedürfnisse entwickeln, wodurch ihm diese Zufriedenheit wird. Er müßte den Gegenständen das abgewinnen, wonach er verlangt. Der Pessimismus glaubt, die Einrichtung der Welt sei eine solche, daß sie den Menschen ewig unbefriedigt lasse, daß er nie glücklich sein könne. Welch ein erbarmungswürdiges Geschöpf wäre der Mensch, wenn ihm die Natur von außen Befriedigung böte! Alles Wehklagen über ein Dasein, das uns nicht befriedigt, über diese harte Welt muß schwinden gegenüber dem Gedanken, daß uns keine Macht der Welt befriedigen könnte, wenn wir ihr nicht zuerst selbst jene Zauberkraft verliehen, durch die sie uns erhebt, erfreut. Befriedigung muß uns aus dem werden, wozu wir die Dinge machen, aus unseren eigenen Schöpfungen. Nur das ist freier Wesen würdig..

Rudolf Steiner
www.paraneua.de/nurdasistfreiermenschenwuerdig3.htm

www.paraneua.de/christeeleison.htm

 

 

 

 

www.paraneua.de/friedevompapst.htm

 

 

 

 

www.paraneua.de/ja26.txt

 

 

 

www.buntnessel.de/indexwow.htm

Keine Minimalethik! Weder im privaten, noch öffentlichen Bereich! www.buntnessel.de/llili23.htm

  ...
morgenmuffel23.beepworld.de/index.htm

 

 

 

 

Bioeules politische Kräuter statt angezettelter Weltfussballidiotie und die Verwendung der Massenarenen zur politischen Strategeme

und zu Reklameorten für die Weltgesundheitsindustrie! (Handballer-Prostatakrebs?! Geheilt oder gar nie gehabt?!):

 

www.buntnessel.de/indexwow.htm

 

 

www.buntnessel.de/offenestor3.htm

 

www.buntnessel.de/entelechierudolfsteiner.htm

 

 

 

1.                  -Bioeule

 - [ Diese Seite übersetzen ]

 

栀琀洀氀 砀洀氀渀猀㴀∀甀爀渀猀挀栀攀洀愀猀洀椀挀爀漀猀漀昀琀挀漀洀瘀洀氀∀ഀ਀砀洀氀渀猀㴀∀甀爀渀猀挀栀攀洀愀猀洀椀挀爀漀猀漀昀 ...
www.paraneua.de/ - Im Cache - Ähnlich

www.buntnessel.de/index16nov09.htm

www.buntnessel.de/index10nov09.htm

www.buntnessel.de/ralf.htm

 

Sucheinstellungen | Anmelden

Formularbeginn

Ist Bioeule zur ‚chinesischen Nachtigall geworden?

www.buntnessel.de/bioeulechinesischenachtigall23.htm

 

‚Xing’? Alles ist möglich?! Ob in Germering, Ismaning, Forstenried, Miesbach oder anderswo?!

www.buntnessel.de/jederkannjesuitseinxingallesistmoeglichjesuitismusbioeuleistkeinejesuitin.htm

 

www.buntnessel.de/index16nov09.htm

www.buntnessel.de/index9nov09.htm

www.buntnessel.de/linkverweis.htm

www.buntnessel.de/impressum.htm

 

www.buntnessel.de/index16nov09.htm

 

Suchergebnisse

2.                 Bioeule

 - [ Diese Seite übersetzen ]

栀琀洀氀 砀洀氀渀猀㴀∀甀爀渀猀挀栀攀洀愀猀洀椀挀爀漀猀漀昀琀挀漀洀瘀洀氀∀ഀ਀砀洀氀渀猀㴀∀甀爀渀猀挀栀攀洀愀猀洀椀挀爀漀猀漀昀 ...
www.paraneua.de/ - Im Cache - Ähnlich

3.     =bioeule gastbuch24 - Google-Suche

kostenloses Gästebuch von bioeule kostenlos gratis homepagetools . ... knochenmark brennessel Bioeule paraneua Dies ist der Zwischenspeicher von Google für ...
www.paraneua.de/Bioeule.htm - Im Cache

 

Weitere Ergebnisse anzeigen von www.paraneua.de

4.                 Bioeule.de – WebsiteWiki

Website-Infos für Bioeule.de. Screenshot www.bioeule.de · www.bioeule.de ... Von „http://www.websitewiki.de/Bioeule.de“. Kategorie: Keine ...
www.websitewiki.de/Bioeule.de - Im Cache

5.                 Bioeule

Bevor Bioeule zu Hessens Lintburg ging, das Leben drittklassig in Münchens Lindwurmstraße sie anfing! Nie hat mich seither der Hang zum Gewöhnlichen ganz ...
bildung.freepage.de/cgi-bin/feets/freepage.../politik.htm - Im Cache

6.     Bioeule

Bio-Eule geht, damit nicht unberaten dieses wie an and´ren "Lintburg"-Drachen –Burgen Sie ertragen müssen, an das Netz - in´s Internet – wo Sie mich lesen ! ...
bildung.freepage.de/cgi-bin/feets/freepage.../archiv1.htm - Im Cache

7.                 seele salz bioeule - Google-Suche

Linkverweis und "Distanzierung" von Bioeule nicht nur aus Gründen von ... die sich der Mensch als eine hohe Moral in die Seele schreiben soll: Wenn du in . ...
www.bioeule.de/seelesalzbioeule.htm - Im Cache

8.     niederwald bioeule - Google-Suche

Was sah Paraneua-Bioeule vor einigen Wochen im Fernsehen zum Thema "kinderreiche ...... Diese Suchbegriffe wurden hervorgehoben: paraneua niederwald denkmal ...
www.bioeule.de/niederwalddenkmalparaneua.htm - Im Cache

 

Weitere Ergebnisse anzeigen von www.bioeule.de

9.                 bioeule

Franz Kamphaus zu Bioeule im Zusammenhang mit dem 11.7.1997 und seinen Aktivitäten 'Weil es uns angeht' (Kamphaus an der Seite der IPF-Strategen und ...
morgenmuffel23.beepworld.de/index7.htm - Im Cache

10.            bioeule kampfhund - Google-Suche

27. Jan. 2001 ... Bioeule. Beim Kampfhund gibt es - wie wir wissen - Probleme , die nicht nur den Kampfhund sehr verdriessen ! Es klagt das Kampfhund ...
kampfhund-areal.de/ - Im Cache

11.            bioeule wahrheit - Google-Suche

Gott ist der Wahrheit Ursprung. Darum steht sie um ihn wie die Blätter am Baum um den ... Bioeule, eigene und andere im Internet zusammengelesene Seiten, . ...
www.echterehrenpreis.de/wahrheitbioeule.htm - Ähnlich


 

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

Vorwärts

Google-Suche, angeregt von Buntnessel-Bioeule, Miesbach, den 16. November 2009

 

 

www.buntnessel.de/index16nov09.htm

www.buntnessel.de/index9nov09.htm

www.buntnessel.de/linkverweis.htm

www.buntnessel.de/impressum.htm

 

und zurück: http://www.buntnessel.de/

 

INTERKULTURELL
Deine Enkel: buntnessel.de

INTERKULTURELL
Dies ist der Zwischenspeicher von G o o g l e für http://www.paraneua.de/Default.htm nach dem Stand vom 25. Dez. 2006 17:41:19 GMT. G o o g l e s Cache enthält einen ...
bioeule2002.de

Gästebuch
25.) 12.02.2007 / 12:05: Name: statt digitalis-digoxin? eMail: keine: Homepage: http://www.bioeule.de: Beitrag: Man findet das Frühlings-Adonisröschen auf Trocken- und ...
beepworld.de

 

www.buntnessel.de/jederkannjesuitseinxingallesistmoeglichjesuitismusbioeuleistkeinejesuitin.htm

http://209.85.129.132/search?q=cache:eMy8sCRZaP8J:www.gb2003.de/guestbook.php%3Fstart%3D100%26id%3D31057+%3Dbioeule+gastbuch24&cd=11&hl=de

 

und zurück: www.buntnessel.de/default.htm

http://www.buntnessel.de/

www.buntnessel.de/linkverweis.htm

www.buntnessel.de/nichtvergessen.htm

www.buntnessel.de/impressum.htm

 

www.buntnessel.de/wasunsdroht.htm

www.buntnessel.de/weltkaufhaus.htm    ‚… denn der Islam war politisch immer erfolgreich!’ Worte des ehemaligen Limburger Bischofs Franz Kamphaus!

Und ein listiger ‚Osmane’ in Limburg blinzelte vor etwa 10 Jahren,

als Bioeule hinwies auf den vorzeitigen Abbau gewisser Schranken und Schwellen samt Folge-Gefahren!?

www.buntnessel.de/index30okt09.htm

 

Das ‚Osmanentum’ ist römisch bestelltes Vandalentum?!

 

 

INTERKULTURELLER BIOLADEN! Politische KRÄUTER!  www.buntnessel.de/hoppla.htm   Hoppla, wo sind Sie denn hier gelandet!?    http://www.bioeule.de/default.htm   www.buntnessel.de/newstoday.htm

      www.ECHTEREHRENPREIS.de   http://www.paraneua.de/  ProPARACELSUS   www.BUNTNESSEL.de/default.htm   www.buntnessel.de/okubaka3.htm

www.buntnessel.de/ralf.htm

 

www.buntnessel.de/globetrottelaufdemvormarsch.htm

 

www.buntnessel.de/arbatel.htm   (‘Engel der Erkenntnis’!)

www.buntnessel.de/index23juli09.htm

www.buntnessel.de/index23okt09.htm

 

 

http://www.top10000.info/wwwbioeulede

 

  

 

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:)

Neu:   www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=15    

 alt: http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=300eu

 

 

 

 

 

www.buntnessel.de/keinjudaslohn.htm

 

www.buntnessel.de/elternhaus.jpg

www.buntnessel.de/elternhaus.htm

 

www.buntnessel.de/elternhausforstenried13.htm

 

Ein Forstenrieder hat mir empfohlen,

nicht mehr am Elterhaus vorbeizufahren,

damit ich mir den Ärger kann ersparen!

In unserer Richtung sei das alles nicht gut trotz allerBemühungen gelaufen!

Im Grunde ist’s zum Haare raufen!

Wie fang ich’s an?

Mein Elternhaus liegt mir weiter so sehr am Herz

Es reimt sich trotz aller Ironien weiter der … Schmerz!

‚Was man liebt verliert man nicht!?’

Diese Novalis-Worte entzünden für mich ein Licht!

Und weil ich weiter ein Naivling bin:

Spiele ich weiter fürs Elternhaus Lotto!

Finden Sie’s schlimm?

 

 

Miesbach, 30. Oktober 2009

 

www.buntnessel.de/globetrottelaufdemvormarsch23.htm

 

‚Laut Atomwaffensperrvertrag hat der Iran selbstredend das Recht, Anlagen zur friedlichen Nutzung der Kernenergie zu unterhalten. Alles andere ist Unterstellung. Aber diese soll den Kriegsvorwand liefern.

Es werden Atomwaffen eingesetzt werden. Gilt bei den Terror-Szenarien in Deutschland der Angriff auf ein Atomkraftwerk schon als ein Super-Gau; die USA – oder von ihren Gnaden Israel – wollen genau dies tun: iranische Atomanlagen bombardieren. Dazu braucht man mit Atomsprengköpfen bestückte bunkerbrechende Waffen. Bereits diese setzen Radioaktivität frei. Die bürgerlichen, vom Imperium aus gesteuerten Medien werden uns weiszumachen versuchen, dies seien »saubere« Bomben, weil »Mini-Nukes« auch nur Mini-Radioaktivität freisetzten. Außerdem seien das natürlich »unsere« Bomben und als solche die guten Bomben. Keine Rede ist davon, ob es denn zu bombardierende Ziele sind, in denen sich bereits atomare Materialien befinden. Das würde die radioaktiven Wolken wesentlich vergrößern.

Wieviel Tausende, Zehntausende oder Hunderttausende Opfer in der iranischen Zivilbevölkerung es geben wird, davon redet ebenfalls niemand. Die wird es aber geben. Zudem ist der Iran nicht durch frühere Kriege ausgelaugt und geschwächt wie der Irak, bevor er von den USA überfallen wurde. Die Gefahr eines längerdauernden, sich verschärfenden Krieges also ist real. Dem Mann in Washington reichen die bisherigen Kriege wohl nicht. Dieser soll noch dazukommen. Es geht weiter um das große Spiel um das Öl.

Wir bleiben hineingeworfen in Zeiten des Krieges. Es sei denn, in tempore belli schafft hinreichende Gegenkräfte. Es ist zumindest den Versuch wert. Wer Tschernobyl erlebt hat, erinnert sich vielleicht noch an die Atembeschwerden und den Druck auf der Schilddrüse während der ersten Nächte, auch in Berlin. Die nächsten Wolken werden vom Iran aus herüberziehen.

Islam

von Antonio Gramsci

Mir scheint, daß das Problem sehr viel einfacher ist, als man es erscheinen lassen möchte, aus dem Grund, daß man implizit das »Christentum« als der modernen Zivilisation innewohnend betrachtet, oder zumindest nicht den Mut hat, die Frage nach den Beziehungen zwischen Christentum und moderner Zivilisation zu stellen. Warum könnte der Islam nicht das tun, was das Christentum getan hat? Mir scheint sogar, daß das Fehlen einer massiven kirchlichen Organisation christlich-katholischen Typs die Anpassung erleichtern müßte. Wenn man einräumt, daß die moderne Zivilisation in ihrer industriell-ökonomisch-politischen Erscheinung im Orient am Ende siegen wird (und alles beweist, daß dies geschieht und daß diese Diskussionen über den Islam sogar deshalb stattfinden, weil es eine Krise gibt, die eben durch diese Verbreitung moderner Elemente bestimmt wird), warum darf man dann nicht schließen, daß der Islam notwendig sich entwickeln wird? Wird er genau so bleiben können? Nein: Schon ist er nicht mehr der von vor dem Krieg. Wird er auf einen Schlag fallen können? Absurd. Wird er durch eine christliche Religion ersetzt werden können? Absurd, dies für die großen Massen anzunehmen. Der Vatikan selbst merkt, wie widersprüchlich es wäre, das Christentum in den orientalischen Ländern einführen zu wollen, in die der Kapitalismus eingeführt wird: Die Orientalen sehen darin den Gegensatz, den man in unseren Ländern nicht sieht, weil das Christentum sich molekular angepaßt hat und Jesuitismus geworden ist, das heißt eine große soziale Heuchelei: Von daher die Schwierigkeiten des Wirkens der Missionen und die geringe Bedeutung der andererseits sehr begrenzten Konversionen.

In Wirklichkeit ist die tragischste Schwierigkeit für den Islam durch die Tatsache gegeben, daß eine durch Jahrhunderte der Isolation und durch ein verfaultes Feudalregime (selbstverständlich sind die Feudalherren keine Materialisten!!) abgestumpfte Gesellschaft zu plötzlich mit einer frenetischen Zivilisation in Kontakt gebracht wird, die sich bereits in ihrer Auflösung befindet. Das Christentum hat neun Jahrhunderte gebraucht, um sich zu entwickeln und anzupassen, hat es in kleinen Etappen gemacht usw.: Der Islam ist gezwungen, schwindelerregend schnell zu laufen. In Wirklichkeit aber reagiert er genau so wie das Christentum: Die große Häresie, auf die sich die Häresien im eigentlichen Sinne gründen werden, ist das »Nationalgefühl« gegen den theokratischen Kosmopolitismus. Das Motiv der Rückkehr zu den »Ursprüngen« kommt dann genauso wie im Christentum auf; zur Reinheit der ersten religiösen Texte, die der Korruption der offiziellen Hierarchie entgegengesetzt werden: Die Wahhabiten stehen genau dafür, und der Sirdar Ikbal Ali Shah erklärt mit diesem Prinzip Kemal Paschas Reformen in der Türkei: Es handelt sich nicht um »Neuheiten«, sondern um eine Rückkehr zum Alten, zum Reinen usw. usf. Dieser Sirdar Ikbal Ali Shah scheint mir gerade zu beweisen, daß es unter den Muslims einen Jesuitismus und eine Kasuistik gibt, die ebenso entwickelt sind wie im Katholizismus.

Antonio Gramsci (1891-1937) in einer Miszelle zu einem Artikel des italienischen Arabisten Michelangelo Guidi und des afghanischen Diplomaten Sirdar Ikbal Ali Shah in der Zeitschrift »Nuova Antologia« vom 1. Oktober 1928, hier entnommen dem Band 2 der zehnbändigen Ausgabe der »Gefängnishefte« des von 1926 bis 1937 im faschistischen Italien gefangengehaltenen Mitbegründers der Kommunistischen Partei Italiens, herausgegeben unter der wissenschaftlichen Leitung von Klaus Bochmann und Wolfgang Fritz Haug, Argument-Verlag Hamburg 1991, S. 298-299

Ein Krieg zwischen Religionen?

von Uri Avnery, Tel Aviv …’

 

 

Und unsere Pressen:

Wie ‚Münchner Merkur’ lassen passieren

Transplantations-Meinungs-Suggestionen, damit aufgesetzte ‚Meinungen’ regieren!

Es geht um Negativsuggestionen:

Das sind die eigentlichen ‚Transplantationen’?!

Herr Söder, der Ritter vom Nockherberg (Fasching 2009!):

Ist eine jesuitische Marionette, ein manipulierter ‚Zwerg’!

Lesen Sie schnell den ‚Arbatel’!

Oh, man versteckt ihn vor Ihnen gar schnell? ’Christus in mir’ (auch ‚Templereyfer23’ kostete Unzählige schon die Existenz?!

Ein getreuer Eckhart hat im globalisierten ‚Rom’ nicht die beste Referenz?!
Ketz as Ketz’s can!

Kämpfen Sie übers Internet gegen den angezettelten Wahn!

Man wird zwar Ihre Computer-Funktionen hacken?

Aber Sie können den ‚Loki’ in seinem selbstgeknüpften Netz zwicken und zwacken!

 

 

’Dei soli gloria’? (Nicht nur für Regensburgs evangelisch-theologische Fakultät  gültig?)   www.buntnessel.de/margotkaessmannalsvorputzerin13.htm  ‚Roms’?!

Moral und Ethik darben sehr?

Das ist gewollt, denn Demoralisierte manipuliert man ohne Hindernisse leicht mal mehr?!

Frau Margot Kaessmann plädiert für ‚würdiges Sterben’?

Es wollen ja auch Ungeduldige erben?!

Doch, da sich ‚Rom’ nicht öffentlich die Hände will sich schmutzig machen,

die ‚Lutherkirche’ hat zu regeln solche Sachen?!

Ein christlicher Philosoph (gest. 30.3.1925) den ‚Christusimpuls’ ganz anders verstand,

‚Leadbeaters’ Besant-Rom ‚Ich-Bin’ das Ruder ihm entwand?!

Paulus man lässt im Regen stehn?:

‚Nicht ich, sondern der Christus in mir’: Halb-Protestantin Bioeule lässt solch Wort noch gelten  und bestahn!

 

www.buntnessel.de/christusinmir2galater19paulus.htm

 

www.buntnessel.de/christenwerdennichthofiertchristusinmir2galater19.htm

 

 

http://www.buntnessel.de/

www.buntnessel.de/wilhelmbraunmaxburgmuenchenmosaikmaxburgstrausstellungseprufpinakothekdermoderne2.jpg

www.buntnessel.de/wilhelmbraunmuenchenmaxburgmaxburgstr4schoepfung.jpg

 

 

http://209.85.129.132/search?q=cache:B-YTWe7r0dIJ:www.paraneua.de/+politik+paraneua&hl=de

 

 

 

Sucheinstellungen | Anmelden

Formularbeginn

 

http://images.google.de/images?hl=de&source=hp&q=bioeule

 

 

www.buntnessel.homepage.t-online.de/4579.html   klappt nicht?

Dann: www.buntnessel.de/fundimnetz28okt09.htm

 

 

 

 

 

www.buntnessel.de/siegfriedoestreicherstlaurentiusmuenchengern.htm

 

www.buntnessel.de/meinelternhausinmuenchenforstenriedwurdevomgleichenarchitektwiestlaurentiusinmuenchengernsiegfriedoesterreichergeplantundhoffentlicheinfuehlsamrestauriertwieesvertraglichvereinbartwurde.htm

 

www.buntnessel.de/elternhausmuenchenforstenriedkarlvalentinstr25.htm

 

 

www.buntnessel.de/indexx.htm    Wolfgang Kluxen über das ‚Ästhetisch-Substantielle’ und mein Elternhaus in München-Forstenried, Karl-Valentin-Str. 25 (Ehemaliges Wohnhaus des Kunstmalers Wilhelm Braun und seiner Ehefrau Hildegard Braun, geb. Schön) erbaut von Siegfried Östreicher 1957 (Architekt der Laurentius-Kirche, München-Gern und St. Hildegard, München-Pasing)

Leider sind die Veränderungen an meinem Elternhaus durch die neuen Eigentümer nur bedingt erträglich!

Elisabeth Jacobi, geb. Braun

 

www.beepworld.de/members/morgenmuffel23/apps/photoalbum?o=view_fullsize&aid=870&pid=8261

 

hier, rechts unten, sehen Sie das Mosaik meines Vaters an der Maxburg München, Maxburgstr. 4:

1.                 Erreichbarkeit Maxburgstraße 4

Justizgebäude Maxburgstraße 4, 80315 München ... der öffentlichen Verkehrsmittel finden Sie auf den Seiten des Münchner Verkehrs- und Tarifverbunds (MVV): ...
www.ag-m.bayern.de/maxburg.htm - Im Cache - Ähnlich

 

In folgender Datei dürfen Sie einen Blick auf die Chorfenster der Marienkapelle in Würzburg tun, die mein Vater, Wilhelm Braun ebenfalls gestaltet hat! Sie dürften mit zu den gelungensten modernen Glasfenstern in Europa zählen!

www.buntnessel.de/keinjudaslohn.htm

 

www.buntnessel.de/elternhaus.jpg

www.buntnessel.de/elternhaus.htm

 

www.buntnessel.de/elternhausforstenried13.htm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.buntnessel.de/impfenodernichtimpfengegenneueschweinsgrippeeberwurzundodermenning23.htm

www.buntnessel.de/impfenodernichtimpfengegenneueschweinsgrippeeberwurzundodermenning23.htm

 

www.buntnessel.de/schweinegrippeserumvonkrebskrankemhundistsicherdaswassiewollen23.htm

 

www.buntnessel.de/bioeulegrippehalswehhusteneberwurzumckalabao23.htm

 

 

www.buntnessel.de/bioeulewiedersehrparaneuisch23.htm

 

www.buntnessel.de/ichwolltdassschlehenschneit23.htm

 

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:)

Neu:   www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=15    

 alt: http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=300eu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.buntnessel.de/VonBioeuleabgewandelteRepriseeinerFabelmitHyperlinknachRom13.htm

 

Es starb der Dichter La Fontaine an einem 13.!? April nach Vernichtung eines gerade fertiggestellten Dramas (gegen ‚Jesuitismus’?)im Büßerhemd?

Moderne Aufsässige mit Zivilcourage bringt die Krebsstation fast unbemerkt ans End’?

Das ist die modernere Version?!

Man bringt Sie über fingierte? Befunde in der Grauzone Krebsstation? (Landrat Norbert Kerkel?!)

Dafür ehrt man Sie vielleicht nach ihrem Tod?

Und sagt dann öffentlich: Um Sie ist’s schad?

Dann wird benannt nach Ihnen Straße oder Platz?

Kräftig vorher an Ihnen verdient Pharmaindustrie samt Gesundheits-‚Beamteten’ an solcher Hatz?

Wenn Sie nachdenklich vor bergiger Kulisse besuchen den Norbert-Kerkel-Platz (Agatharied):

Ein Mann mit Herz und Zivilcourage und zu großer Naivität? bezüglich ‚Heilungen’ er was?

Ansonsten gibt’s Verkehrsunfälle, die unbequeme rechtslastige? wie Jörg Haider entsorgen schnelle?

Vielleicht geht’s besser, wenn Sie unpolitisch?

Nur könnt’ Ihr Schweigen wie Ihr Reden und Schreiben gesehen werden kritisch?

Auf jeden Fall,

wenn eines Tages Bioeule schweigt,

vielleicht die Jesuiten und Salesianer, die am Internet finanziell am meisten beteiligt, haben ihr’s gezeigt?!

Doch heulen Eulen oft in Höhlen,

wo sie nach längrem Schweigen oftmals wieder grölen!

Und außerdem müssen die Senioren manchmal müssen,

nicht nur Furosemidbeschadete dies wissen!

Wenn Sie zu oft und drangvoll müssen p….n,

ist’s weil Sie von `nem Tässchen Odermenning Sie nichts wissen?!

Der schmecket gar köstlich nach Aufguss von warmen Heu,

ansonsten fänd’ auch Pfarrer Kneipp nichts Anstößiges dabei!

Neutraleren Geschmack hat die Tinktur,

auch grad, wenn in dem Morgen- oder Abendkaffee? hiervon nur eine Spur!

 

 

www.buntnessel.de/krebsgefahrdurchschweinegrippeimpfung13.htm   vgl. ‚Naturarzt’ Nr. 11 November 2009, S. 6 (Schweinegrippe: ‚Ich bin kein Versuchskaninchen’), siehe auch Naturarzt 10/2009

www.buntnessel.de/serumschweinegrippegewebekrebskrankerhund13.htm

 

Nicht ohne meine Eberwurz bei angeleierter ‘Neuer Grippe’ oder ‚Schweinegrippe!

www.buntnessel.de/silberdisteleberwurz23.jpg

 

Buntnessels politische Kräuter! www.buntnessel.de/index4.htm

 Immer nur hereinspaziert!

www.buntnessel.de/politischekraeuter.htm

(Links lieber selbst ins Adressenfeld eingeben, sonst werden sie im Netz verhunzt!)

 

Gesund mit Heilkräutern? Eine sympathische Aussicht, auch wenn Sie sich nicht ‚Bioeule’ nennen!

Doch leider laut Tierversuch manch ungiftig Heilkraut giftig ist,

wenn man in tausendfacher Konzentration zu oft man’s isst!

www.buntnessel.de/absurdejagdgegennatuerlichkeit.htm

Bald auch die Polizei, wenn en-plein-air sie ebbes Unchrut pflücken, schreit?

Vielleicht, wenn wir uns alle dumm bald lassen machen,

weltweite Gesundheitsindustrie kann sich die Hände reiben und auch lachen!

Was Wirkung hat, kann doch – zu unbedenklich angewandt – warum nicht? –  auch schaden!

Drum hier herein, ins Kräuterforum politischer Kräuter, will ich ein Sie laden!

Wir  informieren uns  ja unermüdlich,

damit wir parasitärer Gesundheitsindustrie werden wie andren Krebsgeschwulsten schädlich!

Die Engel mit Zornesschalen giessen Unheil aus (Emil Schlegel, Offenbarung des Johannes!)!

Profitgier denkt sich rinderwahnsinnig? zusätzliche Übel aus!

Dazu man uns im Alter noch entwässert,

damit sich alterseinsichtig keinesfalls für unser Denken etwas bessert!

Wenn Sie davon noch beinlahm werden,

Gesundheits-Industrie spritzt Heparin aus Schweinedarm aus dem Bestand von überwachten Herden!

Man will auf keinen Fall Sie irgendwie gefährden!?

Dies ist die neue Lebensqualität?

-         Tabletten fressen früh bis spät?

Im Krankenhaus bedeckt am Ende man Sie mit ‚nem weissen Tuch:

So kriegen von Verwandten Sie dann auch Besuch?

Ein Andrer schlägt für Sie dann zu ihr Buch?

 

Von Engeln war die Rede vorm Konzil im alten Münchner Gottesdienst (ab 1953?),

die ihre Seele in den Himmel tragen?

Wer wird durch Lesen solcher Botschaften und Gebete seine Lieben noch begleiten, wenn auch klagend?

Ach, gib’ uns Gott, doch wieder einen eignen Tod!

Modernes Sterben bringt uns Kälte und viel Not!

 

 

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:)

Neu:   www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=15    

 alt: http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=300eu

 

 

 

 

 

 

 

Miesbach, 26. Oktober 2009

www.buntnessel.de/manreisstnichtabwasvaeterunsgebaut23.jpg

 

www.buntnessel.de/dahoam46.htm

 

www.buntnessel.de/elternhaus.htm

 

www.buntnessel.de/bioeuleelternhaus22okt09.htm

 

www.buntnessel.de/siegfriedoestreicherstlaurentiusmuenchengern.htm

 

www.buntnessel.de/meinelternhausinmuenchenforstenriedwurdevomgleichenarchitektwiestlaurentiusinmuenchengernsiegfriedoesterreichergeplantundhoffentlicheinfuehlsamrestauriertwieesvertraglichvereinbartwurde.htm

 

 

Wie man aufsässige Banker (Sarrazin?) zähmt, auch wenn 51 % der Bevölkerung meinungsmäßig hinter ihm stehen?!

www.buntnessel.de/wiemaneinenbankersarrazinodereinenanderenbauernvonderdonauzaehktfuerromtauglichkeit.htm

Doch habt Ihr, von Entlassungen zum Teil bedrohte Banker, (FAZ, 14. Oktober 2009, Wirtschaftsteil), jetzt gesehen:

Nicht jeder ist ein Sarrazin, manch andrer könnt’ gezwungen sein zu gehen?!

Der Warnschuß traf?!

Die Sache bleibt sensibel und scharf?!

Wenn Sie nun, lieber Leser, hinter Sarrazins ‚Entgleisungen’ noch stehen,

die ‚Kuckucks-Politiker’ in Ihnen Bauern nur vom Strand der Donau sehen?!

www.buntnessel.de/kuckuckspolitik.htm

Und drüben dann, am Schwarzen Meer?

In Istanbul? Auch dort die Kopftuch-Kuckuckspolitik www.buntnessel.de/kopftuchfuehrerschein.htm

geht ganz verquer?!

Sie können in ‚Roms’ Kirchen fragen:

Doch zur Europa-Politik hatt’ schon Novalis viel zu sagen www.buntnessel.de/gedankenfrischohnestrich.htm

 

 

Miesbach, 13. Oktober 2009

Atelierhaus München-Forstenried, Karl-Valentinstr. 25, leider zunehmend entstellt durch die neuen Eigentümer!

www.buntnessel.de/elternhausmuenchenforstenriedkarlvalentinstr25.htm

 

www.buntnessel.de/elternhaus.htm

www.buntnessel.de/elternhaus46.htm

www.buntnessel.de/siegfriedoestreicherstlaurentiusmuenchengern.htm

www.buntnessel.de/meinelternhausinmuenchenforstenriedwurdevomgleichenarchitektwiestlaurentiusinmuenchegernnarchitektsiegfriedoesterreichergeplantundhoffentlicheinfuehlsamerneuert.htm

 

 

www.buntnessel.de/manreisstnichtabwasvaeterunsgebaut23.jpg

 

 

www.buntnessel.de/indexcamerloher.htm

www.buntnessel.de/wilhelmbraunbuntnesseljpg.htm

 

 

 

www.buntnessel.de/wilhelmbrauncamerloherschulemuenchendomundpeterskirche.jpg

 www.buntnessel.de/camerloherschuleimauftragederbuergerschaftderlandeshauptstadtmuenchen1961.jpg

 

 

 www.buntnessel.de/camerloherschuleimauftragederbuergerschaftderlandeshauptstadtmuenchen1961.jpg

 

 

 

Salomon Korn lügt als Politjude für die ‚Synagoge’?

www.buntnessel.de/synagogeluege.htm

 

 

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:)

Neu:   www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=15    

 alt: http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=300eu

 

 

 

 

Miesbach, 13. Oktober 2009

 

Wie man ein Exempel statuiert für die Öffentlichkeit, oder: www.buntnessel.de/gebtgedankenfreiheit23.htm

Dass man die Öffentlichkeit mundtot machen will,

dies ist der Polit-Strategen Will!

Die Kuckucks-Politik,

die haben sie im Blick!

www.buntnessel.de/kuckuckbioeule23.htm

 

 

 

 

www.buntnessel.de/hitlinkliste12okt09.htm

 

Nicht ohne meine Eberwurz bei angeleierter ‚Schweinegrippe’ oder ‚Neuer Grippe’:

www.buntnessel.de/antibiotischeberwurzbeiverdachtaufschweinegrippe23.htm

 

Nicht ohne Schlehenpräparate bei Blähbauch, Aufstoßen und Tumorverdacht!

www.buntnessel.de/schlehenungefrostethemmengaerunginteressantfuertumorkranke23.htm

 

www.buntnessel.de/schlehen23hildegardvonbingen.htm

 

Schwangerschaftsstreifen?

www.buntnessel.de/miteichenrindenteeodertinkturultimativgegenschwangerschaftsstreifenim2.und3.schwangerschaftstrimester23Heilmittelbeifortgeschrittenerschwangerschaft.htm

 

 

 

 

 

Elternhaus München-Forstenried, Karl-Valentin-Str. 15, leider zunehmend entstellt durch die neuen Eigentümer!

www.buntnessel.de/elternhaus.htm

 

www.buntnessel.de/manreisstnichtabwasvaeterunsgebaut23.jpg

 

Wo sind Sie denn hier gelandet!?   www.buntnessel.de/hoppla.htm

 

 

www.buntnessel.de/wegmitdemsandausdenaugen.htm   Als Antwort auf das ‚Sandmännchen’ der FAZ und dem Zynismus dieser Zeitungs-Redaktion!

www.buntnessel.de/bioeulesemiotischereisezumthemaobamasnobelpreis.htm

Mr Downer described the decision 'a farce' and said Mr Obama should have refused the prize’

www.buntnessel.de/obamanobel11.htm

www.buntnessel.de/kernreaktorwasserstoffwetter.htm   Bioeules Frage und Kommentar: Sind die Kernreaktoren Riesen-Wettermanipulatoren durch ihren Wahnsinns-Wasserdampfausstoß? Kann man denn etwa nicht mit Wettermanipulationen und entsprechendem Wetter-Chaos innerhalb der globalisierten Welt politisch Erpressung betreiben?

www.buntnessel.de/wasserstoffvolksmundschwererwasserstoffChemieinStarTrek.htm

 

 

 

 

 

 

www.buntnessel.de/architektsamuelkornfrankfurtspiegel.htm    Von FAZ begünstigter ‚Politjude’ wie der emeritierte ‚Philosphie’-Professor Spaemann aus München?

Formularbeginn

Erweiterte Suche
Einstellungen

Suche: Das Web Seiten auf Deutsch Seiten aus Deutschland
Alle Wörter ab "das" wurden ignoriert, da Suchanfragen auf 32 Begriffe beschränkt sind.

Formularende

Web

 Ergebnisse 1 - 2 von 2 für Hobbes, bemerkte Spaemann, "hat davon gesprochen, dass die Todesfurcht das Eigentliche ist, was die Menschen zur Vernunft bringt und was es dem Staat erlaubt, den inneren Frieden zu erzwingen, weil er über das größte Drohpotenzial verfügt. In dem Augenblick, da Menschen keine Todesfurcht haben, wirkt die staatliche Drohung nicht mehr und damit auch die friedenserzwingende Kraft des Staates. Und wenn wir es mit einer größeren Zahl von Menschen zu tun haben, denen ihr eigenes Leben entweder nichts wert ist oder die von ihren religiösen Führern versprochen bekommen, dass sie in einem anderen Leben unendlich belohnt werden dafür, dass sie das hiesige geopfert haben - dann greift die staatliche Abschreckung nicht mehr." Der Interviewer fragte nach, ob Spaemann die Figur des Selbstmordattentäters im Sinn habe. Darauf der Philosoph, unüberbietbar lapidar: "Ja. Denen bedeutet es nichts, wenn sie mit dem Tode bedroht werden. Und mit mehr als mit dem Tod kann der Staat nicht drohen" (Deutschlandfunk).. (0,84 Sekunden) 

Suchergebnisse

1.                 G E I S T I G E F O L G E N Arbeit am neuen Weltbild Der 11 ...

Hobbes, bemerkte Spaemann, "hat davon gesprochen, dass die Todesfurcht das Eigentliche ist, was die Menschen zur Vernunft bringt und was es dem Staat ...
www.societyofcontrol.com/.../ross_folgen_im_dt_feulleton.txt - Im Cache - Ähnlich

2.                 G E I S T I G E F O L G E N : Arbeit am neuen Weltbild | Dossier ...

Hobbes, bemerkte Spaemann, "hat davon gesprochen, dass die Todesfurcht das Eigentliche ist, was die Menschen zur Vernunft bringt und was es dem Staat ...
www.zeit.de/2001/45/200145_geistige_folgen.xml - Ähnlich

 

 

 

www.buntnessel.de/hitlinkliste12okt09.htm

 

 

 

www.buntnessel.de/elternhaus46.htm

www.buntnessel.de/judaslohn.htm

 

 

Elternhaus München-Forstenried leider zunehmend entstellt durch die neuen Eigentümer!

www.buntnessel.de/elternhaus.htm

 

www.buntnessel.de/manreisstnichtabwasvaeterunsgebaut23.jpg

 

Wo sind Sie denn hier gelandet!?   www.buntnessel.de/hoppla.htm

www.buntnessel.de/VonBioeuleabgewandelteRepriseeinerFabelmitHyperlinknachRom13.htm

 

 

 

www.buntnessel.de/wegmitdemsandausdenaugen.htm   Als Antwort auf das ‚Sandmännchen’ der FAZ und dem Zynismus dieser Zeitungs-Redaktion!

 

 

Buntnessel klöppelt ‚Wahrheit’ auf der Rolle (‚Ich kann handarbeiten’, Mizzi Donner, Klöppeln, Ursula Schöner, u.a.m. Ursula Schäfer, Falken-Verlag)!

www.buntnessel.de/bioeulekloeppeltwahrheit23.htm  (bitte immer Umstecknadeln benützen! Nach jedem abzulegenden Klöppelpaar 1 Nadel – Glaskopfnadel! – 6–8 cm unterhalb des  Geklöppelten stecken, damit die Klöppelpaare brav in der Reihe hängen bleiben!)

 

Wo sind Sie denn hier gelandet!?   www.buntnessel.de/hoppla.htm

www.buntnessel.de/VonBioeuleabgewandelteRepriseeinerFabelmitHyperlinknachRom13.htm

 

 

Miesbach, 6. Oktober 2009

Elternhaus München-Forstenried leider zunehmend entstellt durch die neuen Eigentümer!

www.buntnessel.de/elternhaus.htm

 

www.buntnessel.de/manreisstnichtabwasvaeterunsgebaut23.jpg

 

 

 

Gewann das ‚Dynamit’ die Wahl?

Manch Feuilleton in FAZ u.a.m. (auch Sonntagsausflüge!) enttarnen den Fall!?

1.                 Islam-Köln

Die Stärke des Dynamits sitzt ‚nobel' im Genick? ... In Altenburg geschnitzter, übel renovierter Schmerzensmann seufzet am Holze: ...
www.echterehrenpreis.de/bene.htm - Ähnlich

 

 

www.buntnessel.de/indexlo23.htm

www.buntnessel.de/bioeulewiedervereinigung.htm

www.buntnessel.de/EntwicklungsgeschichtlicheUnterlagenzurBildungeinessozialenUrteils23.htm

 

 

 

 

 

 

Staat ohne Verantwortung?

Herr Spaemann in Sophistik sehr bewandert,

weiss, wie man Rechtsstaatlichkeit unterwandert!?

Smaragde auch bei Jawlensky können beim Betrachter verschiedene Assoziationen bringen,

grad ausschnittweise mag’s gelingen!

Wer uns ins Auge Sand will streuen,

mag auch am Auge umgehängter Binde sich ‚freu’n!?

Herr Spaemann, ganz und gar Sophist

wahrscheinlich Vorkämpfer für verantwortungslose Staatlichkeit auch ist!

Für diese gibt’s den Doppelpass?

Das scheint mir ein makabrer Spass!?

Sein Patchwork-Denken Rechtsstaat und Nationalstaat durch die Metapher ‚geschlossene Gesellschaft’ umklammernd eint?

Solch emeritiertem Denken des Herrn Professors Bioeule ist sehr feind!

Man sollte sich Gedächtnisverlust nicht selbst bescheren!

Verantwortungslose Sophisterei könnt seinen Urheber gedächtnismäßig selbst beschweren!

Was unsere Juristen in Zukunft wohl machen?

Ob sie Herrn Spaemanns plumpen Alters-Spagat verlachen?

Die Bioeule heult im Winkel:

‚Alles trübe, alles dunkel!’?

Herr Spaemann mag als Pensionär ja früh aufstehn!

Nur hat die Bioeul’ sein Lügenbein noch blinzelnd in der Morgendämmerung gesehn!

Die Staatlichkeit vom Staat nie religös fundamental im deutschen Recht allein begründet wird,

hat dieser Sophist von Gesellschaftswissenschaft noch  nie gehört?

Herr Spaemann zerstört einen Tempel, den es für unser Rechtssystem so noch nie gegeben!

Es ziemt der nekrophilen Horde Zerstörung um der Zerstörung willen eben!

So könnt’ gewisse Meute

unter gewollten Trümmern begraben Rechtsstaatlichkeit noch heute!?

Der Pass zwangsläufig wird als Folge der Zerstörung ebenso auch Beute!?

Doch unser Sozialstaat ist für Einwanderer sozial attraktiv?

Herr Spaemann argumentiert sehr schief!

Ein Greis, der so in Lügengespinste sich verstrickt,

am Ende ihm selbst wird’s zum Geschick?

 

 

 

 

 

www.buntnessel.de/staatundnationnichtverwechselnnachhilfeunterrichtfuerdensophistspaemannkommentarzufazNr.228seite7vom1okt09.htm

 

www.buntnessel.de/wahlundparteigedankenvom23januar2009.htm

Wie funktioniert Politik unter der Kuratel ‚Roms’?

Unpolitische Bioeule unfreiwillig politisch: www.echterehrenpreis.de/elfaktuell.htm

 

 

Auf dem Weg zum Sozialfeudalismus www.buntnessel.de/alptraum.htm  (‚Herrn der Ringe und des Geldes’) ist das Wahlergebnis vor allem zu sehen

Und des ehemaligen Kardinals Lehmanns (FAZ v. 29. Sept. 2009) Plädoyer für Organspenden der dumm gemachten christlichen? Gesellschaft (bereits am Tag nach der Wahl veröffentlicht!) zu verstehen?!

Erlöse uns Herr vom Übel der Unwissenheit!

Diese Bitte ziemt der organ-splendablen Christenheit!

Verhütet von sterbenden Menschen das Ausweiden!  (nur durchblutete Organe können verpflanzt werden!)!

Verhindert ein abschiednehmendes, schockierendes, entsetzliches Leiden!

In Bad Aibling wurde ein Ehepaar diesen Sommer beim Versuch, zwei Jungen das Leben zu retten, von einem Strudel erfasst!

Die mit einem Organspendeausweis versehene, in die Klinik eingelieferte Frau wurde  nach Berichten von Freunden in entsetzlichem Zustande nach ihrem Tode

Vorgefunden!

Verhindern Sie das Wirken der Organ-Transplantations-‚Mafia’!

Ist es nicht ein Eingeständnis mangelnden Heilwillens, statt Organe gesund zu erhalten und zu menschenwürdigen Therapien zu greifen,

sich am Körper von lebenden und sterbenden Menschen zu vergreifen?

Wer kann beweisen, ob bei den immer häufigen Nierentransplantationen Gesunden (böswillig behaupteterTumor-Befund eine Niere unter Vortäuschung falscher Befunde) nicht

ein gesundes Organ entnommen wird?

Oder Schwer-Verletzte statt Notoperationen organentnahme-bereiten, ‚mafiosen’ Ärzten überlassen werden?

Wir haben hier eine Medizin, in die schwarzmagische Praktiken (Mexiko!) ihen Eingang gefunden haben!

Diese ‚Mafia’ macht es ‚reich, wenn sie schneidet ins lebendige Fleisch!

Wie ergeht es den ethisch motivierten Ärzten, denen man immer mehr die Daumenschrauben ansetzt!

Erlöse uns, Herr von Irrungen!

Erlöse uns Herr, vor des Denkens Wirrungen!

Krabat hatte das Vaterunser vergessen?

www.buntnessel.de/krabatvaterunser.htm nicht nur ‚Kroaten’ sollten von ‚schwarzen Mühlen’ die Hände lassen!

 

 

 

 

www.buntnessel.de/merkelwillschwarzgelblehmannwesterwellebuettenredekarneval.htm

Politik mit Wahlmanipulationen? (zunächst nur in Hessen?) von Kardinal Lehmann und Westerwelle schon lang als Karnevals-‚Scherz’? propagiert? Es profitiert? (wird manipuliert?) die Ärzteschaft? unter den Daumenschrauben der weltweiten chemisch-pharmazeutischen Industrie? die weiteres Anwachsen des Weltwirtschaftsbruttosozialprodukts ‚sozial’? so schafft?

Vgl. www.gesundheitsnachrichten.net/news/startseite/psmand,1.html  (von dieser Zeitschrift wurde schon berichtet für 2006 über das Ziel einer Steigerung des Weltbruttosozialprodukts als und über diesen Sektor auch erreicht!

Wahrscheinlich sind wir seither alle mit /ohne ‚Transplantations-Onkologie’ und ähnlichen ‚Gesundheits’-Zwängen ‚gesünder’ geworden!?

www.buntnessel.de/aerzteinzukunftzuarbeiterwirtschaftlichenzuwachsesnichtnurimfalleratiopharms.htm

 

 

 

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:)

Neu:   www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=15    

 alt: http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=300eu

 

 

 

 

Überlegung zum Wahlergebnis:

 

Herrn Özdemirs Visionen etwas abgedämpft?

Der eitle Herr hat doch gekämpft?

Sogar Ein Solarboot gegen Biblis wurde organisiert!

Ob Özdemir für den grünen Propheten fährt?

www.buntnessel.de/dazuhatesnundochnichtgereichtfrauoetzdemir13.htm

 

www.buntnessel.de/pingpongatomenergieundherrtrittin.htm

 

 

www.buntnessel.de/vielleichtwurdedaswahlergebnisvondengrossenenergiekonzernenerkauftundmanipuliert.htm

www.buntnessel.de/wahlausgang2009unddieatomenergie.htm

 

 

Bioeule hat von Freitag auf Samstag vor der Wahl in Biblis übernachtet

Und auf fehlenden Dampf aus Biblis großen vier Kaminen geachtet!

Nun, denk ich, raucht’s dort wieder!

‚Habemus Papam’ singt der Energie-Konzern-Leader!

 

www.buntnessel.de/odermenninggegenradioaktivitaet23.htm

 

 

Web Bilder Videos Maps News Shopping E-Mail Mehr

Groups Bücher Blogs Übersetzer

YouTube Kalender Fotos Text & Tabellen Reader Sites

und noch mehr »

Anmelden

Formularbeginn

Google

Erweiterte Suche
Einstellungen

Suche: Das Web Seiten auf Deutsch Seiten aus Deutschland

Formularende

Web

 Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 2.510 für Konzern versucht, Biblis A über die Wahl zu retten. (0,26 Sekunden) 

Anzeigen

1.                KKWs

KKW Biblis, KKW Lingen/Emsland
KKW Gundremmingen
www.KernEnergie.de

2.                Bundestagswahl 2009

Wen die Promis wählten
erfahren Sie auf Gala.de!
www.Gala.de/Wen_Promis_Waehlen

 

Schalten Sie hier Ihre Anzeige »

 

Suchergebnisse

1.                   Konzern versucht, Biblis A über die Wahl zu retten: RWE will AKW ...

Im Herbst 2009 müsste der Block A des AKW Biblis laut Atomgesetz abgeschaltet werden. Doch nun versucht der Stromkonzern RWE mit einem Trick, ...
www.taz.de/1/zukunft/.../1/rwe-will-akw-aus-mit-trick-verhindern/ - Ähnlich

  1. Streit über den Atomausstieg: SPD geschlossen, CDU gespalten - taz.de

11. Juli 2008 ... Konzern versucht, Biblis A über die Wahl zu retten: RWE will AKW-Aus mit Trick verhindern>. Das allerdings scheint gelungen. ...
www.taz.de/1/zukunft/wirtschaft/.../spd-geschlossen-cdu-gespalten/ - Ähnlich

 

Weitere Ergebnisse anzeigen von www.taz.de

3.                 [PDF]

So bleiben Sie AKW-Gegner

Dateiformat: PDF/Adobe Acrobat - Anzeigen
11. Juli 2008 ... Konzern versucht, Biblis A über die Wahl zu retten: RWE will AKW-Aus mit Trick verhindern>. Doch plötzlich ändert sich etwas. Menschen, die ...
www.allemit.de/.../080711%20taz%20so%20bleiben%20Sie%20Atomkraftgegner.pdf - Ähnlich

4.                 [PDF]

So bleiben Sie AKW-Gegner

Dateiformat: PDF/Adobe Acrobat - Anzeigen
Mehr zum Thema. Konzern versucht, Biblis A über die. Wahl zu retten: RWE will AKW-Aus mit Trick verhindern. Doch plötzlich ändert sich etwas. ...
www.meinepolitik.de/wwwtazde.pdf - Ähnlich

5.                 Ellre - DJ Wiederanfahren von RWE-Kernkraftwerk Biblis verzögert ...

11.07.2008, RWE versucht Biblis A mit Trick über die Wahl zu retten, Stern. 10.07.2008, RWE rettet Biblis über ... VW-Betriebsrat gegen Konzern-Umbenennung ...
de.ellre.com/a-q4opDiklWuj - Im Cache - Ähnlich

6.                 Portada del periódico Die Tageszeitung (Alemania) : Edición del ...

BERLIN taz | RWE versucht gute Stimmung für die Atomkraft zu verbreiten: Dazu gibt ... Allerdings nicht, um den Spätsommer zu genießen, sondern, um in Biblis für die ... Der Konzern habe zudem Busse gechartert, damit von jeder RWE-Tochter die ... Posten retten, steht den Bundesgrünen eine unschöne Debatte ins Haus. ...
kiosko.net/de/2009-08-30/np/tageszeitung.html - Im Cache - Ähnlich

7.                 Wir Klimaretter - Hintergründe

Das Thema Klimaschutz ist wahlentscheidend. Das zumindest ergab eine ... Zur Pro-Atom-Demo am kommenden Freitag werden Auszubildende des Konzerns nach Biblis geschickt. ... Die Atomlobby versucht so, positive Stimmung für die Atomkraft vor der ... Retten Sie Regenwald in Kolumbien! Deutschland schreibt Doerpen ...
www.wir-klimaretter.de/content/blogsection/.../20/ - Im Cache - Ähnlich

8.                 [PDF]

"Merkel widerspricht sich selbst"

Dateiformat: PDF/Adobe Acrobat - Anzeigen
Ulrich Kelber: Jeder weiß, dass das keine Sicherheitsrevision ist, sondern dass RWE versucht, über einen ... Konzern will. Trotzdem glaube ich, dass sie sich irren werden. ... Aber das war halt, bevor sie das Thema als Wahlkampfthema entdeckte. ... ZEIT ONLINE 28/2008: Rettungsversuch für Biblis A ...
www.ulrich-kelber.de/.../20080711_20080711-ZEIT-Atom-Merkel.pdf - Ähnlich

9.                 CCS-Gesetz | KLIMA-MEDIA.de

Immerhin hat der Konzern erst gerade wieder eine Gewinnsteigerung für das erste Halbjahr .... vorwerfen in Bezug auf das vor der Wahl geblockte CCS-Gesetz. ...
klima-media.de/tag/ccs-gesetz/ - Im Cache - Ähnlich

10.              WiderSetzen - Wer Wie Was: Juli 2007

Selbst der Betreiber befürchtet ein Absaufen des Lagers und versucht, .... auch ohne genehmigte Laufzeitverlängerung über die nächste Wahl zu retten. ...
blog-werwiewas.blogspot.com/2007_07_01_archive.html - Im Cache - Ähnlich


 

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

Vorwärts

 

Dies ist der Cache von Google von http://www.pro-und-kontra.info/energie/atomkraft/. Es handelt sich dabei um ein Abbild der Seite, wie diese am 26. Sept. 2009 09:51:37 GMT angezeigt wurde. Die aktuelle Seite sieht mittlerweile eventuell anders aus. Weitere Informationen

Nur-Text-Version

Diese Suchbegriffe sind markiert: licht atomenergie  

 

Formularbeginn

Formularende

Pro und Contra

Atomkraft

Abgelegt in: Energie

Die Atomkraft (synonym wird auch von Kernkraft gesprochen) gewinnt aus radiaktiven Rohstoffen wir Uran in Atomkraftwerken, elektrische und thermische Energie. Aufgrund des extremen Energiepotentials von radioaktiven Substanzen, ist die Energieausbeutung im einzelnen Kraftwerk extrem groß. Die Ansprüche an das Thema Sicherheit sind jedoch ebenfalls sehr groß, weil die atomare Strahlung für den Menschen und Tiere sehr gefährlich sind.

Diskussion:
Kernkraftwerke sowie deren Nutzung sind ein viel diskutiertes Thema in der Presse. Es gibt viele Argumente, für die für eine Nutzung als gegen die weitere Nutzung oder den Ausbau von Kernkraftwerken sprechen. Daher ist es auch nicht verwunderliche das immer wieder über Kernkraftwerke debattiert wird.
Auch in der Politik wird viel über den Ausstieg aus der Atomenergie debattiert. Was Politiker zum Thema “Ausstieg aus der Atomenergie” zu sagen haben können sie hier nachlesen.

Kernkraft Gefahren:
Im Falle eines Super-Gaus (Gau ist die Abkürzung für „größten anzunehmenden Unfall“) können ganze Landstriche unbewohnbar sein. In Zeiten steigender Energiepreise gewinnen die Befürworter von Atomenergie wieder an Oberwasser und hoffen, dass die Bundesregierung den bereits eingeleiteten Atomausstieg wieder rückgängig macht.

Atomkraft - Pro:

Atomkraft - Contra:



eteleon - mobile and more





Fazit:

Sowohl aus wirtschaftlicher als auch aus ökologischer Sicht spricht wenig für die Nutzung der Atomkraft. Regenerative Energien, wie beispielsweise Solaranlagen, sind im Augenblick noch keine Alternative zur Atomenergie.

Links:

Atomkraft bzw. Kernkraft ist ein viel Diskutiertes Thema. Folgende Webseiten beschäftigen sich ebenfalls mit Vor- sowie Nachteilen von Atomkraftwerken:

Presse:

Auch in regionalen, sowie überregionalen Zeitungen wird das Thema Kernkraft immer wieder aufgegriffen:

Aufsätze und Referate:

Viele Aufsätze und Referate zum Thema Kernkraft finden sie hier.

Mehr zu diesem Thema:

-

Trackbacks

9 Kommentare für "Atomkraft"

  1. SKunk 17. April 2009 um 11:04 am 1

Was ist denn das für ein Schwachsinn zu behaupten man wolle Atomkraftwerke gegen Gaskraftwerke ersetzen. AKW´s sind Grundlastbringer sie brauchen sehr lange Zeit zum Hoch und Runterfahren (etwa einen Tag). Gaskraftwerke sind dafür Spitzenlastkraftwerke…eine Gasturbine kann innerhalb weniger Minuten Angefahren werden. Also wenn alle früh das Licht anmachen wird vorher eine Gasturbine angefahren. Gasturbinen haben aber eine viel geringere Leistung als AKW´s keine Chance AKWs gegen Gas zu ersetzten…..

  1. AKunK 27. April 2009 um 9:52 am 2

ganz meine meinung

  1. XKunk 9. June 2009 um 7:54 am 3

Die Argumentation finde ich etwas arg schwach. z.B. die Zerstörung der Landschaft beim Uranabbau, als wäre das beim Kohleabbau nicht auch. Und die Abhängigkeit von Russland oder einem anderen Lieferanten besteht sicherlich so oder so, wobei ich sie bei Uran (was in geringeren Mengen benötigt wird und meines Wissens wieder aufbereitet werden kann) nicht so dauerhaft sehe wie z.B. bei Gas. Und das “Fazit” ist gelinde gesagt eher schwach. Atomkraft wird abgelehnt aber die vorher nie erwähnte Solarenergie ist auch keine Alternative.

  1. PKunP 14. July 2009 um 2:46 pm 4

Ja, rein zufällig benutze ich auch einen ähnlichen Nick, wie der Herr oder die Dame vor mir.

Zur CO2 Bilanz muss auch der Bau eines AKW gezählt werden, ebenso die Gewinnung von Uran und die Herstellung der Brennstäbe, die Zwischenlagerung, der Transport zum steuerfinazierten Endlager und der Rückbau und die Einlagerung des AKW.

Würden nur 10Prozent der staatlichen Subventionen für die Atomernergiekonzenrne umgeleitet und für erneuerbare Energieen zur VErfügung gestellt, wären dass rund 10 Millarden Euro jedes Jahr!

Dann würde niemand mehr auf den Todesstrom aus AKWs setzen. Krümmel ist überall. Jedes JAhr sterben in Deutschland tausende Menschen an den Folgen von AKWs.

  1. Daniel 15. July 2009 um 4:00 pm 5

Ich muss dir da widersprechen, XKunK, seit 2005 wird kein radioaktives Material mehr aufbereitet, da dabei eigentlich mehr Müll entsteht, als dass es einen Nutzen hätte. Sonst gäbe es schließlich keine sogenannten “Zwischenlager” und die Diskussion um eine Endlagerung. Und PKunP, ich denke, momentan ist keine regenerative Energiequelle in der Lage, die Kernenergie vollständig zu ersetzen, da doch ein Großteil des Stroms aus Kernkraftwerken kommt. Es sieht so aus, dass der Energieverbrauch in den letzten Jahren gestiegen ist und dass viel Strom aus dem Osten, zum Beispiel aus Russland importiert wird. Denk mal drüber nach ;)

  1. Jens 25. July 2009 um 9:52 pm 6

Deutschland ist vom Strom-Import noch weit entfernt! Im vergangenen Jahr wurde etwa die Strommenge einer Jahresproduktion von zwei AKW exportiert und das, obwohl in dem Jahr insgesamt sieben AKW mehr oder weniger dauerhaft heruntergefahren waren.

Dies zeigt zum Beispiel, wieviel Strom in Deutschland schon durch Windkraftwerke erzeugt wird und dass die Kernenergie als schwerfälliger Klotz dem Ausbau der zukunftsfähigen Ernergiegewinnung nur im Weg liegt.

Deutlich wird das auch im Hinblick auf die Tatsache, dass das Festhalten an der Atomkraft den Energie-Riesen weiterhin den Weg ebnet und etwa die Einspeisungsvergütung gefährdet. Dadurch wird natürlich der längst vorhandene Trend zur Erzeugung grüner Energie (z.B. durch dezentrale Windkraft-, Photovoltaik- oder Biogasanlagen) abgeschwächt.

  1. Frenk 6. September 2009 um 9:36 am 7

Dieser Artikel ist doch sehr contra Atomkraft.

Ich bin nicht uneingeschränkt für Atomkraft - aber auch Pragmatiker. Lieber sicheren Atomstrom aus einem 50km entfernten Kraftwerk als Ukrainischen oder Weißrussischen Strom aus einem 1500km entfernten!

Und sorry wenn ich diesen Mist von Wegen 100% aus regenerativen Quellen (Wind, Wasser usw.) höre zeigt sich einfach das da einige einfach keine Ahnung haben.

Der Mix macht es.

PS: Wirklich geil find ich nur:
“Atomkraft - nein Danke”,
“Stopt den Bau von Kohlekraftwerken”
“Keine Zerstörung der Umwelt und des Meeres für Windparks”
und “Baustopp für alle Staudämme”

Sry, aber da lach ich nur noch…

  1. Ölbild 7. September 2009 um 2:23 am 8

atomenergy wird wohl bislang die einzige möglichkeit bleiben preiswert strom zu erzeugen

  1. Neue AKWs - Seite 24 - PolitikPla.net 26. September 2009 um 10:13 am 9

[…] Ergo kann man die Kosten daf






Hinterlasse einen Kommentar zum Artikel "Atomkraft"

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:)

Neu:   www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=15    

 alt: http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=300eu

 

 

 

 

www.buntnessel.de/rotgelbamwahlsonntag2009.htm

Heute, am Wahlsonntag, nachmittags, steht es mir durchaus noch offen,

wahlmäßig einiges zu hoffen!

Am End’ geh’ ich dann doch zur Wahl?

Vielleicht wär’ wahlunklug Rot-Gelb mein Fall?

Ich laß’ es offen bis vor 18.00 Uhr?

Rot-Gelb sei unvernünftig, ich erfuhr?

Doch bin ich dann vielleicht mit meiner Stimme Zünglein an der Waage?

Rot-Gelb könnt gegenseitig zähmen sich in exponierten Fragen!

Vielleicht im Sinne von den Brüdern Schily

Könnt’s sein der Bioeule Wähler-Wille!?

 

 

 

 

 

 

www.buntnessel.de/bioeulevorderwahlseptember2009.htm

www.buntnessel.de/diespdunddiecduunddasbaeumchenwechsledichspiel.htm

 

 

 

Miesbach, Samstagabend, vor der Wahl: September 2009-09-26

 

Bioeule letzte Nacht in Biblis hat übernachtet:

Dort auf Luftreinheit zur Zeit wird grad geachtet!

Von den 4 Türmen sah ich keinen Rauch:

So gibt’s vor der Wahl null Störfäll’ auch!

Für die CDU und FDP’s Westerwelle:

Vor der Wahl nicht schwimmen fort die Felle!?

Deutschland kann mehr, so tönt es quer durch Deutschland von den SPD-Plakaten?

Wir wußten’s nicht, als Steinmeier wir noch nicht hatten!?

Sie wissen wahlverdrossen noch nicht, was und wen Sie wählen sollen?

Frau Merkel trifft doch in die Vollen!

Die Steuern werden vor der Wahl zwar noch nicht wenig?!

Doch nach der Wahl an Versprechungen fühlt sich nur bedingt gebunden, wer dann König!?

Sie wissen immer noch nicht, ob Sie vielleicht wählen sollen Bioeules Farbe Lilaflieder?

Sie meinen von ‚Piraten’ spräch’ hier einiges dawider?

Sie meinen, zu wählen wär’ der Übel geringstes?

Ich hab’ den Eindruck, wer so wenig will, dem trotzdem irgenwann dem ‚stinkt’ es!?

Ich bin so unbescheiden

Dass ich mich in der Warteschleife mit Hoffnungen auf bessre Zeiten werd’ mich bescheiden?!

Am Ende bleibt’s beim Aachner Karneval?

Doch ist Gelb-Schwarz auch nicht mein Fall!

Wenn dann der ‚Papst’ für Weltlichkeit in Deutschland ist gewählt,

kein Rauch aus den vier Biblis-Türmen nicht mehr fehlt?!

‚Habemus Papam’! Welche Freude!

Wie gut, dass’ keinen Wahlzwang gibt nicht für die Bioeul’ und ähnlich mekwürdige Leute!

Ich liesse mich zur Wahl sonst tragen

Und wüsste auf dem Weg dorthin nicht nur im Sinn von Stimmungsmache und Irans angeblichen Atom-Doppelmoppel etwas sagen!

Ich wird’ am Wahlsonntag wahrscheinlich klöppeln mit Geduld:

Und wenn ich Fehler mach’ so seh’ ich’s gleich und weiss:

die Banken sind nicht schuld!

 

Wahlsonntag, morgens:

 

 

Die SPD und CDU das Bäumchen-wechsle-dich-Spiel seit eingen Jahren spielen:

Ich möchte’ die großen Partei’n ein wenig vexieren:

Ob in ‚ner Spielpause es möglich ist,

dass man die Grundwertigkeit aller rechtmässigen Politik nicht vergisst?

Ich bang’ um unser Rechtssystem!

Herr Steinmeier, als kräftiger Jurist, wär’s Ihnen nicht genehm,

das aus Platzgründen aus Schönfelders Gesetzessammlung herausgefallne Grundgesetz

wieder einzufügen?

Und Doppelstaatlichkeit samt Pass auch aufzuheben?

Dann könnte glaubhaft unsere Republik rechtsstaatlich weiterleben!

Hätten, Herr Steinmeier Sie die Kraft, unsre Gesetzessammlung um das Grundgesetz wieder zu bereichern,

statt wie es angeleiert wird: kasuistisch aufzuweichen?

Und Sie, Frau Merkel würden’s unterstützen?

Das würde unserem Rechtsstaat nützen!

Dann kann die FDP parteifrei mit Wirtschaft frei umgehen,

denn Überregulierung in unsrer globalisierten Welt kann in der Wirtschaft glaubhaft nicht bestehen!

Sie sehen, dass ich trotz dem Parteiensystem:

Nein, keine Partei ist mir genehm!

Nur wünschenswert ein Forum fähiger Leute!

Ich weiß, die Wahl bringt’s noch nicht heute!

Meine politische Zukunftsvorstellung bleibt dreigegliedert!

Ihr habt umsonst parteienmässig auf Plakaten Euch angebiedert!

 

 

 

Ich klöpple mein Muster weiter …:

Und seh’ das Wetter ist noch nebelig, also trüb, doch später vielleicht auch heiter!

Ob ich in meinem nächsten Leben Rechte wohl studier?

Ob ich mit einem Paukersystem mich vexier?

Doch gibt’s doch noch verschollne? Schönfelder Prüfungsfragen?

Ob die Juristen-Pauker deren Neuauflage finanziell vertragen?

 

 

 

Weitere Überlegungen zur bevorstehenden Wahl:

 

 

Freie Wahl hier (besser als alle ‚Parteiprogramme’!: ‚Arbatel’!: nach dem Motto: ‚Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!’

www.buntnessel.de/gotterschaffttagundnachtdasfirmamentpythagoras.htm

www.buntnessel.de/agrippaarbatelzumnamenundherkunftderarbatel.htm: ‚Achtung: die in der Neuzeit teilweise erst jetzt wieder-entdeckte Dimension der Anthroposophie Rudolf Steiners, nämlich genauso Reinkarnations- und Sozial- Wissenschaft zu sein, wie Anleitung zur "höheren Erkenntnis" (bereits die PhdF!) ist damals in der Arbatel in bemerkenswerter Weise gleichgewichtig neben der Natur- und Geist- Erkenntnis- Wissenschaft gestanden - ausdrücklich!!

Diese so hochbrisante "Sozial-Wissenschaft" machte die Arbatel auch so gefährlich - in den Augen des Klerus. Es war weniger die Schilderung der zwei "bösen Wissenschaften". Diese "verteufelte"  die Arbatel selbst in genügender Weise - der wirkliche Sprengstoff der Arbatel ist "die Weisheit vom Umgang der Menschen miteinander". Diese Veröffentlichung Ende des 16. Jahrhunderts war im Grunde die Basis für eine revolutionäre Entwicklung der "Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften" (wobei klar ist, dass der Terminus Sozial-Wissenschaft" damals nicht gebräuchlich war) und markiert - meines Erachtens - den Anfang einer "geheimen spirituellen Gegenbewegung" zum Beginn des Materialismus durch Kopernikus.

Heute ist die bedeutsame Nachfolgerin dieser Wissenschaft die "Anthroposophie Rudolf Steiners" und ihrer so fruchtbaren Impulse für die reale, zeitgemäße  Lebensgestaltung, egal auf welchem Gebiet.’

www.buntnessel.de/esdarfkeinkriegallergegenallerentstehen.htm

 

 

www.buntnessel.de/newstoday.htm

www.top10000.info/wwwbioeulede

 

Dies ist der Cache von Google von http://www.top10000.info/map/83. Es handelt sich dabei um ein Abbild der Seite, wie diese am 4. Sept. 2009 17:12:31 GMT angezeigt wurde. Die aktuelle Seite sieht mittlerweile eventuell anders aus. Weitere Informationen

Nur-Text-Version

Diese Suchbegriffe sind markiert: bioeule top Diese Begriffe erscheinen nur in Links, die auf diese Seite verweisen: rank  

What is www.Top10000.info?

Top10000.info is a compilation of the best websites on the internet. We scan thousands of websites daily to provide users with the most up to date information. Top10000 features an interactive review and rating system that allows any user to read and submit feedback about any website .

With millions of new websites appearing online every week, our mission is to provide a system to lookup and share information about any website, uncensored.

Check out a website:

Formularbeginn

Formularende

 

 

8302 www.bioeule.de

8303 http://www.top10000.info/wwwbuntnesselde

 

 

 

 

 

 

 

INTERKULTURELLER BIOLADEN! Politische KRÄUTER!   http://www.bioeule.de/default.htm     http://www.buntnessel.de/    www.ECHTEREHRENPREIS.de   http://www.paraneua.de/  ProPARACELSUS   www.BUNTNESSEL.de/default.htm

 

MIESBACH, 16. September 2009-09-11

 

‚Mammobil’ in Miesbach?

 

Denken Sie an ‚blutreinigende’ Heilpflanzenanwendungen wie Walnussblätter, Aprikosen! Ist ‚Krebs’ ein ‚Pilz’?

www.buntnessel.de/doktorbaeuerinerwaehntblutreinigendetees.htm

 

 

1.             Ergebnisse für: 13huetedich

2.             INTERKULTURELLER BIOLADEN

www.buntnessel.de/13huetedich.jpg  · www.buntnessel.de/krebsbioeule.htm · www.buntnessel.de/fundiminternet11sep09.htm ...
www.paraneua.de/ - Im Cache - Ähnlich

3.             INTERKULTURELLER BIOLADEN

www.buntnessel.de/13huetedich.jp g · www.buntnessel.de/krebsbioeule.htm · www.buntnessel.de/fundiminternet11sep09.htm ...
www.bioeule.de/ - Im Cache - Ähnlich

Meinten Sie: www.buntnessel.de/13huetedich.jpg

  

www.buntnessel.de/krebsbioeule.htm

 

Mit Walnussblaettertinktur und Aprikosentinktur (vielleicht selbst angesetzt von Krebs ‚blutgereinigt’, Stichwort ‚blutreinigend’

www.buntnessel.de/walnussblättertumor23.htm

 

 

 

 

 

http://www.buntnessel.de/23%20INTERKULTURELLER%20BIOLADEN.htm

www.buntnessel.de/mammobilelfterseptember.htm

www.buntnessel.de/bockigkeitkoennteihrelebensqualitaeterhoehen.htm

Dies ist der Zwischenspeicher von G o o g l e für http://www.paraneua.de/bockigkeitkoennteihrelebensqualitaeterhoehen.htm nach dem Stand vom 10. Mai 2006 02:46:50 GMT.
G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des Webdurchgangs aufgenommenen wurde.
Unter Umständen wurde die Seite inzwischen verändert. Klicken Sie hier, um zur aktuellen Seite ohne Hervorhebungen zu gelangen.
Diese Seite im Cache bezieht sich eventuell auf Bilder, die nicht länger zur Verfügung stehen. Klicken Sie hier, um nur den Text im Cache anzuzeigen.
Um einen Link oder ein Bookmark zu dieser Seite herzustellen, benutzen Sie bitte die folgende URL:
http://www.google.com/search?q=cache:PofYeyiyf68J:www.paraneua.de/bockigkeitkoennteihrelebensqualitaeterhoehen.htm+bockigkeitkoennteihrelebensqualitaeterhoehen&hl=de&gl=de&ct=clnk&cd=1

Google steht zu den Verfassern dieser Seite in keiner Beziehung.

Diese Begriffe erscheinen nur in Links, die auf diese Seite verweisen: bockigkeitkoennteihrelebensqualitaeterhoehen


Dies ist der Zwischenspeicher von G o o g l e für http://www.pilhar.com/Schulmed/Onkologie/30Therap/10PatBer.htm nach dem Stand vom 9. Aug. 2005 06:19:01 GMT.
G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des Webdurchgangs aufgenommenen wurde.
Unter Umständen wurde die Seite inzwischen verändert. Klicken Sie hier, um zur aktuellen Seite ohne Hervorhebungen zu gelangen.
Diese Seite im Cache bezieht sich eventuell auf Bilder, die nicht länger zur Verfügung stehen. Klicken Sie hier, um nur den Text im Cache anzuzeigen.
Um einen Link oder ein Bookmark zu dieser Seite herzustellen, benutzen Sie bitte die folgende URL:
http://www.google.com/search?q=cache:ars71mqwOvsJ:www.pilhar.com/Schulmed/Onkologie/30Therap/10PatBer.htm+%C3%9Cberhaupt+laufen+duldsame+und+pflichtbewu%C3%9Fte+Menschen+eine+viel+gr%C3%B6%C3%9Fere+Gefahr,+an+Krebs+zu+erkranken&hl=de

Google steht zu den Verfassern dieser Seite in keiner Beziehung.

Diese Suchbegriffe wurden hervorgehoben: 

überhaupt 

laufen 

duldsame 

pflichtbewußte 

menschen 

viel 

größere 

gefahr 

krebs 

erkranken 


ONKOLO.GIF (6927 Byte)

Die Onkologie - und was (sich) die Schulmedizin sonst noch leistet

Eine Sammlung offizieller Statements;
zusammengestellt von 'Die Eltern von Olivia'

Die sog. 'wissenschaftlich anerkannte' Krebstherapie ...

Ihre Therapie ...

... empfunden von Patienten

Denn vor allem den Patienten selbst ist in der Regel kein Opfer zu groß, wenn es darum geht, die Todesdrohung durch immer neue Therapien abzuwenden. 80 Prozent der Krebskranken, so fanden Wissenschaftler bei Interviews mit Angehörigen heraus, geben die Hoffnung nie oder erst wenige Wochen vor ihrem Tod auf. Ein ebenso großer Teil der Befragten hielt, wie die Forscher bei einer ähnlichen Untersuchung erkannten, Dauer und Intensität der Behandlung für angemessen.

Es sei "überaus gefährlich", so kommentiert der britische Anästhesist Duncan M. Geddes den verzweifelten Überlebenswillen der Tumoropfer, den Patienten zu unterstellen, sie würden "unsere Sicht von der Balance zwischen Qualität und Quantität" teilen.

Auch schwer Krebskranke, so zeigen Statistiken, setzen ihrem Leben nicht häufiger ein Ende als Gesunde. Noch am ehesten suizidgefährdet sind Männer mit Hodenkrebs oder mit Tumoren im Bereich von Gesicht, Rachen und Kehlkopf.

Jeder zweite Krebskranke, so ergab eine Studie des New Yorker Mediziners J.H. Holland, leidet während oder nach der Behandlung unter Depressionen. Bei jedem fünften entwickelten sich Delirien, in jedem zehnten Fall trugen die Patienten schwere und dauerhafte seelische Verstimmungen davon. Jeder Zwanzigste reagierte auf Krankheit und Therapie mit starken Angstsyndromen.

Ein großer Teil der Krebspatienten vermag den psychischen Druck nur mit medikamentöser Hilfe zu ertragen. Hypnotika verschaffen ihnen den dringend benötigten Schlaf; Antidepressiva unterstützen den Kampf gegen die Schmerzen; angstlösende Mittel lindern die Niedergeschlagenheit und verringern den Brechreiz.

Insbesondere Chemotherapie hinterlassen ihre Giftspur nicht nur im Körper, sie rädern auch den Lebensmut und stellen die psychische Stabilität auf eine harte Probe.

Die Wechselbäder des Gemüts können nach Ansicht der Wissenschaftler aber auch eine andere Ursache haben: Denkbar sei, so vermuten sie, ein "direkter neurotoxischer Effekt" durch bestimmte Zytostatika - die Krebsmedikamente selbst könnten die Psyche der Patienten verwandelt haben.

"Seelische Krisen mit teils dramatischer, teils gedämpfte Symptomatologie" verzeichnete der Hamburger Gynäkologe Werner Heyde bei seinen Tumorpatienten. Der Schock sitzt dann am tiefsten, wenn die Diagnose wie ein Blitz [Anm.: ein weiteres (diesmal iatrogenes) Dirk-Hamer-Syndrom?] ins Leben des Betroffenen fährt oder wenn Metastasen das unaufhaltsame Vordringen des Tumors melden.

[Aus: Spiegel, Nr. 27/1987, "Ein gnadenloses Zuviel an Therapie"]

Krebskranke, so haben Umfragen gezeigt, werden von ihrer Umgebung häufig wie Schuldige gemieden ("viktimisiert"). Jeder fünfte Gesunde war nicht bereit, eine Speise zu essen, die ein Krebskranker zubereitet hatte. Jedem Dritten bereitete es Unbehagen, aus einem Glas zu trinken, das der Kranke benutzt hatte. Vier von zehn Befragten wehrte sich instinktiv gegen einen Körperkontakt; und 50 Prozent der Gesunden fühlten sich zu einem offenen Gespräch mit dem Kranken nur dann in der Lage, wenn der Anstoß dazu vom Patienten selbst ausging.

[Aus: Spiegel, Nr. 27/1987, "Ein gnadenloses Zuviel an Therapie"]

Auf neuen von zehn Frauen wirken die Chemotherapeutika wie Brechmittel: Sie fahren Umwege um die Arztpraxis, weil der bloße Anblick des Gebäudes sie zum Würgen bringt.
Eine Patientin, so berichtet das US-Wissenschaftlerteam, erbrach sich auf der Stelle, als sie im Supermarkt zufällig die Krankenschwester traf.

[Aus: Spiegel, Nr. 27/1987, "Ein gnadenloses Zuviel an Therapie"]

Daß eine solche Duldsamkeit, zu der die von Mildred Scheel propagierten Krebsbücher raten, das Leben eher verkürzt, zeigt eine Untersuchung, die am John-Hopkins-Spital in Baltimore, USA, gemacht wurde. Die Forscher erstellten von 35 Frauen mit metastasiertem Brustkrebs je ein Persönlichkeitsprofil. Ein Jahr später faßten sie die Patientinnen in zwei Gruppen zusammen: in jene, die noch lebten, und in jene, die inzwischen verstorben waren. Ein Vergleich der Persönlichkeitsprofile der beiden Gruppen ergab, daß sich unter den Überlebenden viel mehr »schwierige« Patientinnen befanden. Sie waren extraviert, eigenwillig und widersetzten sich häufig den Anweisungen der Ärzte, waren häufig wütend und unglücklich und brachten der Behandlung wenig Vertrauen entgegen.

Anders die Patientinnen, die innerhalb eines Jahres verstorben waren: Sie benahmen sich angepaßt, ergaben sich in ihr Schicksal und befolgten die Anweisungen der Ärzte ohne Widerspruch. In der klinischen Untersuchung hatten sich die beiden Patientinnengruppen hinsichtlich Schmerzen, Übelkeit, Fieber und anderen Symptomen kaum unterschieden. Der Unterschied in der Überlebenszeit war dagegen signifikant: Die aufsässigen Patientinnen lebten im Durchschnitt dreimal länger als die duldsamen.

[Aus: Spiegel, Nr. 26/1987, "Ein gnadenloses Zuviel an Therapie"]

Überhaupt laufen duldsame und pflichtbewußte Menschen eine viel größere Gefahr, an Krebs zu erkranken, als dies bei den weniger Angepaßten der Fall ist. Dies ist das Fazit einer umfangreichen Forschungsarbeit des Heidelberger Soziologen Ronald Grossarth-Maticek und seiner Mitarbeiter. Zahlreiche andere Untersuchungen kommen zu demselben Schluß. Mit anderen Worten: Bei Krebspatienten handelt es sich in der Regel um Menschen mit einer überdurchschnittlichen Bereitwilligkeit, die unangenehmen Nebenwirkungen der Behandlung zu ertragen. Krebskranke sind Patienten, die sich vom Arzt leicht zähmen lassen. Sie sehen ein, daß die Behandlung »notwendig« ist, ohne daß der Arzt dies besonders zu betonen braucht. Ihre Ängste vor Operation und Bestrahlung halten sie für unwesentlich, und auf Lebensqualität stellen sie keinen Anspruch.

[Aus: Spiegel, Nr. 26/1987, "Ein gnadenloses Zuviel an Therapie"]

"Was haben wir Ihnen Gutes getan?" fragt der Mediziner bei der Visite seine Patienten - auch wenn der Sinn der Frage eingefleischten Wissenschaftskollegen zunächst nicht einleuchten mag, weil die Laborwerte schwarz auf weiß belegen, daß die Zellgifte den Tumor verkleinert haben. Die Antworten fallen mitunter überraschend aus: Vor der Chemotherapie hätten sie sich gut gefühlt, lassen die Patienten den Chefarzt wissen, die Behandlung habe ihnen zu schaffen gemacht, und nun gehe es ihnen wieder "so wie vorher". Zu selten, hat der Mediziner aus solchen Beispielen gelernt, werden Nutzen und Schaden der Therapie am einzelnen Patienten abgewogen. Und zu oft hantieren Ärzte mit den Zellkillern, die den Menschen verändern, "nach Kochbuchmanier": Tumor A - Therapie B.

[Aus: Spiegel, Nr. 26/1987, "Ein gnadenloses Zuviel an Therapie"]

Die jahrelange Erfahrung mit der Tumormedizin haben Renate [Anm.: man hat sie vor Jahren als 'geheilt' erklärt, kürzlich war ein neuer Tumor entdeckt worden] skeptisch gemacht. "Ich bin ganz sicher", sagt sie, "daß ich nicht mehr sehr alt werde." Ihr Vertrauen in die Macht der Mediziner hat nach den Rückschlägen in den vergangenen Jahren gelitten: Sie habe noch niemanden getroffen, meint sie, bei dem der Krebs nicht unvermutet wieder zurückgekehrt wäre.

[Aus: Spiegel, Nr. 27/1987, "Ein gnadenloses Zuviel an Therapie"]

"Ich habe versucht, einen lächerlichen Kredit mit Lebensversicherung zur kriegen. Ich habe keinen bekommen: 'Sie wissen eh, Herr Broukal, wegen Ihrer Krankheit ...' lehnte jede Bank ab. Ich bin also ein Risiko geworden."

[Aus: News 28/99; Leben mit Krebs]

 

 

www.buntnessel.de/13huetedich.jpg

 

 

www.buntnessel.de/krebsbioeule.htm

 

 

www.buntnessel.de/fundiminternet11sep09.htm

 

 

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:)

Neu:   www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=15    

 alt: http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=300eu

 

 

 

www.buntnessel.de/riesengeschaeftmammographie.htm

‚mammo-programm’ als Mammutgeschäft und ‚kooperationsgemeinschaft-mammographie’ der Gesundheitsinustrie zur Erhöhung des Bruttosozialproduktes?

Bioeule hat innerhalb von zwei Tagen nun die zweite Einladung (11. 9., welches Datum für ‚New World Order’!?) erhalten!

Achtung, Mammobil!

In Miesbach nächste Woche, wer das will!?

Gefragt ist meine Altersklasse?

Solch Screening find’ ich fast mal Klasse!

Die ‚Krankheitserfinder’ auf der Suche sind,

wo man zur Rentenreduzierung baldigst Opfer findt’?

Ich las zum Thema Hanf als Samen,

dass die sowohl die Schmerzen als den Krebs schon nahmen?

Da mach’ ich mir vielleicht Tinktur!

Auch Vöglein kriegen was, nur für die Einladung ins ‚Mammobil’ als Bioeul’ ich gar nicht spur’!

Ich warne auch in eigner Verantwortung andre Seniorinnen und Frauen,

die ‚mafioser’ Krebstherapie (Christian Bachmann: ‚Die Krebsmafia’, Fischer 1983) nicht trauen!

Stärker als alle Angst oft Kräuter sind!

In Ihrer Nähe auch ein Walnussbaum sich sicher findt!

Das Weltbruttosozialprodukt Sie damit nicht erhöhen fürcht’ ich ‚leider’!

Doch Gottes Natur ist mehr als finanzträchtige Krebsstationen weiser!

Womit man die gesundheitsbewussten Seniorinnen ködert,

am meisten nekrophil die Euthanasie? Ganz unterschwellig wird gefördert?

Am Ende haben Sie schon patientenmässig verfügt Ihren Body?

Das passt genau zur ‚Porta Nigra’ besondrer Lobby!?

Wenn Sie ins Koma (‚Komma’) fallen chemotherapiert,

Ihr Licht geht aus, die Rentenkasse wird nicht weiter allzu lange schikaniert!?

Die Lobby schaut, dass vorher Sie noch nützen dem Krankenhaus?

Manch rechtschaffner Arzt rauft sich die Haare aus!

(Mein Vers rasch geht ins Internet zur Mammographie: Ihr armen Mamas! Angst hilft meistens nie!)

 

‚Karlsruhe bestätigt Stiefkindadoption (FAZ v. 26. August 2009, Nr. 197, S. 4: www.buntnessel.de/karlsruhebestaetigtstifkindadoptionverantwortungsgemeinschaftderunmoral.htm

Ist Frau Sabine Leutheusser-Schnarrenberger ‘liberalkatholisch’ wie einstmals die Leadbeater-Group

In England und ihre Kirchengründung?

Das Niveau der Ethik bestimmt das Niveau des Denkhorizontes!

Was haben wir von ‚Schwarz-Gelb’ noch zu erwarten? (vgl. Karneval mit Kardinal Lehmann und Westerwelle vor ein paar Jahren im Fernsehen!)

Wer ein Kind in gleichgeschlechtliche Partnerschaften vermittelt, ist moralisch gesehen ein Schreibtischtäter!

Der Meinungsterror von ‚Links’ treibt merkwürdige ‚Blüten’ bis in unsere Rechtssprechung hinein!

Bioeule: ‚Nur was fruchtbar ist, ist wahr!’ Verneinen der Moral ist nekrophil! (‚Gender-Mainstream’!)

Zu Sabine Leutheusser-Schnarrenbergers ‚gesellschaftlichen Realitäten’: Diskursethik ist Bestandteil der politischen Semiotik zur Entmündigung von Staatsbürgern!

www.buntnessel.de/wennallejasagengoethe.htm

 

www.buntnessel.de/globalisierungislamisierungjesuitisierungnekrophilisierung13.htm

 

 

 

Gruß Elisabeth Jacobi. Miesbach, Pythagoräerin ‚’besonderen Eyfers’ www.buntnessel.de/bioeuleneyfer23.htm

 

 

Europas Brüssel – despektierlich!

Das Europa-Areal in Brüssel – fürchterlich!

Nur für Medienwirksamkeit geplant ganz sicherlich!

Ging vorüber ein Europa-Hund:

Setzt ein ‚Etwas’ auf gepflasterten Grund!

Hat dies Tier denn nicht begriffen:

An Europa wird geschliffen!

Doch wer unbefangen und gesund

Hat für Gehemmtheit wenig Grund!

Bioeule weiter anderes studierte:

Dass z.B. auf ‚nem leeren Europa-Fähnchen-Masten neben der Europa-Flagge eine Flagge fehlte!?

War sie in der Urlaubszeit in Reinigung?

Oder wird gewartet auf ‚nen neuen Mitglieds (vielleicht türkisch?) Vereidigung?

War auch in der ‚lieben’? Frauenkirche,

wo man nach Gottesnamen jüdisch und islamisch war auf der Suche!

Was wird der ‚Ich-Bin’ und der mit ‚neunundneunzig Namen’ dazu sagen?

Wird er als Rache Europa schicken ‚ Ehjeh-asher—ehjeh- www.buntnessel.de/gottesnamekritischwikizensiert.htm

 (Sanctus: Ewig ist und waltet, sein wird immerdar)

-Feuerstrafen?

Der ja selbst im Feuer-Dornbusch nicht verbrennt,

Mehr als Europas Territorium verfeuern könnt’!

Brüssel wurde fürchterlich verwandelt:

Europa-Strategien für Minimal-Ethiken haben es verschandelt!

Diese Atmosphäre macht allergisch,

nur der Blick in Klöppellädchen war am Rathausplatz noch Spitze!

-        Ehrlich, viel mehr konnt’ in Brüssel Bioeule nicht gefallen – ohne Witze!

-       

 

 

 

 

www.buntnessel.de/klosterrichterhaustegernsee23.htm   Klosterrichterhaus Tegernsee, gegenüber dem ehemaligen Kloster!

www.buntnessel.de/manreisstnichtabwasvaeterunsgebaut23.jpg

 

www.buntnessel.de/elternhaus.htm

 

Heilen ohne pharmazeutische Sensationen, bzw. finanzträchtige Eskalationen www.buntnessel.de/gegenschweinegrippeeberwurzcarlinaacaulisselbstalstinkturangesetztundinsueblichegetraenkgetropft.htm

 

www.buntnessel.de/bioeuleimpfung13.htm

 

 

 

 

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:)

Neu:   www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=15    

 alt: http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=300eu

 

 

 

 

 

 

Von Bioeule abgewandelte Reprise eines Fabel-Fragmentes von La Fontaine (Auszug aus einer neueren Übersetzung von Thomas Keck, Insel-Verlag):

 

Der Bauer von der Donau samt Hyperlink nach Rom!

Eine Fabel von La Fontaine

 

www.buntnessel.de/donaubauersatire23.htm

 

Kein Urteil fälle man bloß nach dem äußeren Schein.

Der Rat ist gut, allein er ist just nicht von heute, der Irrtum, der das Mäuschen reute, für meine Worte darf er wohl ein Beispiel sein.

Damit ich's jetzt begründen kann

, hilft Sokrates, Äsop und auch ein Bauersmann

, ein Mann, den Marc Aurel beschrieben; Äsop, Sokrat man kennt; den Bauern stell' ich vor Mit kurzem Wort. Leiht mir eu'r Ohr! Dem Kinn entsprossen ist ein dichter, wirrer Bart, der ganze Kerl, behaart, sieht einem Bären gleich, nicht von Kultur beleckt,

 in seiner Brauen Busch die Augen sind versteckt

, die Nase krumm, geschwellt die Lippe, scheel der Blick sein Kleid von Ziegenfell, ein rauhes Stück, dem Binsen dienen als Gürtel schier. Nun wurde dieser Mann als Sprecher abgesandt Von jenen Städten, die gebaut am Donaustrand; Denn keine Freistatt mehr fand Man weit und breit, wo nicht hingriff der Römer Gier. Der Abgesandte kommt, sagt offen, was er denkt: "Römer und du, Senat, ihr seht mich vor euch stehen, die Götter muß ich erst um ihre Hilfe flehen. Gebe der Himmlische, der meine Zunge lenkt, daß mir kein Wort entschlüpft, das Not und Unheil bringt, denn ohne ihre Hilf' nichts in die Geister dringt als Übel und Ungerechtigkeit. Hält man sich nicht an sie, so ist man schlecht beraten, drum sind der römischen Gier wir Armen Opfer heut. (Der Hyperlink nach Rom hat noch ein bißchen Zeit!) Rom hält durch unsre Schuld mehr als durch seine Taten Geknechtet uns in Qual und Leid. Doch fürchtet, Römer, euch, daß eines Tages wende Der Himmel gegen euch die Schmerzen und die Klagen Und mit gerechtem Zorn in unsere eignen Hände Die Waffen legen wird, mit denen wir euch schlagen, Das würd' euch schlecht behagen, denn unsre Sklaven wärt ihr am Ende. Und warum sollen wir,sagt mir, die euren sein? Seid ihr denn wirklich mehr als hundert Völker wert? Mit welchem Recht beherrscht das Weltall ihr allein? Wer seid ihr denn, daß ihr unschuld'ge Leben stört? Den Acker zu bebau'n, das haben wir begehrt, zum Handwerk friedensvoll sind unsre Hände gut. Was habt ihr die Germanen gelehrt? Sie sind geschickt und haben Mut. Wären sie von Herrschgier befangen Und übten eure Gewalttätigkeit, vielleicht könnten statt euch sie an die Macht gelangen und wären menschlicher, als, Römer, ihr seid. (Doch dient man uns Kreuzzugsfälschung und Holocauste als Kollektivschulden an , damit Geschichtsentrümpelung passiert?) Was die Prätoren uns grausam erdulden lassen, kann der Gedanke nur mühsam fassen. Und eurer Altäre heilige Hoheit, sie ist gekränkt ob solcher Roheit, denn wißt, daß die Götter nicht spaßen, sie sehen uns, und was ihr ihnen gebt zu schauen, ein Beispiel ist es nur für Abscheu und für Grauen, von Verachtung für sie und ihre Tempel, von eurer Gier und Wut ein trauriges Exempel.. Nichts g'nügt denMännern, die aus Rom zu uns Gekommen, was unser boden und wir für sie geschaffen, nichts, nichts will den Bösen frommen. Zieht sie zurück; wir wollen hier Nicht für sie die Felder bestellen, die Dörfer fliehen wir, uns ins Gebirg zu schlagen, die wilden Bär'n allein sind unsere Gesellen.... Und wenn der Kinder Kraft, der lebenden, versiegt, dann hat der Prätor zur Gewalt den Mord gefügt. Zieht sie zurück! Sie werden nie Uns anderes als Laster lehren, und die Germanen werden wie sie geraubtes Gut begehren. Das ist es, was ich sah, als ich nach Rom gekomen, hat man keine Geschenke mitgenommen, nicht Purpur, Öl noch Wein, so kann man niemals finden bei den Gesetzen Schutz; die Ämter drehn und winden vieltausendfach den Fall. Was ich zu euch mußt' sprechen, wird euch nachgerade beschwerlich. Ich schließe; laßt den Henker rächen, daß meine Rede ein wenig zu ehrlich!" Nun legte er sich hin, und jedermann im Kreis Verstand und großes Herz und Wahrheit ohne Schonung Des Wilden zu schätzen weiß. Er wird Patrizier. Und das ist die Belohnung Für seiner Worte Schwall, und die Regierung schickt Andre Prätoren, und in einem Edikt Verlangte der Senat die Rede des Barbaren. (So wie vortrefflich auch inLimburgs Graben 66 bis in der Wonnen Maien 2000 sie waren! Bin Patrizierin trotz des " leeren Kühlschranks" nicht Geworden, was Hessen uns nahm, wir von den Prätor'n im Süden erbitten und fordern! Doch sind wir hessischer Bevölkerung nicht gram - Rom ist's, daß auf der Reise nach Jerusalem Pilatus zwang, für Rom zu stimmen und "mildtätig" (?) darauf drang, daß Stiftung im Süden, was Mitte ausgespuckt , zur Ruhestiftung übernahm!) Nicht zum Fässerrollen mit "gebremsten Elan" (Pater Langenfeld, Limburg), zum Weingutverwalten nicht gelang es den Römern den tüchtigen Bayern nach Hessen-Rüdesheim abzuordern - Peinliche Krisen ein peinvolles Management sogar bei Prätor'n erfordern!) Wenn Sie wollen, jetzt mit Hyperlink nach Rom?

www.buntnessel.de/rom.htm

 

 

 

www.buntnessel.de/vaterunserbioeulefuerspiritualisierungimnetz23.htm

 

 

http://209.85.129.132/search?q=cache:B-YTWe7r0dIJ:www.paraneua.de/+elternhaus+23+bioeule&hl=de

 

1.             Rudolf Steiner: Die Stufen der höheren Erkenntnis (GA 12)

 - 02:21

R

 

 

 

Düsenjäger-Wetter-Terrorismus?

 

Erklärungen für die gemachte ‚Weltwirtschaftskrise’:

 

www.buntnessel.de/gewollterkaukasuskriegaufdemwegzumweltwirtschaftsstaatgemachteweltwirtschaftskrise13.htm

 

www.buntnessel.de/zornesschale%20apokalypse%20-%20Google-Suche.htm

 

 

 

www.buntnessel.de/mauscheleiniepositiv.htm

                  

 

www.buntnessel.de/schweinegrippegeschaefte13.htm

Hat Sie die Angst-Hysterie auch schon erwischt? Dann denken Sie an Eberwurz-, Brennessel (Histamin!) und Odermenningtinktur (am besten selbst angesetzt

und in Tropffläschchen 100, aus der Apotheke, umgefüllt)! ‚Leider’ werden Sie damit das Welt-Bruttosozialprodukt nur geringfügig erhöhen!?

www.buntnessel.de/schweinegrippeeberwurzcarlinaacaulisbioeule.htm

Radix Carlina!? Diese Wurz’ hat’s in sich! War auch einmal wie die Eicheln Mastfutter für Schweine, was Sie nicht abschrecken sollte!

Auch nicht in Zeiten der Magersuchts-Mode!

 

 

MAHNUNG:

INTERKULTURELL BUNTNESSEL BIOEULE ECHTEREHRENPREIS PARANEUA pro PARACELSUS!

 

Ostern, das Fest der Mahnung

www.paraneua. d/zweitervortrag3april 192Odrrudolfsteiner.htm

‚Es ist eigentlich für das, wie sich die Nationalitäten heute verhalten, das Vorbild die Intoleranz der Römer gegen das Auftreten einer wirklichen Geist- Erkenntnis; denn gegen diese lehnt sich sozusagen alles auf. Es gibt heute ganz hübsche Bündnisse, wenn sie auch an der Oberfläche noch nicht bemerkt werden, zwischen Jesuitismus und den allerradikalsten Elementen da oder dort. Aber in der Ablehnung der Geist-Erkenntnis sind schließlich die allerradikalsten Kommunisten mit den Jesuiten vollständig einig. Auch das erinnert an die Intoleranz des Römertums gegen das Christentum, und damals und heute hängt es im Grunde genommen mit demselben zusammen. Damals und heute hängt es damit zusammen, dass die Menschen im Grunde genommen in ihrer unbewussten menschlichen Natur den Geist hassen, richtig den Geist hassen. Das Hassen des Geistes, es tritt einem sowohl auf seiten des Nationalismus wie des falschen Sozialismus stark entgegen, dieses Hassen des Geistes, dieses unbewusste Hassen des Geistes ...’ www.buntnessel.de/newstoday.htm

www.buntnessel.de/chamaeleon.htm

www.buntnessel.de/alptraum.htm

 

 

 

 

www.buntnessel.de/ladenschaufensterlimburguntitledframe-3.htm

 

Meine Schaufensteraushänge im Limburger Bioladen, Grabenstr. 66, 1997 – 2000, waren von besserer Qualität als die ‚Wandzeitung’ (siehe weiter unten auf dieser Seite!) des jüdischen Museums in München, Jakobsplatz!

Es lässt sich Qualität des Denkens nicht von der Qualität der Ethik trennen,

Chamäleonspolitik (www.buntnessel.de/chamaeleon.htm   www.buntnessel.de/alptraum.htm ) sollte sich schämen!

Doch leider Geistlosigkeit geht mit Schamlosigkeit einher (sogar zitierter Freud

gäb’ hier was her!)!

Drum bleibt auch eingefädelt Holocaust-Geschwätze und sein Journalismus verlogen und leer!

 

www.buntnessel.de/index23juli09.htm

 

 

www.buntnessel.de/gotterschaffttagundnachtdasfirmamentpythagoras.htm

 

‚Gott hat alles recht gemacht durch seine Händ’.

Er erschafft Tag und Nacht das Firmament! …’

 

 

In Gedanken bei meinem Elternhaus in München-Forstenried (Karl-Valentin-Str. 25), das hoffentlich nicht bis zur Unkenntlichkeit renoviert wird!

 

www.buntnessel.de/elternhaus.htm

 

http://209.85.129.132/search?q=cache:i88DB-fVIrUJ:www.bioeule2002.de/xaver46.doc+die+neuen+besitzer+bioeule&cd=3&hl=de

 

www.buntnessel.de/keinjudaslohn10feb07.htm

 

 

 

Arbatel! Wohltuend anders als mancher Esoterikwust (leider nicht mehr vollständig? Verbrannt in der Anna-Amalia-Bibliothek Weimar u.a. und bestimmt Rudolf Steiner auch zugänglich gewesen!):

 

www.buntnessel.de/arbatelmagiederaltenweissemagieanthroposophie.htm

 

 

Ist die teure Intensivmedizin in Zukunft durch ‚Puls-Therapie’ ersetzbar und damit vieles der erbärmlichen Diskussion um die Patientenverfügung überflüssig, da ein Patient immer einer möglichen Heilung zugeführt werden sollte … vor allem mit vertretbaren, akzeptablen Therapien, nicht ‚Input – Output’ (der Mensch behandelt wie eine Maschine an teure Apparate angeschlossen?!)?

www.buntnessel.de/bioeulehattebeiihrermuttererfolgmitodermenningtinkturundeichenrindeundborretschselbstangesetzt.htm

Eichenrindentinktur gegen Amtemnot mit blauen Lippen, Borretsch und Odermenning für Herz- Leber- und Kreislauf sowie gegen die fatalen Folgen der

menschenverachtenden? Chemotherapie wie sie aktuell in der Krebstherapie für merkwürdig teures Geld angesetzt wird!?

 

Wasser in den Beinen? Bioeule heilte sich schon vor langen Jahren mit Eberwurzttee (inzwischen würde ich auch eine Tinktur mit Weizenkornschnaps verwenden)!

www.buntnessel.de/gegenwassereinlagerungenindenbeineneberwurzteeodertinkturwaereinenversuchwert23.htm

 

 

 

Auch wenn Ihr Drucker streiken sollte:

www.buntnessel.de/derfallhohmann23.htm

 

 

WANDZEITUNG Jüdisches MUSEUM MÜNCHEN, NORDSEITE:

 

www.buntnessel.de/unfairerseitenhiebaufrudolfsteinerjuedischesmuseummuenchennordseitefotovomjuli2009.JPG

 

 

 

‚Ich glaube, Israel hat seine Unschuld verloren, und als Deutscher mit dieser ganzen Schuld, die auf unseren Schultern lastet... durch unsere Vergangenheit. mein Vater, zum Beispiel. war Soldat.... sein Vater war Sozialist... ist in Berlin aufgewachsen... sie waren Vegetarier.

So wie Rudolf Steiner?

Und wenn ich mit meiner Mutter spreche, ihr Nachname war X. und ihre Eltern hatten Probleme zu beweisen, dass sie nicht jüdisch waren,.. und, ehm, aber für sie war es nicht so, wie immer gesagt wird... sie haben beide darüber gesprochen, und sie sagen ja, sie wussten, dass ein gewisser Professor in der Schule gewohnt hat, aber sie wussten nicht, warum... es ist so, als würde ich Ihnen erzählen, dass Blair sich von Bush 5 Millionen Pfund hat zahlen lassen, um am Krieg teilzunehmen, Sie würden sagen, das ist möglich.., wenn ich Ihnen erzähle. dass Bush im Irak Menschen tötet, dann werden Sie sagen, der Typ ist verrtickt... Ich glaube. die menschliche Natur ist sehr zerbrechlich... und wenn die schlechten Menschen an die Macht kommen, können sie jeden bekehren...

 

 

 

Jüdisches Museum München, Jakobsplatz, Nordseite: ‚ … so wie Rudolf Steiner …’ Suggestivformel: ‚Auch Steiner ist einer von DENEN?!’

Lassen ‚Anthroposophen’ sich das gefallen?

 

 

Wenn schon ‚Erinnerung’ gegen das Vergessen’, keine ungerechten, schrägen Rundumschläge!

Kommen Sie und lesen Sie, was die Münchner Bevölkerung sich gefallen lässt!

Sind Sie auch jemand von der Fraktion derer mit der ‚Gnade später Geburt’?

Für Sie und mich hat man schon einen Sigmund Freund bereit:

Der hält für Sie den Verdrängungs-Spucknapf frisch zu jeder Zeit!

www.buntnessel.de/erwaehnungrudolfsteinersandernordseitedesjuedischenmuseumsinmuenchensemiotikauchsteinerwareinervondenendiffamierung.htm

 

 

Was steckt dahinter?

www.buntnessel.de/judaismusjesuitismusislamismus.htm

zur politischen Volksverdummung und schleichenden Vernebelung!

 

 

 

Schweinegrippe?

www.buntnessel.de/armesschweinbioeule.htm   Heilt mich doch mit Eberwurz, Zistrose und anderen Heilkräutern, die Ihr mir ins Futter mischt!

Was? Die EU verbietet bestimmte Heilkräuter bei Schlachttieren?

Ihr solltet es als Urtinktur probieren!

Ein bisschen Alkohol wird schweinsgrippal Infizierte wenig vexieren!

 

www.bioeule.de/indexauferstehungirsing.htm

www.paraneua.de/marie7.htm   Machen wir uns doch nichts vor: Die Wiedervereinigung war nur eine von vielen politischen Stationen auf dem Weg zum Megastaat ‚EU’, die ‚man’ mit Minimalethik und Minimal-Freiheiten

aus dem vernünftigeren Wirtschaftsbündnis (Carlo Schmidt aber wollte immer schon den Elefantenstaat ‚EU’?) mit (Islam-Judaismus-Jesuitismus?) www.buntnessel.de/chamaeleon.htm

www.buntnessel.de/alptraum.htm  geschmiedet haben will! Parlamentarismus ade?

Sozialstaat ade? Keyne über Deutschmann als Caine-Inaugurator gibt die Grundlagen ab?

‚Euthanasie der Rentner’, ‚Trennung von Arbeit und Gehalt’ (vgl. Feuilleton in der FAZ letzte Woche!)!

So hätten wir eine halbe ‚Brüderlichkeit’?

Der Dreigliederungsgedanke Rudolf Steiners weg gar weit?

Die FAZ am 13. Juli 2009 schwadronniert vom Ende der Geschichte, da ja das Ende der Ethik in Sicht?

Bioeulen und Buntnesseln lassen sich so nicht nehmen in die Pflicht?

‚Fein sein beinander bleiben’!

Auch wenn man versucht, uns aufzureiben!

 

 

 

 

www.buntnessel.de/index12juli09.htm

 

 

www.buntnessel.de/img_0189.jpg    Oh, mein Papa! Kunstmaler Wilhelm Braun (Kreuzau – München, 1906 – 1986) Chorfenster in der Marienkapelle Würzburg: Sie gehören mit zu den schönsten modernen Kirchenfenstern Europas!

 

 

Treten Sie ein:

www.gaestebuch24.de/gbphp/phpbook01/gastbuch.php?gb=zgb1162673978&start=1

 

 

Computer wieder unter Beschuss?

Zu viel der ‚Ehre’, Zeitverlust und Verdruss!

Für mich als Häkchen, das sich krümmen muss!

 

Hier eine interaktive Möglichkeit, falls meine Uploads wieder weiter behindert werden:

 

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:)

Neu:   www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=15    

 alt: http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=300eu

 

 

 

 

 

MIESBACH, 10. Juli 2009

Dem Freistaat Bayern wie vor ein paar Jahren Sachsen das Wasser steht bis zum Hals!

Was soll’s?

Die durch die Medien schon im Vorfeld als unwichtig beschied’ne Europawahl

hat für den Herbst längst ihr Fanal!?

Das Parlament soll wenig mehr in Zukunft sagen?

Minimal-Konsens könnt’ Welt-Jesuitismus gut behagen?

Statt 11. September 2001 wir haben längst die Wetter-Politik?

Im Fernsehen grinsen die Wetterberichts-Journalisten aus ihrem ‚Siebenschläfer’-Eck?

Dem Siebenschläfer man ein Unrecht tut:

Für Wettermanipulationen ist er zu naiv und gut!

Die Freiheit längst dem Sozio-Faschismus unter die Füße wurd’ gerollt?

Das neue Polit-Muster man zum Anschau’n klöppeln soll’t!

Dann könnten Sie und ich gut sehen,

wo sich die Fäden falsch verdrehen!

Sie brauchen nicht die Frage nach der Wahrheit wie Pilatus stellen,

Sie sehn’s, ohne die Fäden zu zählen!

www.buntnessel.de/islamfunktionierthaeufignachjesuitischemgeist.htm

www.buntnessel.de/islamjesuitismus11.htm

www.buntnessel.de/islamkasuistikjesuitisch13.htm

 

 

 

www.buntnessel.de/loss46.htm

 

Ob man dem Wetter mit Johanniskraut und Brennessel zuleibe rücken könnte?

Dann müssten wir sie aber auch aus Düsenjägern sprühen!?

Vor solchem neuen Lärm auch Bioeulen würden fliehen!

Vielleicht fällt uns bald etwas bessres ein?

Strategen wie in Sachsen vor etlichen Jahren fädeln grad einiges ein?

Ein neues Waldröslein-Experiment!

www.buntnessel.de/waldroesleinbioeule23.htm   vor etwa einem? Jahr von Bioeule verfasst!

Das wär’s! Mit einfachen Mitteln!

Doch zur Abwehr von bösen Geistern im Hintergrund der Polit-Arena:

Nur zu! Johanniskraut! Dös woll’n ma weita nemma!

 

Die große Nässe fördert leider Krebs? und manches Konto sich daran bereichern will?

Die Apotheke Gottes Heilmittel bietet an in Füll’!

www.buntnessel.de/krebsbioeule23.htm

www.buntnessel.de/krebsbioeule46.htm

 

 

 

www.buntnessel.de/23elternhausforstenriedbioeule23.htm   Link im Netz fehlgeleitet? Ersatz:

 Ergebnisse 1 - 5 von 5 für elternhaus forstenried bioeule neuen besitzer. (0,36 Sekunden) 

Suchergebnisse

1.                     INTERKULTURELL BUNTNESSEL BIOEULE ECHTEREHRENPREIS

Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 137 für elternhaus forstenried (München-Forstenried, Karl-Valentin-Str. 25) bioeule. ...... Die neuen Besitzer haben sich verpflichtet, den Grundcharakter des Hauses zu ...
www.bioeule.de/ - Ähnlich

2.     INTERKULTURELL BUNTNESSEL BIOEULE: www

Februar 2009 wechselte mein Elternhaus den Besitzer! ... Die neuen Eigentümer haben sich vertraglich verpflichtet, das Haus nicht abzu- ...
www.bioeule.de/indexauferstehungirsing.htm - Im Cache - Ähnlich

3.                     INTERKULTURELL BUNTNESSEL - PARANEUA – BIOEULE

www.paraneua.de/indexp.htm - Ähnlich

4.                     INTERKULTURELL BIOEULE BUNTNESSEL ECHTEREHRENPREIS PROPARACELSUS ...

Es könnt' auch sein, wenn "Rom" für neue Sünden die Richtung ändert, der Mohr muss gehn, .... In meinem Elternhaus Forstenried vorgefunden! ...
www.echterehrenpreis.de/stephanus.htm - Im Cache - Ähnlich

5.                     INTERKULTURELL BUNTNESSEL - PARANEUA – BIOEULE

www.bioeule2002.de/indexstat24mai07.htm - Im Cache - Ähnlich

Formularbeginn

 

Elisabeth Jacobi, geb. Braun

www.buntnessel.de/impressum.htm

www.buntnessel.de/linkverweis.htm

 

 

 

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:)

Neu:   www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=15    

 alt: http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=300eu

 

 

 

 

www.buntnessel.de/miesbachkrebsbioeule.htm

Schon durch Chemotherapie geschädigt?

Dann aber rasch Odermenning (‚Heil aller Welt’?!) anwenden (entspricht Phosphorus D5 oder Urtinktur?)!

 

www.buntnessel.de/mitselbstgebrautenbrennesseltropfengegenpilzparasitismusundkrebs.htm

‚Krebs und obligatorischer Pilzparasitismus’?! Vgl. auch die totgeschwiegenen

Bemühungen zur Erhellung der ‚Krebs’-Krankheits-Enstehung von Alfons Weber!

‚Im Einfachen liegt es!’?

www.buntnessel.de/krebspilzparasitismusmitbrennesselundanderenkraeuternvielleichtheilen.htm

 

 

FAUST und das GELD!? Vgl. FAZ v. 30. Juni 2009, Foto vorn auf der Titelseite!

www.buntnessel.de/geldbinswangergoetherudolfsteiner.htm

 

Feudalsozialismus, bzw. Sozio-Faschismus als uneingestandenes Kalkul im Hintergrund?!

 

 

Finanzieren wir mit dem EU-Kropf auch den gewollten und loszutretenden Iran-Krieg als (noch?) wohlhabendes Land? Oder haben wir die ‚Wahl’ der sich weiter

vergrößernden Finanzkrise? Werden wir durch Strategen unter Druck gesetzt (Wettermanipulation?)

www.buntnessel.de/moeglicherpreisfuerdieeuirankriegjungfrauossiland.htm

 

 

www.buntnessel.de/echterehrenpreis23.htm

www.buntnessel.de/wenndunocheineomahastdeinbrustkrebsweichtvielleichtdersalbe.htm

 

www.buntnessel.de/kirche.htm

 

Wie geht’s uns mit der EU? Hier ein möglicher Diskussionsbeitrag:

www.buntnessel.de/jahrhundertluegepdf.htm

www.jahrhundertlüge.de/images/stories/buch/JLv5.pdf

www.buntnessel.de/linkverweis.htm

 

 

Hier ein weiterer:

www.buntnessel.de/eukropf.htm

 

 

Interaktiv (vor allem, wenn Webpublishing aus verschiedenen Gründen nicht klappt! - - ‚Xing’ – ‚Alles ist möglich’?:)

Neu:   www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule3

http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=15    

 alt: http://morgenmuffel23.beepworld.de/apps/guestbook?userid=3462856&from=300eu

 

 

 

 

 

Herr Söder und die Mückenplage am Chiemsee!

Wird die Grünalge als Folge des gewissen, versprühten ‚Bakteriums’ dezimiert?

Da denk’ ich gleich an Tausendblatt: Ob dies der Strategie Einhalt gebieten tät?

Der Bioeule Teich ist klar dank Tausendblatt!

Wohl dem, der sowohl zu Wasser wie Land sein Kräutlein hat!

Die Mücken mögen’s lieber trübe?

www.buntnessel.de/tausendblattfoerdertsauerstoffmueckenmoegenslieberdumpf.htm   Stichworte: Tausendblatt enthält natürliche Phenole!? (in chemischer Variante in Insektenabwehrmitteln enthalten?)

Strategen sind ‚ne trübe Sippe!

Die Düsenjäger vor den Regen-Sturzfluten über Miesbach hinweggedonnert sind:

Als Paraneua dies ich ‚komisch’ findt’!

 

 

Mit EU-verbotenem Odermenning (das entspricht den Tatsachen, so schwachsinnig und willkürlich es auch sein mag!?) gegen Gentechnik, Blauzungenkrankheit , Chemotherapie-Folgen u.ä.m.!

‚du bist doch gesetzestreu …!?’

www.buntnessel.de/bioeulenblauzungemiteuverbotenemodermenningvielleichtheilbarwegenvitamink23.htm

Sollte es  aber neuestens? (wie behauptet??!) eine ‚Zoonose’ sein,

Wermutblätter setze man privat gegen ‚Parasiten’ ein!

Was in ihrer Küche steht, geht EU-Beamte noch nichts an:

Doch an unschuldigen Kräutern liegt viel Politik daran?!

www.buntnessel.de/unitedmutations13.htm   (Upload als Datei verweigert?)    Ein Alptraum?!

Hier dann halt der gesamte ‚Motz’-Text:

Dies ist der Cache von Google von http://www.united-mutations.org/?cat=5&paged=11&jal_no_js=true&poll_id=8. Es handelt sich dabei um ein Abbild der Seite, wie diese am 23. Apr. 2009 10:23:20 GMT angezeigt wurde. Die aktuelle Seite sieht mittlerweile eventuell anders aus. Weitere Informationen

Nur-Text-Version

Diese Suchbegriffe sind markiert: blauzunge entgegen tierärzteaussagen zoonose  

United Mutations Motzblog

Kein Geschwafel sondern Klartext!


Archiv der Kategorie 'Gentechnik-Holocaust und Raubtierkapitalismus'

« Vorherige Einträge

Nächste Einträge »

Kontroverse um Impfung gegen Blauzungenkrankheit - Nachtrag

Samstag, den 31. Januar 2009

von Heiner Lohmann

Das Problem Blauzunge / Impfvorhaben ist noch viel umfangreicher, wie es augenscheinlich sich zeigt.
Es bestehen berechtigte Vermutungen, dass dies das Tor der Biopiraterie ist.
Ein Impfstoffhersteller ist Merial, ein amerikanisches Patent, wo in der Patentschrift unter Sucheingabe bluetongue merial , der Name Monsanto, aufgeführt ist.
Auch ist eine stark eingesetzte Repellentie (Nervengiftinsektizid) aus dem Hause Merial.
Ein Zusammenspiel beider medizinischen Eingriffe erzeugte nachweislich extreme Schadbilder.
Bei den Viehhaltern herrscht eine gro0e Angst, Schäden zu melden, um befürchteten Repressalien durch Betriebskontrollen und vielleicht Schikanen aus dem Weg zu gehen.
Für auffällig befinde ich folgenden Sachverhalt:
Ich habe Ende Juni 2008 beim Paul - Ehrlich Institut nach Meldebögen für BT 8 Impfschäden “meiner Nachbarn” angefragt, wo mir eine verantwortliche Person dort telefonisch berichtete, dass ihr Institut für die Medikamentenunverträglichkeitsprüfung der Blauzungenimpfstoffe nicht zuständig sei.
Wichtig zu wissen ist, dass zu diesem Zeitpunkt die Impfung in vollem Gange war.
Ich fragte, wer denn für Impfschadensmeldungen zuständig sei.
Hierauf wurde ich an das Bundeslandwirtschaftsministerium verwiesen, wo eine Ärztin mir Auskunft gab.
Ich berichtete ihr von meiner Anfrage beim Paul Ehrlich Institut, dass dort die Aussage mir gegenüber gemacht wurde, dass das Landwirtschaftsministerium diese Medikamentenüberprüfungen zu machen habe und dort Schadensmeldungsvordrücke zu bekommen wären.
Die Ärztin, ich habe ein Schriftstück, wollte sich im Landwirtschaftsministerium erkundigen und mailte mir kurze Zeit später ein Meldeformular zu, welches vom Paul Ehrlich Institut kommt.

Tatsache ist, dass laut Infektionsschutzgesetz Auffälligkeiten nach Medikamenteneinsatz dem PEI gemeldet werden müssen.
Zumal: Die Blauzungenimpfungen finden im offenen Feldversuch statt und sind auf “Zulassungsfahrt”.

Daneben ist nur einzelnen Tierärzten bekannt, dass die Impfstoffe so toxisch sind, dass bei unglücklicher Selbstinjektion des Tierarztes in sein eigenes Bein, dieses Bein mit einer Sicherheit verloren ist.
Ein Tierarzt meldete mir schriftlich , dass ein “geimpfter Finger” amputiert werden müsse.

Die Impfstoffe sind somit so toxisch und trotzdem wird auf Milch und Fleisch keine Wartezeit verhängt, obwohl Depotgifte eingesetzt werden.
Aussage der Medizin: Ohne Aluminiumhydroxid und Quecksilberverbindugen seien keine Antikörper im Lebewesen festzustellen!!
Die Impfstoffe enthalten neben Aluminiumhydroxid eine totgemachte “Virus”- portion der Blauzunge.
Beiden Komponenten werden Blutklumpenbildung, hier beim Tier, zugesprochen und beides in einem nicht zugelassenen Impfstoff gesteckt.

Noch ein wichtiger Punkt:
Die Blauzunge ist entgegen Tierärzteaussagen eine Zoonose, Dr Bätza von FLI hat die bluetongue in seinem Buch “die Zoonosenfibel” mit als Zoonose aufgeführt.
Also, von höchster politischer Stelle wird die Krankheit Blauzunge als für Menschen ansteckbar dargestellt.
Impfstoffe sollen laut Tiergesundheitsdienst NRW diese Krankheit übertragen können.

Und noch ein Punkt:
Das österreichische Heer forscht über das sehr effektive Kampfmittel Blauzunge mit Hilfe deutscher Institute.
Fazit:
Diese “Krankheit” hat verantwortliche Stellen weder unvorbereitet überfallen, noch sind allein die unerforschten Gnitzen (Insekten) hier Überträger.
Wir wissen, dass an Chemtrailfügen auch die Pharmaindustrie finanziell beteiligt ist und diese Flüge fanden schon seit längerem statt.
Nur wir Bauern und Konsumenten und Ihr Konsumenten haben davon nichts wissen dürfen.
Heiner

Close Bookmark and Share This Page

Save to Browser Favorites / Bookmarks

Ask

backflip

blinklist

BlogBookmark

Bloglines

BlogMarks

Blogsvine

BuddyMarks

BUMPzee!

CiteULike

co.mments

Connotea

del.icio.us

Digg

diigo

DotNetKicks

DropJack

dzone

Facebook

Fark

Faves

Feed Me Links

Friendsite

folkd.com

Furl

Google

Hugg

Jamespot

Jeqq

Kaboodle

kirtsy

linkaGoGo

LinkedIn

LinksMarker

Ma.gnolia

Mister Wong

Mixx

MySpace

MyWeb

Netvouz

Newsvine

oneview

OnlyWire

PlugIM

Propeller

Reddit

Rojo

Segnalo

Shoutwire

Simpy

Slashdot

Sphere

Sphinn

Spurl

Squidoo

StumbleUpon

Technorati

ThisNext

Twitter

Webride

Windows Live

Worlds Movies

Yahoo!

Email This to a Friend

Copy HTML: 

 If you like this then please subscribe to the RSS Feed.

Powered by Bookmarkify™

[Digg] [Facebook] [Google] [Kaboodle] [Ma.gnolia] [Mister Wong] [Mixx] [MySpace] [MyWeb] [Propeller] [Reddit] [Rojo] [Shoutwire] [Simpy] [Slashdot] [Technorati] [ThisNext] [Twitter] [Yahoo!] [Email] More »

Powered by Bookmarkify™

Kategorie Motzblog, Geknechtete Realität, Gentechnik-Holocaust und Raubtierkapitalismus | 0 Kommentar »

Kontroverse um Impfung gegen Blauzungenkrankheit

Freitag, den 30. Januar 2009

Es erreichte uns folgende Mail:

Liebe Redaktion United Mutations,

ich verfolge fast täglch Eure sehr wichtigen Meldungen.
Vielleicht erscheint Euch mein Bericht hier als ebenso wichtig, dann dürft Ihr ihn gern weitersenden.
Ich arbeite mit mehren unerschrockenen Kritikern der Gentechnik und Verhinderer der Verunreiunigung unserer Lebensmittel mit Nervengiften und Schwermetallen, daren dass hier die Uhr bei 5 vor 12 zum Stehen kommt.
Die erste große Impfwelle im offenen Feldversuch hat Spuren hinterlassen, Durch die kein Zieglein, Schaf noch Rind gerne ein zweites Mal durchstapfen möchte.

Es sind angeblich 24 + X Serotypen in Europa angelangt, die von der Pharmaindustrie zu Gold gemacht werden sollen.
Verlierer werden die vorgeschwächten Herden und dann alle Verbraucher sein.

Gern gebe ich alle Widersprüche dieser Intrige an Euch weiter.
Grüße
Heiner Lohmann, ein Milchbauer, der ins Grübeln gekommen ist

ein tip: schaut mal unter bauernverstand.ch

Kontroverse um Impfung gegen Blauzungenkrankheit

28.01.2009 - (lid) - Das Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) soll abklären, ob die Impfung gegen die Blauzungenkrankheit Rückstände in Fleisch und Milch hinterlässt.
Das fordert die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS). Die Impfung gegen die Blauzungenkrankheit verunsichere nicht nur viele Produzenten. Auch immer mehr Konsumenten fragten sich, ob durch die Impfung Rückstände in Milch und Fleisch zurückblieben, zitiert die Nachrichtenagentur SDA eine SKS-Mitteilung vom Dienstag, 27. Januar.
Am 23. Januar 2009 hatte das BVET mitgeteilt, dass die Impfung keine unerwünschten Effekte auslöse, weder auf die Milchqualität noch auf die Fruchtbarkeit der Kühe. Die SKS kritisiert nun, dass die BVET-Untersuchungen lediglich das allfällige Vorhandensein von Infektionen betrafen, wie SKS-Geschäftsführerin Sara Stalder auf Anfrage sagte.
Eine Untersuchung auf Impfrückstände in Milch und Fleisch habe bisher nicht stattgefunden. Laut dem Institut für Viruskrankheiten und Immunoprophylaxe (IVI) würden die meisten Bestandteile des Impfstoffes durch den Organismus abgebaut. Nicht abgebaut würden Schwermetalle. Die in Impfstoffen enthaltenen Mengen an Aluminiumhydroxid seien laut IVI aber gering und würden generell als unbedenklich angesehen, heisst es in der SKS-Mitteilung weiter. Tatsächlich untersucht worden sei das aber nicht, kritisiert die SKS. Das IVI ist das Referenzlabor für Diagnose, Überwachung und Kontrolle hochansteckender Tierseuchen; es ist dem BVET angegliedert.

Hallo in die Runde,

ich war vorgestern auf einer großen Veranstaltung in der Schweiz, wo die Blauzungenimpfung von sehr vielen Praktikern diskutiert werden konnte.
Dabei ist es wichtig zu wissen, dass dort gleiche Impfstoffe eingesetzt werden, wie es in Deutschland auch passiert ist.
Auffällig ist, dass der Tiergesundheitsdienst NRW auch dort für die Impfung wirbt.
Die Veranstaltung in Winterthur war sehr gut besucht, sodass die dortige große Sporthalle überfüllt mit Tierhaltern, teils weit angereist aus der Schweiz und einzelnen Anreisenden der Nachbarländer, besucht war.
Die Vortragsreferenten waren einmal vom Kanton Veterinäramt Zürich, sowie von staatlicher schweizer Veterinärseite anwesend.
Daneben kamen auch Viehhalter zu Wort, wobei 5 betroffene Milchviehhalter die erfahrenen Impfschäden der BT8 Impfung ihrer Betriebe dokumentierten.
Auch für uns zwei Deutschen Vorrednern wurde eine Sprechzeit, durch Urs Hans, dem Mitinitiator dieser Veranstaltung, ausgehandelt
Für mich auffällig war, dass der Tiergesundheitsdienst NRW mit dem Referat durch Landwirt Wilhelm Neu, eine dokumentierte Ausarbeitung des Betriebes Neu seit den Symptomen der sog. Blauzungenkrankheit, auf diesen Betrieb ausgehend Herbst 2007, darstellte.

Die kantonale, sowie die staatliche Seite der Vorträge rechtfertigten die Impfung, fanden keine anzahlig zu hohen Schäden durch diese Eingriffe und forderten somit eine Weiterführung neuer Impfungen, auch gegen neue Serotypen.

Wilhelm Neu (DBV Vertreter im Rheinland) begründetet die Erscheinung der sog. Blauzungenkrankheit mit dem Entstehen eines liberalen Marktes, der bald ohne Milchquoten fortgeführt würde und einer Blauzungenkrankheit alle Möglichkeiten biete.
Er zeigte Bilder seines Betriebes, aber auch aus Versuchsreihen der Insel Riems, ohne den anwesenden Gästen den Entstehungsort der Bilder genau zu erklären.

Auf dem Betrieb Neu entstanden laut Referat vor der Impfung sehr große Schäden am Vieh.Auffällig in der DokumentationWilhelm Neu ist die Kostenposition für die Repellentie Butox, die für die gesamte Blauzungenphase, sicherlich auch einer vor Krankheitsausbrüchen gewünschten Prävention durch ein Repellentium, mit 4000 Euro angegeben wird.Mir als Praktiker scheint dieser Kostenpunkt sehr hoch, worauf ich rückschließen kann, dass außergewöhnlich hohe Mengen Butox den Tieren verabreicht wurden.

Wilhelm Neu begründete auch aus seiner Sicht die Notwendigkeit des Impfstoffes, wo doch nach der Impfung die Herde sich wieder gesundheitlich normalisiert habe.
Friedhelm Ganzloser, der 2. Deutsche Vorredner hatte aber eine andere Angabe erfahren.
Er hatte mit dem Junior Neu Kontakt aufgenommen, der ihm berichtete, dass nicht 1 Abort nach der BT 8 Impfung passiert ist, sondern über 4.
Die Herde sei fast in dem gleichen kranken Zustand, wie sie es vor der Impfung zeigte.

Im Kreis Steinfurt habe ich am 20. 12.2008 auf der BDM- Versammlung mit Romuald Schaber die Zusammenhänge mit Repellentien und sog. Blauzungenschadbildern beschrieben, wo ein Viehhalter berichten konnte,. dass 2 seiner mit diesen Mittel behandelten Kühe aus einem Zukauf und zuvoriger Behandlung, elendig nach der erfolgten BT8 Impfung, verendet sind.
Weitere Beispiele aus der Praxis liegen mir vor.
Auch habe ich meine eindrucksvollen Erfahrungen mit der Umstellung auf GVO- freies Futter im Frühjahr 2008 geschildert, wo nach der Umstellung die Krankheitssymptome der sog. Blauzunge sehr schnell verschwanden.
Ich schilderte dort, dass der deutsche Bauernverband seit einiger Zeit daran arbeitet, verstärkt Gentechnik im Futter einzubauen.
Die Initiative um Josef Feilmeier hatte schon vor Jahren festgestellt, dass in Süddeutschland bei einer Lieferung GVO Round Up Ready Soja auf den angefahrenen Höfen bei den Tieren gleiche Vergiftungskrankheitsbilder entstanden, wie sie uns die sog. Blauzungenkrankeit zeigt.

Es war in dieser Veranstaltung klar hervorgekommen, dass die Berichterstattung der Veterinärseite nicht übereinstimmt mit den Geschehnissen der Praxis.
Gleiches kann ich für den Kreis Steinfurt bestätigen.
Die 5 schweizer Berufskollegen haben sehr sachlich und emotional betroffen ihre Situation geschildert, wobei alles top Betriebe in der Vorzeit waren.
Auszeichnungen für Qualitätsmerkmale durch Plaketten waren auf Bildern und Dokumentationen zu finden, bevor die Impfung kam.
Danach waren unerklärlich hohe Milchzellgehalte angefallen, teils über 700.000 somat. Zellen.
Die Leistungen dieser Zuchtbetriebe lagen teilweise über 10.000 ltr pro Kuh mit einem sehenswerten Herdbuch.
Jetzt ist die Zuchtarbeit teilweise zerstört.
Kälber auf den Betrieben sind lebensschwach, zeigen mit fortlaufenden Alter ungekannte Wachstumsunterschiede und Fruchtbarkeitsdaten sind undenkbar schlecht geworden.

Die Stimmung dieser Veranstaltung wurde zunehmend betroffener, da sich nach dem Vortragen dieser 5 Schweizerbauern auch immer wieder betroffene Viehhalter sich aus der Versammlung mit einbrachten.

Es wurde von den Impfbefürwortern versucht, die Versammlung vorzeitig zu beenden, um einer anschließenden Diskussion aus dem Wege zu gehen.
Dies geschah aber durch die Proteste der Bauern nicht und somit konnte auch die folgende Diskussion von dem Schweizer Fernsehen und andere Medien verfolgt werden.

Ich habe meine Redezeit möglichst punktbezogen eingesetzt und die Verbindungen der Repellentien zu Krankheitsbildern dargestellt,
Auch habe ich die unerklärlichen Angaben des Tiegesundheitsdienstes NRW zu der Angabe ausschließlich auf Dateien im Internet angesprochen, dass neben Impfstoffen, Gnitzen , Serum, auch Medikamente in die Eigenschaft der Blauzungenkrankeitsübertragung aufgeführt werden.

Die Schweizer Veterinäre konnten mir keinerlei Angaben zum Verhältnis Repellentien / Blauzungenkrankheit machen.

Durch die mutige Initiative der Bauern und Politikers Urs Hans ist etwas in der Schweiz gelungen, wovon wir in Deutschland profitieren können.
Es ist öffentlich medienwirksam dokumentiert worden, dass die Impfung einzelbetrieblich starke Schädigungen hervorgerufen hat, wobei Langeitschäden hier noch gar nicht gemessen werden können.
Im Verlauf der Veranstaltung wurde es den dort betroffenen Bauern klar, dass ihre auf den Betrieben erfahrenden Schäden der BT 8 Impfung in Klage gestellt werden müssen.
Es wurden Äußerungen herausgebracht, dass staatliche Stellen diese Schäden zu begleichen haben.
Eine klare mehrheitliche Haltung zur Verweigerung weiterer Impfungen war Tenor der Schlußminuten auf der Veranstaltung in Winterthur am 27.Jan 2009.

Herzliche Grüße
Heiner Lohmann

Danke an Heiner!

Close Bookmark and Share This Page

Save to Browser Favorites / Bookmarks

Ask

backflip

blinklist

BlogBookmark

Bloglines

BlogMarks

Blogsvine

BuddyMarks

BUMPzee!

CiteULike

co.mments

Connotea

del.icio.us

Digg

diigo

DotNetKicks

DropJack

dzone

Facebook

Fark

Faves

Feed Me Links

Friendsite

folkd.com

Furl

Google

Hugg

Jamespot

Jeqq

Kaboodle

kirtsy

linkaGoGo

LinkedIn

LinksMarker

Ma.gnolia

Mister Wong

Mixx

MySpace

MyWeb

Netvouz

Newsvine

oneview

OnlyWire

PlugIM

Propeller

Reddit

Rojo

Segnalo

Shoutwire

Simpy

Slashdot

Sphere

Sphinn

Spurl

Squidoo

StumbleUpon

Technorati

ThisNext

Twitter

Webride

Windows Live

Worlds Movies

Yahoo!

Email This to a Friend

Copy HTML: 

 If you like this then please subscribe to the RSS Feed.

Powered by Bookmarkify™

[Digg] [Facebook] [Google] [Kaboodle] [Ma.gnolia] [Mister Wong] [Mixx] [MySpace] [MyWeb] [Propeller] [Reddit] [Rojo] [Shoutwire] [Simpy] [Slashdot] [Technorati] [ThisNext] [Twitter] [Yahoo!] [Email] More »

Powered by Bookmarkify™

Kategorie Motzblog, Geknechtete Realität, Gentechnik-Holocaust und Raubtierkapitalismus | 4 Kommentare »

Verpackungs-Chemikalien beeinträchtigen Fruchtbarkeit

Freitag, den 30. Januar 2009

Hohe Werte von perflourierten Chemikalien verzögern Eintreten einer Schwangerschaft

Chemikalien, die üblicherweise in der Verpackung von Lebensmitteln, Polstermöbeln und Teppichen vorkommen, können unter Umständen die Fruchtbarkeit von Frauen beeinträchtigen. Wissenschaftler der University of California untersuchten die Werte der perfluorierten Chemikalien (PFC) im Blut von 1.240 Frauen. Es zeigte sich, dass Frauen mit höheren Werten eher erst später schwanger wurden. Details der Studie wurden im Fachjournal Human Reproduction veröffentlicht.

Chemikalien bleiben lange im Körper

Perfluorierte Chemikalien werden von der Industrie gerne eingesetzt, da sie hitzebeständig sowie wasser- und ölabweisend sind. Große Konzentrationen wurden laut BBC bereits mit Organschädigungen bei Tieren in Zusammenhang gebracht. Darüber hinaus haben die Chemikalien die Fähigkeit, lange Zeit im Körper zu bleiben. Im Rahmen der Tests analysierten die Forscher Blutproben der Frauen und befragten sie, ob deren Schwangerschaft geplant war und wie lange es dauerte, bis sie schwanger wurden. Die Menge der im Blut nachgewiesenen Chemikalie reichte von 6,4 Nanogramm pro Milliliter Blut bis zu 106,4 Nanogramm.

Beeinflussung des Hormonhaushalts

Als die Frauen entsprechend den Blutwerten in vier Gruppen aufgeteilt wurden, zeigte sich, dass die Wahrscheinlichkeit einer Unfruchtbarkeit bei Frauen mit höheren Chemikalien-Werten deutlich höher war. Laut Chunyuan Fei, einer der Mitautorinnen der Studie, hätten frühere Studien nahegelegt, dass diese Chemikalien das Wachstum des Kindes in der Gebärmutter beeinträchtigen könnten. Frauen mit höheren Chemikalien-Werten hätten laut der aktuellen Studie zusätzlich mehr Probleme mit unregelmäßigen Menstruationszyklen. Denkbar sei daher, dass die Beeinflussung des Hormonhaushalts dafür verantwortlich ist. Studienleiter Jorn Olsen erklärte, dass das Team derzeit auf weitere Studien warte, die den Zusammenhang zwischen Fruchtbarkeitsproblemen und perfluorierten Chemikalien nachwiesen.

Quelle/Gesamter Text: derstandard.at

Close Bookmark and Share This Page

Save to Browser Favorites / Bookmarks

Ask

backflip

blinklist

BlogBookmark

Bloglines

BlogMarks

Blogsvine

BuddyMarks

BUMPzee!

CiteULike

co.mments

Connotea

del.icio.us

Digg

diigo

DotNetKicks

DropJack

dzone

Facebook

Fark

Faves

Feed Me Links

Friendsite

folkd.com

Furl

Google

Hugg

Jamespot

Jeqq

Kaboodle

kirtsy

linkaGoGo

LinkedIn

LinksMarker

Ma.gnolia

Mister Wong

Mixx

MySpace

MyWeb

Netvouz

Newsvine

oneview

OnlyWire

PlugIM

Propeller

Reddit

Rojo

Segnalo

Shoutwire

Simpy

Slashdot

Sphere

Sphinn

Spurl

Squidoo

StumbleUpon

Technorati

ThisNext

Twitter

Webride

Windows Live

Worlds Movies

Yahoo!

Email This to a Friend

Copy HTML: 

 If you like this then please subscribe to the RSS Feed.

Powered by Bookmarkify™

[Digg] [Facebook] [Google] [Kaboodle] [Ma.gnolia] [Mister Wong] [Mixx] [MySpace] [MyWeb] [Propeller] [Reddit] [Rojo]